Beiträge von Fendt600

    Naja, vorher müssen sie ja erstmal ne Probe ins Labor schicken. Wenn Du die Verunreinigung plausibel erklären kannst und die Heizölmenge verschwindend gering ist - die Kochen doch auch bloß mit Wasser...

    Wenn Du sicher gehen willst, hilft nur Auswaschen - natürlich sehr im Sinne des Umweltschutzes und Gesetzgebers...:wacko:

    Wau! Das ist ja nen 40er. Das gabs nicht oft mit der alten Kabine... (Und beim 600LS gabs dann auch keine neue Kabine mehr, wurde ja eingestampft) Warum kann mir nicht endlich mal ein solcher als 612er unterkommen?!;( Ich "will" diese alte Kabine :love:

    Das ist schon echt interessant zu sehen was das Salzwasser anrichten kann...

    Aber sieht man ja auch schon wenn ein Schlepper im Winterdienst fährt was das schon anrichtet, da kann man nur den Kopf schütteln wenn die Bauern mit dem nagelneuen Vario Parkplätze frei räumen für ein paar Euro :wacko:

    Naja, besser die verschleißen die neuen, die gibt's ja noch neu. Die alten leider nicht ;(

    So geht das natürlich auch. Ich dachte bloß, den Suchscheinwerfer hätte er eh... und nun wollte ja gerne einen Schalter im Armaturenbrett haben - so hatte ich das jedenfalls verstanden :)

    Letztlich kann das jeder machen wie er will...


    Ich bin inzwischen allerdings davon ab, Lampen an anderen Lampen anzuklemmen (Es sei denn, das ganze System ist dafür sehr großzügig ausgelegt). Habe schon zu viel Kunststoffbrei in den Sicherungskästen neuer und alter Schlepper gesehen, gerade auch bei den alten Torpedosicherungen. Im Grenzbereich werden die blöden Dinger leider verdammt heiß, eh die sich irgendwann endlich mal entscheiden durchzubrennen...

    Wenn dann die Elektrik auch schonmal befummelt wurde, und wie bei meinem damals alle Standlichtlampen nur noch über eine Sicherung laufen (man hatte dann mal großzügig ne grüne 10er-Sicherung (!) dareingedrückt, geflossen sind da überschlagsweise wohl 11 oder 12A), dann wird's erstmal zwei Stunden sehr warm im Kästchen, eh passend zur Auffahrt auf die Landstraße mit Anhänger und allem dann die komplette Begrenzungsbeleuchtung ausgeht. X( Und ich weiß nicht, wie verbastelt sein Schlepper schon ist...


    Aber wie geschrieben, jeder soll's so machen wie er meint.

    Am besten suche die Sicherung, wo sonst die Steckdose (oder falls schon reichlich belegt ist, z.B. Hupe) angeschlossen ist. Beleuchtungssicherungen rate ich Dir ab, denn im Dunkeln fahren ist blöde: Wenn Du irgendeine Sicherung nimmst die schon reichlich belastet ist, dann steckt die den zusätzlichen Verbraucher nicht mehr einfach so weg...

    Oh ja, das Wetter wird mitspielen. 8o

    Morgen solls infolge des Sturmes einen Rückstau geben, dann haben wir hier wieder etwa 1,3m über mittlerem Wasserstand. Da gibt's auf alle Fälle was zu gucken. Aber stell Dein Auto nicht direkt ans Wasser :D


    Wenn ihr Lust auf sehr schmackhafte Fischsalate habt, lohnt sich ein Abstecher nach Travemünde zum Fischladen "Fisch Wöbke". Kapitänscoctail, Schwedischer Matjessalat, Bratheringe, Kräutermatjes und Räuchermatjes (in feine Scheiben schneiden!) sind sehr zu empfehlen, für das große Portemonnaie auch der geräucherte Gravedlachs, Krabbensalat oder der Lachssalat. Dazu ein knuspriges Baguette oder frisches Schwarzbrot. :)


    Nur Trecker und Hof kann ich Dir hier nicht anbieten, die Sachen sind an der anderen Küste ^^


    So, und nun gute Erholung!

    Moin,

    ja, kannst Du grundsätzlich schon. Du musst aber bedenken, dass die Batterie bei voller Beleuchtung von der originalen Lichtmaschine dann nicht mehr geladen wird. Wenn Du das Licht nur gelegentlich an hast ist dies kein Problem. Dauerbetrieb ist eher ungünstig.


    Da ich davon Ausgehe, dass Du noch keine großen Erfahrungen mit der KFZ-Elektrik hast, empfehle ich Dir, vorerst einen Stecker für die kleine Steckdose im Armaturenbrett Deines Schleppers an den Scheinwerfer zu montieren (wenn Du ein Verdeck hast, steckt da meist der Scheibenwischer drin).

    Alternativ könntest Du die Plus-Leitung des Scheinwerfers auch direkt im Sicherungskasten mit an die Sicherung für die Steckdose mit anklemmen. Bevor Du jedoch anfängst, an der Elektrik herumzubasteln, klemme bitte die Batterie ab! Von 12V stirbt man zwar nicht, man kann sich aber bitterböse dran verbrennen (Kurzschluss -> Kabel wird heiß).

    Wenn Du noch nie was mit der Fahrzeugelektrik zu tun hattest, bitte am besten beim ersten mal jemanden mit Erfahrung, Dir das zu zeigen ;), oder nutze die Stecker-Variante. In der Mitte ist Plus, außen Minus, für einen LED-Scheinwerfer ist das entscheidend.


    Beste Grüße,

    Und bei Fragen bitte Fragen:)

    Je länger der Unterlenker ab Hubstrebe, desto mehr Kraft brauchst Du, um die gleiche Last zu heben... Hebelgesetz.

    Probiere folgendes aus: löse die Hubstrebe, anschließend hebst Du den Unterlenker von Hand an. Einmal auf Höhe der Fangtasche und einmal auf Höhe des Anschlagpunktes für die Hubstrebe oder noch weiter vorne. Wirst den Unterschied merken ;)


    Beste Grüße

    Moin,


    bevor Du eine neue Pumpe kaufst, prüfe mal erstmal ob es wirklich an dieser liegt...


    Hat die Pumpe in letzter Zeit Jaul- oder Kavitationsgeräusche (das ist so ein prasselndes Geräusch, ähnlich einem Hagelschauer) gemacht, insbesondere unter Last?

    Abbauen, aufschrauben, reinschauen. Ggf. mal ein Foto hochladen.


    Wenn das Lenkrad ohne Motor leer durchdreht würde ich den Fehler allerdings eher im Orbitrol suchen. Da ist auch eine kleine Pumpe verbaut, die das Öl beim Lenken mit stehendem Motor fördert. Wenn das Lenkrad jedoch leer durchdreht, scheint diese nicht zu fördern -> also entweder kommt kein Öl an (sondern nur Luft), oder das Öl kann an einer undichten Stelle leicht überströmen, oder die mechanischen Teile sind in irgendeiner Form defekt - dafür sprechen auch die Späne.

    Die Lenkzylinder sind intakt? Nicht dass hier Öl überströmt.


    Beste Grüße

    uli0601 : Du sprichst mir aus der Seele!


    Thema E-Auto: das will ich nicht weiter aufrollen, aber die Umweltbilanz ist definitiv nicht großartig besser als beim Verbrenner - eher schlechter, je nach Betrachtungsweise.


    stepetGT230 : Das verstehe jetzt bitte nicht falsch, aber ich finde Du drückst Dich manchmal doch so aus, dass man sich nicht mehr sicher ist, woran man bei Dir ist - vielleicht als kleine Anregung für eine zukünftige Wortwahl? :) Geschrieben fehlen leider immer die Gesichtsausdrücke, im Gegensatz zum persönlichen Gespräch kann es da auch schnell mal zu Missverständnissen kommen - aber was erzähle ich das, weißt ja selbst.:saint:

    Es geht hier ganz einfach nur ums Geld, ums Geschäft. Um die Interssen der Automobilindustrie, einzelner Vorstände. Das ist das Problem. Da kann auch irgendein bekloppter "Führer" oder son' Mist nichts helfen.

    Moin,,


    herzlichen Glückwunsch - was für ein "Neujahrsgeschenk"! Und auf den Bildern steht er doch echt gut da.

    Viel Erfolg mit dem guten Stück!


    Wie steht es um den Motor? Der müsste doch eigentlich noch den MWM 226 B2 (oder schon Deutz-MWM 226?) mit den berüchtigten nassen Buchsen drin haben?


    Beste Grüße aus SH