Farmer104SA Professional

  • Male
  • 43
  • from Landkreis Ravensburg
  • Member since Nov 3rd 2009
  • Last Activity:
  • Forum
Posts
1,198
Reactions Received
427
Points
6,555
Profile Hits
4,846
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Fendt 275 s Getriebeöl.
    Post
    Hallo,
    vorgeschrieben ist für den Traktor ein Getriebeöl SAE80W oder STOU 15W30 GL4.
    Beide sind deutlich dünnflüssiger als das von Dir verwendete SAE 80W90 Öl.
    Das kann natürlich zu Schaltschwierigkeiten bei kalten Temperaturen führen.
    Viele Grüße
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Ölsorten aufm Fendt Farmer 106LS.
    Post
    Hallo,
    die funktioniert bei mir mit 10W40 obwohl das viel dicker ist als das angegebene Einbereichsöl 10W
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Ölsorten aufm Fendt Farmer 106LS.
    Post
    Das mit den Ölen ist fast wie eine Religion.
    Viel Glaube dabei...
    Ich will niemanden katholisch machen.
    Aber das was ich zu Viskosität und zu Verträglichkeit geschrieben habe ist technisch Fakt.
    Ein 15W40 funktioniert mit den Motoren natürlich. Aber glaub…
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Ölsorten aufm Fendt Farmer 106LS.
    Post
    Hallo

    Vollsynthetische Grundöle (PAO und HC-Synthese-Öle) sind gegenüber Metallen und Elastomeren nicht agressiv. Genau so wenig wie ein mineralisches Grundöl.
    Auch die verwendeten Metalle und auch Elastomere sind in Motoren ab den 60er Jahren nicht anders…
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Ölsorten aufm Fendt Farmer 106LS.
    Post
    Ist ein Farmer104SA Bj. 1979. Der Motor Hat insgesamt 10340h und wurde vor 300h überholt. Das Öl ist ca 50h in diesem Motor. Davor bin ich 10W40 gefahren.

    Was sind denn die Bedenken bezüglich vollsynth. Ölen?

    Viele Grüße!
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Ölsorten aufm Fendt Farmer 106LS.
    Post
    Ein 10W40er stou ist in der hydraulik für den Winter fast zu dick. Würde ein 10W30er STou nehmen. Das kommt dem 20W20 was eigentlich in der BA steht von der Viskosität her sehr nah.
    Im Motor fahre ich mittlerweile Vollsynth. 5W40. Läuft einwandfrei und…
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Fendt f220 gt öle.
    Post
    GL4 geht aber auch....
  • Farmer104SA

    Reaction (Post)
    Fendt F17L mit Frick Egge
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Getriebeölstand F12 prüfen.
    Post
    Ein 80W90 ist ein Kompromiss und schon deutlich dünnflüssiger als ein 90er.
    Aber das 80W ist nochmal deutlich dünnflüssiger
  • Farmer104SA

    Post
    F17l Baujahr 1956 mit Brückenwagen Klöck Reinhardsried BJ. 1960
  • Farmer104SA

    Post
    Guten Morgen
    Die Kopfschraube vom D226 sind keine Dehnschrauben. Und selbst wenn es welche wären kann man diese auch mehrmals verwenden.
    Diese hohe Investition ist nicht gerechtfertigt
    RE: Drehmoment an den Zylinderkopfschrauben
  • Diese Schrauben müssen nicht ersetzt werden. ausführliche Begründung hier:
    RE: Drehmoment an den Zylinderkopfschrauben

    Das dort geschriebene trifft sachlich auch auf die Zylinderkopf Schrauben zu.
    Spart euch das Geld
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Motorrevision GT 220 BJ 69.
    Post
    Ich spreche auch aus Erfahrung. Mein AKD311Z hat 1 mm Axial Spiel und läuft damit erste Sahne....
    Der Tausch der KW-Lager ist eine Baustelle die gut und gerne 1500€ kostet. So viel Geld hat vielleicht nicht jeder sofort locker nur damit wirklich alles…
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Motorrevision GT 220 BJ 69.
    Post
    Genau. Ø91mm. 2. Übermaß. Hat dann etwa 180€ pro Zylinder gekostet
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Motorrevision GT 220 BJ 69.
    Post
    Also ich habe erst vor 3 Monaten vom Güvenis zwei neue Übermaß Kolben für den akd 311 für 70€ neu gekauft.
    Das aufbohren und honen hat je Buchse 100€ gekostet. Das war die billigste Möglichkeit für diesen Motor. Mich wundert dass er diese Kolben nicht…
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Motorrevision GT 220 BJ 69.
    Post
    Passt doch dann immer noch
  • Farmer104SA

    Replied to the thread Motorrevision GT 220 BJ 69.
    Post
    Mit 0,7mm Axial Spiel der Kurbelwelle gibt es noch keine Probleme mit den Kolben. Das Kurbelwellen axialspiel kann ja nicht nur durch das axialspiel des Pleuellagers ( mindestens 0,4mm) sondern auch durch das axialspiel des Kolbens am oberen pleuelauge…