Posts by Fendt 270 VA

    Das ist relativ einfach zu erklären. An den Anlasser geht der +- Pol von der Batterie. Innen an den Kontakten vom Magnetschalter fließt sehr hoher Strom über den Sekundärkreis, der dir die Kontakte verbrennt (Funkenfeuer).

    Über den Primärkreis zieht der Anker oder der Magnet an, deshalb klackert es, aber der Kontakt wird nicht hergestellt, deshalb dreht der Anlasser nicht.

    Du musst den Anlasser ausbauen und die Kontakte innen im Magnetschalter wieder schön glatt feilen und sauber machen, dann funktioniert der Anlasser wieder einwandfrei.

    To help you the easiest way is: You can use for your I- Phone or you Mobile phone your camera and goolge translator. It will translate to any language you like.


    For the swim position you can use the Poti- Switch to adjust how sensitive the control unit regualtes the hight of your tool on the hitch.

    If you turn it in one direktion the hight regulation of the hitch is of if you turn it in the other direction the adjustment of the hitch will stay exactly at the same hight maybe for the use of fertilizer spreader .


    If you take a look under the hitch you will to sensors. The thick bolt is for measuring the force. The Sensor straight along the pendents is for the position. This sensor tells the control unit where the hitch is in the hight. It is a simple poti which changes the resistance of current.


    Maybe it will help you for your diagnostics. If you do not have a clue, please contact me. The EHR is very simple in use.

    so! Das erste Zugmaul mit Natohaken ist fertig. Sitzt. Den Haken brauche ich zum Seil zurückhängen. Der Bolzen ist ein bischen überdimensioniert, aber sonst hätte ich zu viel abdrehen müssen und Platz hat er auch. Vorne an der Anlagefläche habe ich ihn um 1 mm abgefräst, damit sich der Bolzen nicht in die Winde einarbeiten kann.


    Die Bohrungen waren auf der Fräsmaschine gleich gesetzt 40 mm Vollbohrer und auf geht`s. Anschließend Schweißnahtvorbereitungen gefräst, da ich einen sauberen Vollanschluss haben möchte. Die überstehenden Schweißraupen werden nachher abgefräst, da ich sonst das Polterschild ausschleifen müsste.


    Ich hab mir Gedanken gemacht, wie ich die Gegenlage innen abtragen kann. Bekanntlich macht Not erfinderisch. Also einen Innenausdrehstahl kurzerhand missbraucht und in die Weldonaufnahme als Spindelwerkzeug genutzt. Ich hätte nicht gedacht dass das funktioniert, aber ging erstaunlich gut. Die Wendeplatte hat es ohne Probleme überlebt.





    Vor dem

    so eine Sägenkiste möchte ich mir auch bauen. Momentan liegt mein Werkzeug auf der Pritsche kreuz und quer verteilt. Nut- und Federbretter habe ich schon gekauft, aber momentan bin ich dabei meine neue Winde anzubauen. Gestern schon mal Strom hinten und vorne mit Steckdose verlegt.

    Vorne den abgewinkelten Oberlenker ein bischen was abgefräst. Die Arbeit zieht sich.


    Nachdem meine Winde kein Zugmaul dabei hatte, wird Kurzerhand eine Aufnahme selbst gebaut. Ja, ich weiß, dass man mit einem Hänger nicht auf öffentlichen Straßen fahren darf, aber ich brauche das Zugmaul auch um das Seil zurückzuhängen um einen Flaschenzug zu bilden.


    Heute wird das erste Zugmaul fertig, dann stelle ich mal ein paar Bilder ein.

    Hallo Thorsten,


    schöner Miststreuer. Wenn du überlegst, den umzubauen gibt es eine Alternative dazu. Ich bin auch schon seit Jahren am überlegen einen Rückewagen selbst zu bauen, aber momentan fehlt mir die Zeit dazu.

    Am besten funktioniert dies mit einem Eisele Schleuderfass mit 6 bis 7000 liter. Das hat einen tragenden Rahmen und Tandemachsen.

    Im Prinzip nur das Chemofass runter und seitlich am Rahmen Rohre für die Rungen anschweißen.

    Fertig.

    ... traurig aber wahr. Der Staat denkt leider nicht darüber nach wo Geld verschwendet wird und elimiert die unnötigen Ausgaben, sondern nur, wie er mehr Geld einnehmen kann.

    Jeder Unternehmer versucht Verschwendung zu vermeiden, da die Einnahmeseite nur schwer immer weiter und weiter geschröpft werden kann. Ich würde mir wünschen, dass der Staat auch so denken würde.

    Hello Oskar,


    welcome here at the Fend- Forum. In the standard operation manual is nothing mentioned about the EHR.

    There is a dealer for old Fendt- tractors call Theopold Parts. The company is the owner of the printing rights of the manuals. You can find at their homepage only the manuals in German language.

    I have never seen a that you can obtain an operation manual anywhere for Fendt Tractors.


    Please ask what your problem is. Maybe I can help you. I am owner of a 270 VA of myself.


    Cheers


    Claus

    unser Staat braucht Geld. Schließlich muss das bedingungslose Grundeinkommen und die ganzen fehlgeleiteten Ausgaben irgendwie ja finanziert werden. Von wem will man das Geld nehmen? Doch nur von der arbeitenden Bevölkerung und dazu zähle ich die Landwirte - egal ob gewerblich oder privat uneingeschränkt dazu.

    Ich halte deine Theorie für Einzelfälle. Bräuchte ich als landwirtschaftlicher Vollerwerber von Knall auf Fall eine Ersatzmaschine, würde ich als erstes mal beim LaMa-Händler meines geringsten Vertrauens nachfragen. Da gibt es sicherlich etwas moderneres für das Geld zu kaufen oder mieten. Ich muss ja in meinem Betrieb investieren, schon aus steuerlichen Gründen. Und wenn ich mir den Gebrauchtmaschinenmarkt so ansehe z.B. : Traktorpool ; Technikbörse und Co. sind all die Fahrzeuge im Schnitt 5 - 10.000 € zu teuer angeboten. Aber es liegt nicht an mangelnden Angeboten. Das sind für mich reine Mitnahmeeffekte. Einfach nur die reine Geldgier, egal ob private Anbieter oder Händler.


    mit nachdenklichen Grüßen

    Werner

    ... genau so sehe ich das auch. Die Preise steigen - die Löhne sicherlich auch. Aber das sind meiner Meinung nach reine Mitnahmeeffekte, da die Bevölkerung durch die konstant hohe Inflation befürchtet, dass das Geld bald nichts mehr wert ist.

    So wird der Preis künstlich noch höher getrieben.


    Gleiches bei den Mineralölkonzernen: Shell hat im Jahr 2022 seinen Gewinn verdoppelt: 40 Milliarden!

    Stand heute auf SZ online.


    Sauerei! :cursing: :cursing: :cursing:

    Hallo Werner,


    es wäre mal wirklich ein Spaß dort anzurufen und zu fragen, ob sie mit dem Komma um eine Stelle verrutscht sind. Der GT steht zwar wirklich gut da, aber für 35.500 Euro eine Kiste mit 19000 Bh. Da kann was nicht stimmen.

    ... das hab ich noch am Freitagnachmittag gemacht. In meinem Schuppen waren noch 4 bis 5 Ster auf Meterscheite geschlichtet. Die mussten raus, da ich am Samstag vom Förster 60 fm Brennholz zugewiesen bekommen habe. Gestern alle Maschinen raus und aufräumen.

    Nächste Woche gehts ab in den Wald.