Kugellager-Express.de Erfahrungen

  • Hallo Fendt Gemeinde,


    ich bin zur Zeit an meinem Farmer 3S die Bremsen und Wellendichtringe am Achsgetriebe am erneuern. Ich überlege ob ich nicht gleich einfach alle Kegelrollenlager mit neu mache. Ist natürlich auch eine Preisfrage. Dazu kommt meine Frage zum günstigen Anbieter von http://www.kugellager-express.de, hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt? Ein Großhändler der unter anderem auch aus Fernost seine Waren bezieht. Kann man die Lager empfehlen? Was meint Ihr?


    Vielen Dank im Voraus....

  • Für Getriebeinnereien bleibe bei Markenlagern.

    Agrolager.de bieter hier eine günstige Alternative.

    Kugellager Express reicht wohl für Grubber und Scheibenegge, aber im Getriebe ist der Aufwand einfach zu groß da Risiko einzugehen.

    Beste Grüße
    --------------------------------------------
    Fehlt dem Auspuff seine Klappe,
    war der Ast wohl nicht von Pappe!

  • Hallo,

    beim Ziehen der Achswellen gehen zwangsläufig die äußeren Kegelrollenlager hops, weil der Innenring auf der Welle hängen bleibt und das Ganze beim Abziehen am Käfig kaputt geht.

    Alle Lager zu tauschen halte ich für übertrieben. Die meisten gehen nicht kaputt, bzw. ich würde sie mir im Ausgebauten Zustand anschauen. Sonst kostet das wirklich ordentlich.

    Zu den Marken:

    Ich kann alle gängigen Marken wie SNR, NTN, Koyo, FAG, SKF, Timmken empfehlen. Alle diese Marken sind von hochwertiger Qualität.

    Das Koyo 30215 gibt´s bei Agrolager für etwa 40€. Ein NTN für 31,50€ bei rollerbearings.com. Ein FAG zum Vergleich für fast 60€.

    Viele Grüße!

  • Moin


    Tut dieser ständige Geiz wirklich not? Für mich gibt es im Getriebe nur hochwertige Markenware, denn auch wenn ich sparsam bin, an der Qualität wird nicht gespart.


    Gruß Tim

    Hallo,

    alle von mir genannten Marken zählen zu den Erstaurüstern in der Fahrzeugindustrie und im Maschinenbau.

    Da ist keine Billigmarke dabei. NTN und SNR ist Japanische Qualitätsmarke. Timmken aus USA der Erfinder des Kegelrollenlagers. FAG und SKF fertigen weltweit und die meisten Standard Größen stammen ebenfalls aus Fernost.

    Viele Grüße

  • Hallo,


    ich habe bereits mehrfach bei kugellager-express bestellt. Ich kann mich bislang nicht beschweren. Die Lager waren für meinen Pöttinger Hacker, Bj 52.

    Bei dieser Maschine sind viele Lager auf Lebensdauer ausgelegt und deshalb weit überdimensioniert, deshalb spielt es keine Rolle ob die Lager jetzt aus Fernost oder aus Europa kommen.

    Die paar Mal, die ich den Häcksler benutze spielt das keine Rolle.


    Ich hätte auch keine Bedenken, die Lager für das Getriebe einzusetzen, da der Unterschied zu günstigen Lagern marginal ist. Lager sind Normteile, die in einem vorgegebenen Toleranzfeld liegen müssen. Auch die Tragzahlen sind nicht um Größenordnungen unterschiedlich. Es kommt darauf an, was du später mit dem Traktor machen willst.

    Wenn er noch als Arbeitsmaschine für den täglichen Einsatz vorgesehen ist, dann würde ich auch europäische Lager wählen. Ist er für den Hobbyeinsatz gedacht, würde ich die Lager von dem Anbieter bedenkenlos einsetzen.

    Meist sind die Zahnflanken ohnehin soweit abgenutzt, dass Präzisionslager auch keinen nennenswerten Vorteil mehr bieten. Da wäre dann eher eine Generalsanierung des gesamten Getriebes erforderlich. Das bedeutet in der Regel aber wirtschaftlicher Totalschaden.

    Deswegen Reparatur ja, aber mit Maß.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Moin


    Mein Kommentar war vielleicht etwas zu allgemein gehalten, da hab ich mich heute Morgen wohl auf dem Falschen Fuß erwischt, ich wollte nicht sagen das die ausländischen Lager schlecht sind.

    Viel mehr fällt mir immer wieder und in fast alles Lebenssizuationen auf das die Deutschen überall rumknausern, auch wenn es schon billig ist.

    Und gerade beim Getriebe würde ich wirklich nicht sparen, die 100€ die das mehr Kostet sind auf die nächsten 30 oder 50 Jahre die die Lager wieder halten doch ein Pappenstiel, dafür kann man jederzeit mit gutem Gewissen los fahren. Es ist schließlich ein Hobby und kein Wirtschaftsunternehmen.

    Das man nicht bei Fendt kaufen will, kann ich verstehen, aber ich fahre gerne zum Lagerdealer im Dorf und bin auch ganz froh das es ihn in Notfällen auch am Wochenende gibt.


    Gruß Tim

  • Hallo Tim,


    das stimmt nur bedingt. Wenn du einmal die zölligen Kegelrollenlager von der Vorderachse von der 200er Serie tauschen mußt, dann zahlst du für die originalen Ersatzteile von Fendt das drei- bis vierfache wie die gleichen Lager im Einzelhandel. Man muß nur wissen, welche Lager es sind.

