Einige Fragen Farmer 106

  • also auf E-Klinke muß umgestellt werden, sonst geht die Kabine auf keinen Fall drauf.

    Dann mache dir die Arbeit und bau auf HG um. Später ärgerst du dich weil du es nicht gemacht hast. War jedenfalls bei vielen, die ich kenne schon so.

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram

  • Die EDSCHA Kabine passt bei allen Farmern. Du mußt nur auf die unteren Halterungen und die kleinen Frontscheiben achten. Die Halterungen werden rechts und links an der Achse befestigt, da wo jetzt der Überrollbügel fest ist. Die kleinen Farmer haben da andere. Ab dem 105er sollten sie aber passen. Die 102er bis 104er haben auch untere Frontscheiben die bis über die Haube gehen. Ab dem 105er ist die Haube höher und die Scheiben sind nur rechts und links.Wahrscheinlich muß auch die Frontscheibe abgeändert werden damit sei nicht mehr so weit zu öffnen geht sonst zerlegst du sie wenn der Frontlader ganz oben ist. Am einfachsten ist es wohl wenn du eine Kabine findest die von einem 105er bis 108er kommt da brauchst du nicht viel umbauen Ich habe auf meinem 103er eine vom 105er drauf und da war rundherum viel umzubauen nur die Kabine selbst passte drauf.

  • Hallo,


    also ich werde wahrscheinlich auf E-Klinke umrüsten, wenn ich die Teile günstig bekomme. Vielen Dank auch für die Bilder und die Infos über die Kabine.

    Werde wahrscheinlich nächste Woche Infos bekommen, ob die Polenkabine passt, oder ob ich eine Originale suchen muß.


    Bin Gestern das erste Mal etwas länger mit dem 106 unterwegs gewesen, da ich kein Verdeck habe und es schon 2 Wochen nur geregnet hat.


    Folgende Punkte sind mir aufgefallen:


    Beim Fahren habe ich einen leichten quietschenden Ton, denke es kommt von der Bremse, da auch ohne Gang bergab der Ton geblieben ist.

    Die Bremsen sollen aber fast neu sein, was kann es sonst noch sein?


    Den Allrad konnte ich auch testen, genial was da plötzlich ohne Probleme möglich ist:D

    Nachdem ich den Allrad eingelegt habe, hat es aber auch gequietscht. Vielleicht auch nur rückwärts, bin mir nicht mehr ganz sicher?


    Der 106 hat die letzten 2 Jahre fast nur gestanden, kann das Quietschen der Bremse und dem Allrad damit zu tun haben?

    Hatte das damals bei meiner gebraucht gekauften Seilwinde, diese hatte extreme Töne abgegeben, bis der Rost verschwunden war.


    Auch wenn der Allrad ausgeschaltet ist, läuft die Welle vom Allrad zur Forderachse mit, ist das normal?

    Auf der Welle zur Vorderachse mit dem Kreuzgelenk gibt es eine Verbindung mit Kerbverzahnung.

    Diese Verbindung hat sehr viel Spiel, ist das normal?


    Auch gibt es leichte Geräusche beim Lenken,aber nicht nur beim engen Einschlagen. Denke das ist wahrscheinlich aber normal?


    Das sind eignetlich alles Kleinigkeiten die bei dem Alter wahrscheinlich zum Teil normal sind.

    Frage halt lieber mal nach, bevor ich dann einen teueren Schaden verursache...


    So viel Technik hatte ich im Deutz noch nicht...

  • 106SNeuling

    Ich hoffe du hälst uns über dein Projekt auf dem laufenden und versorgt uns mit detailreichen Bildern.:thumbsup:

    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg.

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram

  • Hallo,


    ich melde mich mal wieder, konnte endlich mal wieder an den 106.


    Habe mal alles abgeschmiert wo ich Schmiernippel gefunden habe, gerade an der Achse, wo oben die Stopfen sind, ist es Zeit geworden.

    Den Schmiernippel den es für den Schaltring Allradkupplung geben soll, hab ich leider nicht gefunden. Dachte dann hört das Quietschen auf.

    Kann mir jemand sagen, wo ich da suchen soll, muß doch eigentlich in der Nähe vom Schaltring sein?


    Habe den Test mit der Turbokupplung gemacht. Laut Handbuch soll die Drehzahl bei 950 bis 1200 U/min liegen. Dort ist zu viel Öl drin, habe unter 700 U/min, also gibt es neues Öl, denke die Brühe ist schon älter. Wenn ich das Handbuch richtig verstehe, kommt unten das Blech ab und die Schraube wird dort aufgeschraubt?

    Wenn an der Stelle zum Einfüllen schon geöffnet wird, läuft ja das ganze Öl im Gehäuse lang?


    Da das Handgas nicht fest einzustellen geht, habe ich die Verkleidung abgebaut, dort soll eigentlich doch eine Feder sein, denke die Feder fehlt komplett.

    Dort gibt es doch eine Feder oder?


    Habe den Mulcher mal für nächste Woche angebaut, die Anbaubreite liegt bei ca. 66 cm. Beim Deutz kann man über Ketten die Bewegung reduzieren, was ich für sinnvoll halte. Beim 106er sind mit den beiden Hebeln mindestens 30 cm Spiel. Gibt es da eine Möglichkeit?


    Da ich die Verkleidung für die Federr abgebaut habe, konnte ich die Kabel am Armaturenbrett sehen, leider 8|

    Dort sind Kabel angeschmort, blank usw. Gerade die Kabel zu den rechten Sicherungen sehen übel aus. Ich habe Bedenken, wenn ich da anfange, das Leitungen brechen. Gibt es da noch einen Kabelbaum zu kaufen, bzw. was würde das kosten?

  • Schau mal auf den Schmierplan. Vielleicht hilft dir das schon.


    Die Stabilisierungen haben dort wo sie an die Unterlenker geschraubt sind einen Exenter. Damit ist die Bewegung nach außen einstellbar.


    Das mit dem Handgas habe ich auch, aber erst nachdem ich das Gasgestänge gangbar gemacht habe. Die Feder, die das Gestänge zurückzieht ist aber nicht mehr Original. Denke das die bei mir zu stark ist.


    Es gibt Händler, die die Kabelbäume nachbauen. Kosten natürlich einige Euro.

    Files

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram

    The post was edited 1 time, last by Maverik ().

  • Was das Seitenspiel angeht - versehentlich an die falsche Aufnahme am Mulcher gebaut?

    66cm klingt stark nach Kat1. Das Hubwerk vom Fendt ist aber Kat2...

    Beste Grüße
    --------------------------------------------
    Fehlt dem Auspuff seine Klappe,
    war der Ast wohl nicht von Pappe!

  • Du könntest schon Verbesserung bringen, wenn du diese Unterlenkerbolzen von außen einschraubst. Dann wird das gerät etwas breiter.

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram

  • Hallo,


    ich denke, ich werde mir Platten anfertigen, wo ich als Führung die Bohrungen vom Mulcher nehme. Auf die andere Seite kommen dann Anschweißbolzen.

    Dann werde ich nächste Woche mit dem Deutz mulchen und die Befestigung ordentlich machen.

    Denke es gibt noch andere Geräte wo ich das gleiche Problem habe, z.B. Fahr KM22


    Habe wg. dem Handgas mit einem Händler geredet, unten wären Reibescheiben, diese können nachgestellt werden, bzw. müssen ersetzt werden.


    Wg. den Kabeln bestelle ich jetzt Quetschverbinder im Set und werde die schlechten Kabel bei Gelegenheit ersetzen.


    Hat jemand wg. den anderen Fragen noch eine Idee?

  • Einfach solche Bolzen reinstecken, fertig. Ist das einfachste und wird oft von den Herstellern schon so ausgeliefert.


    https://www.baywa.de/de/trakto…0HRgO7EAQYASABEgKRDPD_BwE


    Gibt's auch bei anderen Händlern.

    Vorteil: kein Umbauen, beide Schlepper passen immer dran. Und ist die stabilste Variante. Gibt's in verschiedensten Ausführungen...

    Beste Grüße
    --------------------------------------------
    Fehlt dem Auspuff seine Klappe,
    war der Ast wohl nicht von Pappe!

    The post was edited 1 time, last by Fendt600 ().

  • Turbomatik: Wenn dann tatsächlich Öl im Gehäuse ist, wird das im Betrieb schließlich raus geschleudert. Wäre also nicht so schlimm. Ansonsten schraub die Schraube doch einfach unten raus, da kommst Du sowieso am besten ran.

    Beste Grüße
    --------------------------------------------
    Fehlt dem Auspuff seine Klappe,
    war der Ast wohl nicht von Pappe!

  • Den Schmiernippel Allradkupplung siehst Du, wenn Du von hinten links die Allradkupplung betrachtest. Du siehst eine Aussparung in dem Verkleidungsblech der A-Kupplung, kommt man eigentlich gut mit Fettpresse hin. Vorher vielleicht mal den Dreck weggmachen, der sich um der Nippel sich angesammelt hat.