Posts by dolmarmaniac

    Jetzt wird es etwas komplizierter.

    Normalerweise kippt du am GT250 die Frontpritsche mit dem Hebel rechts neben dem Lenkrad.

    Am Heck ist ab Werk entweder nix oder ein Hydraulikanschluss, der über das Regelsteuergerät der Heckhydraulik angesteuert wird.

    Oder du hast ein Zusatzsteuergerät seitlich am Regelsteuergerät.

    Oder es gibt eine andere, selbst gebaute Lösung.

    Auf jeden Fall muss- wenn dein Heckanschluss an dem Steuergerät der Frontpritsche hängt- ein Umstellhahn oder ein Sperrhahn für die Frontpritsche eingebaut sein.

    Da musst du mal deine Hydraulik prüfen.

    Grüsse Armin

    Hi Richard

    Glaub mir, wir alle verstehen dich aus tiefstem Herzen.

    Dieses "war schon geil früher", "muss ich haben" "Krieg das Grinsen nie wieder aus dem Gesicht" u.s.w. treibt uns doch alle in dieses Krankheitsbild.

    Manche von uns arbeiten eben noch mit den alten Boliden, andere haben eben erst jetzt die Möglichkeiten dieses Krankheitsbild auszuleben.

    Und das ist gut so.

    Viel Spass bei der Suche und hol dir bitte so viele Tipps wie du brauchst- ne Reuse oder n Blender ist schnell gekauft

    Grüsse Armin

    Hi

    Die Kupplungen sind zwar alt, aber immer noch aktuell- gibt zwar mittlerweile besseres aber das hat sich wohl (noch) nicht durchgesetzt.

    Wie Wolfgang schrieb: beim ankuppeln auf geraden Sitz (grade reinschieben) achten, da sonst die Ringdichtung kaputt gehen kann. Wenn der Stecker ganz drin ist, dann darauf achten, dass der innere Ring der Kupplung mit zurück geht und bündig mit dem äußeren Ring ist. Dann sitzt der Stecker richtig und hüpft nicht unter Druck raus.

    Grüsse Armin

    Ich nochmal,

    mit den Infos kann man doch arbeiten.

    Ich denke, ein Farmer 2, 2D oder als Direkteinspritzer 2E, 2S wäre das optimale für dich.

    Die sind preislich im Rahmen, gut verfügbar und noch relativ übersichtlich in der Wartung und Unterhaltung. Auch gibt es noch alles an Teilen.

    Hier gilt: nimm den besten den du kriegen kannst und nimm zur Besichtigung einen mit, der Bescheid weiß.

    Grüsse Armin

    Hi Richard,

    Denke deine grössten Probleme sind Punkt 2 und drei

    Unterstellen sollte man so ein altes Schätzchen schon, Regen und Sonne sind die grössten Feinde der Technik und des Blechs.

    Und bissi Schrauben, warten, abschmieren sollte man können, sonst haste nicht lange Freude.

    So ein alter Traktor hatte wenig mit einem heutigen KFZ mit 7 Jahren Garantie und alle 3 Jahre mal n Werkstattservice zu tun.

    Da ist im Prinzip immer irgendwas zu tun oder zumindest nachzuschauen.

    Also an deiner Stelle würde ich erst mal ne Unterstellmöglichkeit schaffen und bei erfahrenen Schraubern (evtl gibt es ja n Teaktorclub oder so was in deiner Nähe) nachfragen und Erfahrungen sammeln.

    Nicht dass ich dir das Ausreden will, aber einfach so immer draufsetzen und fahren wird halt einfach nix

    Grüsse Armin

    moin,

    Du trennst die Druckleitung direkt (ich nehme an du hast eine hydraulische Lenkung) nach der Lenkung und vor dem Regelsteuerherät auf, gehst mit der Druckseite auf P M neuen Steuerblock

    Der Block muss eine Druckweiterleitung besitzen. Davon geht es weiter zum Regelsteuergerät.

    Der T- Anschluss geht zum Tank zurück.

    Da ist im Rücklauf im Bereich des Verteilergetriebes ein Schlauchstück eingebaut.

    Das tauschst du gegen ein T- Stück 18l. Dort wird der Rücklauf angeschlossen

    Hi Markus,

    N Kumpel hatte ähnliche Symptome am 305.

    Wir hatte auch erst gedacht dass die Kupplung ziemlich durch ist weil sie sehr kurz und ruppig griff.

    Entlüften brachte nix.

    Dann haben wir Nehmer- und Geberzylinder gewechselt und siehe da- Kupplung wie neu.

    Im alten Nehmerzylinder war Dreck ohne Ende und er war wohl innerlich undicht.

    Vlcht solltest du das erst versuchen, ist net ganz so teuer und aufwändig wie Kupplung wechseln

    Grüsse Armin

    Hi Wilfried,

    Ich hatte vor ca10 Jahren mal ein originales bei Fendt für n 105er bestellt- das war im originalen Braun

    Aber seeeehr teuer.

    Mittlerweile hole ich mir solche Sitzkissen bei Lothar Kühnemuth (Traktorkissen.de)

    Soll keine Werbung sein aber ich bin zufrieden mit Qualität, Passgenauigkeit und Preisen.

    Gibt natürlich auch noch andere Anbieter.

    Die Vollscheiben sind die Bremsbeläge, davon brauchst du 4 St

    Die Automaten kann man normalerweise weiter verwenden- immer schauen ob die Kugeln noch sauber in den komischen Führungen laufen- das siehst du wenn du einen Achstrichter ab hast.

    Und natürlich die Wellendichtringe Aussendung in den Vorgelegen prüfen und innen zum Getriebe hin auf jeden Fall wechseln.

    Und die Bänder der Handbremse auch gleich wechseln, sonst machst du die Arbeit 2x.

    Sauber einstellen ist dann das A und O

    Ansonsten bitte das beachten was mein Vorredner schreibt.