    Ich habe keinen Unterschied in der Haltbarkeit der Lager gemacht. Die originalen Lager waren nach 2500 Bh genauso hinüber wie die billigen Lager.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • ich habe auch per kugellager express bestellt und die lager sind einwandfrei, günstig und von einer gescheiten qualität. lagerluft und material sind sogar weit besser als das, was in einen schlepper vor 60 jahren eingebaut wurde. ich kann diesen hand zur "marke " nicht verstehen.. was kann skf besser? beide lager erfüllen die din norm. beide lager haben das selbe material. und ich behaubte sogar mal, das beide lager im gleichen werk in china auf der selben maschine laufen und hergestellt werden. normlager egal ob aus japan oder deutschland kommen fast ausschlieslich daher.. ( eure telefone die jahrelang ohne probleme laufen allerdings auch.. und euer tv erst) da sitzt doch keiner mehr am offenen feuer und schmiedet ein lager -- ich würde mitlerweile sagen, das man beim markenhersteller nur noch den namen teuer bezahlt und sonst keinen nennenswerten vorteil hat.

  • Ich werde den Traktor in erster Linie für unser Hobby "Pferde-Haltung" nutzen. Sprich: mal ein paar Heuballen bewegen, Anhänger "Mist" fahren und vielleicht zwei mal im Jahr ca.1ha mulchen. Ich denke das fällt dann nicht wirklich unter viel Arbeit für den Farmer. :)

    Wenn es bei den Lagern nur um ein paar Euro gehen würde dann würde ich auch eher die Marken nehmen aber oft geht es um das zwei- oder dreifache vom Preis. 100€ mehr oder weniger ist bei den Lager vielleicht nicht viel aber wie das oft so ist, ich wollte nur die Bremsen machen und es kommt dann schnell was zusammen: Bremsen, Bremsbänder, Federn, Wedis, Dichtringe, Dichtungen, Dichtmasse, Schrauben, Öle, Fette, Lager, Farben, ect...pp. Ihr wisst schon...dann schaut man schon mal nach günstigeren Alternativen und ist froh wenn ein paar Euro sparen kann....


    Danke nochmals für euer Meinung/Erfahrungen

  • ja das stimmt.. und ich kann nicht ganz verstehen warum das eine 140 € kostet und das andere dann 20€ das ist mir einfach zu hoch. wie geschrieben din ist din

    Hallo,


    was du schreibst stimmt "einfach" gesagt. Jedoch baue ich in meine Maschinen, dort wo notwendig, immer nur Lager von namhaften Herstellern ein.

    D.h. mein Lieferant hat die Info ob das Lager nur für eine Lagerung z.B. einer Kurbel etc. benötigt wird oder ob das Lager höher beansprucht wird...;)


    Gruß Uli

  • Dann solltest du mal bei Kugellager Express anrufen und dich beraten lassen .. sehr kompetent und auch da wird auf deine Einbau gegebenheiten eingegangen und das richtige ausgesucht .. wie geschrieben ich bin voll zu Frieden mit denen und deren Beratung .. man sollte alles mal verglichen haben ?

  • Wenn ihr mal richtig nachprüft, werdet ihr feststellen, das SKF, INA und Co Standartlager gar nicht mehr selbst produzieren, sondern aus China importieren. Diese Chinesischen Hersteller vertreiben auch direkt. Habe für meinen Renault mal Kegelrollen Lager für die Vorderachse gebraucht. Original von Claas sollten die 130€ das Stück kosten. Waren SKF-Lager. Mein Lama wollte 50€/Lager haben. Im Netz sollten die mit SKF Aufdruck dann 30 kosten und bei Kugellager.de (auch SKF nur ohne das SKF Logo) habe ich noch 12,50€ bezahlt. Jeder Zwischenhändler will verdienen, der eine mehr und der andere weniger.

    Die Qualität wird die gleiche sein, da ich nicht glaube, das der Chinesische Produzent für SKF eine andere Qualität baut, wie für sich selbst.


    Gruß Michael

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram

  • Die Kugellager für meinen Kinderwagen habe ich bei kugellager-express bestellt. Halten prima :thumbsup:


    Als es an die WeDis und O-Ringe vom Traktor ging, konnten sie mir leider nicht so helfen, wie ich mir das gewünscht hatte...waren aber eben auch keine Kugellager....


    Ich würde dort bestellen, wenn ich das passende finde.


    Wie Maverick schon sagt.... was in China aus der Maschine rollt, das hat eine Qualität, ganz egal wie es nachher eingepackt wird.

    Ich durfte auch vor 20 Jahren schonmal einen Ferienjob machen, der darin bestand die Etiketten des chinesischen Herstellers zu entfernen und firmeneigene aufzukleben. Umverpackung ist doch leider ein ganz normales Geschäftsmodell.


    Dann steht halt nicht mehr "Made in China" drauf, sondern "designed/engineered in Germany"


    Der super-Wedi aus dem Achsgetriebe geht in der Fendt-Tüte für 123,50 Euro bei ZG/BayWa über den Ladentisch. Über den Hersteller Kaco (Heilbronn) habe ich mir ein paar Händler nennen lassen. Dort konnte ich ihn für 15 Euro kaufen. Für den Preis geht er nämlich in die Automobilindustrie.


    Ich schau halt bei solchen Sachen, dass zumindest ein namhaftes Unternehmen als Händler auftritt. Die stehen dann mit ihrem Namen zum Produkt. Über aliexpress.de kann man ganze Zeug auch kaufen, aber da verliert keiner seinen guten Ruf, wenn's wirklicher Mist ist.

  • Die dürfen selbst dann noch "Made in Germany"draufschreiben, wenn es eine Deutsche Entwicklung ist und für eine deutschen Händler produziert wird. Dann verpacken die Chinesen in die Packung, die man möchte.

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram