Posts by Fendt 270 VA

    Ich habe keine Einspeisepunkte oder Stecker an den Umwälzpumen. Aber das ist kein Problem, da ich immer mindestens 5 Stecker zu Hause habe und im Notfall selbst die Umwälzpumpe(n) ab und einen Stecker anklemmen kann, wenn wirklich mal die Notwendigkeit besteht.

    An Verlängerungskabel mangelt es auch nicht, da dürften zwischenzeitlich so 200 bis 300 Meter 3- adriges Kabel und genauso viel 4 bzw. 5 adriges Kabel zu Hause sein.

    Hallo Thorsten,


    vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe größte Hochachtung vor allen die dieses Ehrenamt noch ausüben. Ich war selbst 10 Jahre lang aktives Feuerwehrmitglied. Allerdings habe ich dieses Ehrenamt an den Nagel gehängt, weil ich gesehen habe, dass ich nur ausgebeutet werden.

    Wenns ums Arbeiten ging, war ich immer einer derjenigen, die nie nein gesagt haben. Die Lorbeeren habe dann die anderen eingesackt.

    Wenns ums Grillen ging, habe ich immer zwei- drei Ster Holz beigesteuert - natürlich kostenlos.


    Als ich selbst in einer Notlage war, hies es vom Komandanten nur: Dafür gibt es Betriebe, die damit ihr Geld verdienen müssen. Geh da hin, dafür ist die Feuerwehr nicht zuständig.

    Dann habe ich verstanden, dass ich nur ein Mittel zum Zweck bin, damit sich andere profilieren können.


    Vielleicht ist es nur bei unserer Wehr so, denn im Bekanntenkreis ist noch echte Kammeradschaft angesagt. Leider nicht bei unserer Wehr deshalb habe ich mich verabschiedet. Der neue Kommandant hat mich mehrmals angesprochen doch wieder zu kommen, aber das möchte ich nicht mehr.

    Ich habe mir vor 4 Jahren ein 5,5 KVA Stromaggregat mit einen Fichtel und Sachs- Stamo- Motor gekauft.

    Das Aggregat habe ich günstig von einer Feuerwehr erwerben können in einem Top- gepflegten Zustand.


    Motorwartung entfällt, da der Motor mit altbewährter Mischung 1:25 läuft. Ich habe mir das Aggregat gekauft, weil ich nicht genug Verlängerungskabel hatte um meine Naßschneidemaschine antreiben zu können, als ich meinen Weg gepflastert habe.

    Das Aggregat ist sehr sparsam und braucht so ca. 5 Liter Benzin, wenn man damit einen halben Tag unter Volllast arbeitet.


    Seit zwei Jahren steht es in meiner Scheune. Ich habe mir dieses auch für den Notfall gekauft, wenn einmal der Strom für ein bis zwei Tage ausfällt.

    Damit kann ich wenigstens die Umwälzpumpen von den Heizungen antreiben, damit die Heizungen laufen. Was hilft ein Holzofen mit Wasserführung, wenn man das Wasser nicht in der Warmwasseranlage umwälzen kann?

    So kann ich wenigstens für eine ware Stube sorgen. Kochen können wir auch damit.


    Je mehr die Einschränkungen durch die Corona- Maßnahmen ergriffen werden, desto mehr weiß ich zu schätzen, dass ich weitgehend unabhängig bin. Natürlich geht das nicht auf unbegrenzte Zeit.

    Aber man weiß den Apfel aus dem eigenen Garten oder die Kartoffel aus Eigenanbau wieder zu schätzen.


    So ein Stromaggregat muß man nicht haben, aber es beruhigt doch enorm in diesen volatilen Zeiten. Wenn man so sieht wie im Allgäu innerhalb eines Tages 40 bis 50 cm Neuschnee herunterkommen, dann ist man beruhigt, wenn man genug Holz im Stadel hat und eine warme Stube und genug zu Essen, wenn der Strom ausfällt und man nicht aus dem Haus kann.


    Die Städter werden uns beneiden um das was wir haben, wenn sie ein bis zwei Tage im Dunklen sitzen mit einer Wolldecke um die Beine und mit einer nicht funktionsfähigen Playstation

    Ganz meine Meinung, was den Kommentar an Wilfried angeht.


    Ich habe mir vor etlichen Jahren mal vom Grube- Forstkatalog eine Schnittschutzhose gekauft. Normalerweise darf man diese nicht mehr benutzen, da die Hose garantiert schon 15 Jahre oder älter ist. Die ist schwer wie Blei und von dem ganzen Kettenöl und von dem Pech ist der vordere Teil schon ganz braun und speckig. Man kann die Hose in die Ecke stellen, die steht von alleine. Die Hose ist allerdings richtig warm für den Winter.


    Weil die Hose so schwer ist, habe ich als Ergänzung mal von der Norma eine Schnittschutzhose eine Nummer größer für den Sommer zugelegt. Man legt ja auch mit dem Alter ein paar Pfunde zu und die oben beschriebene Hose sitzt nicht mehr so locker wie vor 15 Jahren.

    Die Hose ist im Vergleich zu der Alten garantiert nur halb so schwer. Aber mir ist die alte Hose trotzdem lieber, da das Kevlar viel dicker ist, als bei der neueren.


    Ich muss gestehen, wenn ich in den Wald gehe, ziehe ich immer eine Schnittschutzhose an. Wenn ich allerdings zu Hause bin und mein Bauholz zusäge oder mal einen Baum mit der Säge ausschneide, ziehe keine Schnittschutzhose an.

    Bei der Auktion hat ja niemand das Geld verlangt, es wurde freiwillig geboten. Und ich denke der Meistbietende hätte auch noch mehr bezahlt, wenn noch ein anderer mitgeboten hätte.

    Ja ja, das stimmt schon. Aber andere bieten auch Favoriten bei Ebay- Kleinanzeigen für den Preis an. Das habe ich gemeint.

    Dass damit der Marktpreis kaputt gemacht wird ist sowieso klar. Aber Angebot und Nachfrage regeln den Preis.


    Das schöne ist, es ist ein super Thema worüber man sich aufregen kann, nur ändert es nichts daran. Es gibt eben die Leute, die mehr Geld haben als wir. Ist halt so.
    Zum Glück gibt es auch Leute, die eine relistische Preivorstellung haben, mit denen muss man sprechen.

    Genau so sehe ich das auch. Eine volle Batterie muss so um die 12,3 bis 12,4 Volt Spannung anzeigen, wenn der Motor nicht läuft und keine Verbraucher angeschlossen sind.

    Liefert die Lichtmaschine weniger als diese Spannung, wird die Batterie nicht vernünftig geladen. Gleichstromlichtmaschinen laden zwar bei niedriger Drehzahl schlechter, aber bei mittlerer Drehzahl müssen so um die 14 bis 14,4 Volt anliegen. Wenn das nicht der Fall ist, geht das auf Dauer auf die Batterie und irgendwann wird sie nicht mehr vernünftig geladen.

    Du hast es auf den Punkt gebracht,... Trotzdem ist es frech so viel Geld zu verlangen oder der andere mit seinem 3s.

    Frech finde ich das nicht. Es gibt immer einen Dummkopf, den man ausnehmen kann. Man muss ihn nur finden.

    Das denken sich die Anbieter, die skrupellos solche Angebote ins Netz stellen. Seriös ist das in meinen Augen nicht, aber wer an Gewinnmaxmierung interessiert ist, der kann schon damit Geld verdienen. Die Frage ist ob man sich nicht hinterher mehr Ärger einhandelt, als wenn man fair ist und nicht auf das schnelle Geld aus ist.

    Hallo zusammen,


    ich bin mit Alliance nicht zufrieden. Ich habe diese hinten auf dem GT drauf. Wenn der länger steht, dann kommst man sich vor als würde man einen wildgewordenen Hengst reiten.

    Es springt relativ stark, speziell im Winter. Im Sommer wenn das Gummi weicher wird und ich länger mit dem Traktor unterwegs bin, dann gibt sich das wieder einigermaßen. Ganz verschienden die Standplatten aber nie.

    Krass wirds wenn man eine Zeit lang auf der Straße fährt und die Standplatten auf den Reifen rechts und links genau um 180 Grad versetzt sind, dann schaukelt der ganze Traktor.

    Je schneller man fährt, desto weniger schlimm ist es.


    Was lernt man daraus: Nur im Schnellgang auf der Straße fahren, so schnell es geht. :thumbsup:

    Hallo Thorsten,


    das sieht ja übelst aus, wie der Lohnunternehmer gefuhrwerkt hat. Wenn in meinem Wald jemand so arbeiten würde, wäre er schneller wieder draußen als er reingekommen ist.

    Die Feuerwehrkluft macht richtig was her! Bei uns sind die neuen Löschanzüge alle schwarz mit reflektierenden Streifen. Der rote Löschanzug gefällt mir aber besser, zumindest wie die Löschjacke aussieht.

    Ich kann mir vorstellen, dass das kein Vergnügen war. Ich schwitze auch in der Schnittschutzhose im Sommer, obwohl ich eine leichtere für den Sommer und eine dickere für den Winter habe.

    Die Leute glauben, nur weil sie etwas ersteigern, dass das billig ist. Soll der neue Besitzer mit dem Fendt seine Freude haben. Wem so ein alter Favorit 3 SA das Geld wert ist, der soll ihn haben.

    Keine Frage der 3SA ist ein schöner Traktor, mehr aber auch nicht. Für das Geld bekommt man einen 260 SA auch. Vielleicht etwas mehr Stunden, aber die Traktoren sind ja auch dafür ausgelegt. Dann hat man eine vernünftige Kabine und modernere Technik.


    Aber solche Leute muss es auch geben, welche die alten Sachen kaufen. Der Wert einer Sache liegt immer im Auge des Betrachters.

    Hallo Paul,


    herzlich willkommen hier im Forum. Dann mal eine ehrliche Antwort auf deine Frage. Eine Vorderachse als Ersatzteil zu bekommen ist wie ein sechser im Lotto. Du mußt schon verdammt viel Glück haben, wenn du den findest, der eine intakte Achse rumliegen hat und diese verkaufen möchte.

    Die einfachste Möglichkeit ist einen gebrauchten 108 mit intakter Achse zu kaufen und die Achse auszubauen und deine Achse in den Schlachtschlepper zu bauen und ihn dann zu verhökern.


    Das einzige wie man eine Achse reparieren kann ist den Lagersitz mit Gusselektroden aufzuschweißen und dann anschließend neu ausspindeln zu lassen. Ich kenne eine Firma nicht weit von dir weg die die Werkzeuge hat um so eine Arbeit zu verrichten. Ob die Firma daran Interesse hat weiß ich nicht.


    Wenn du mehr wissen willst um wen es geht schreib mir eine private Nachricht.

    Hallo Klaus,


    wenn im Standgas die Ladekontrolle angeht, dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass die Lichtmaschine nicht mehr den Strom liefert, den sie sollte.

    Eine zeitlang macht das die Batterie mit, aber wenn sie nicht richtig geladen wird, geht das auf die Kapazität und irgendwann bricht eine oder mehrere Zellen zusammen. Das kann schlagartig gehen oder auch schleichend.


    Eine normal geladene Batterie hat eine Spannung von 12,4 V. Wenn sie nur noch 11,8 V an Spannung anzeigt, ist die Batterie hinüber und du brauchst eine neue.

    Mit einem Auto einen Traktor zu startet geht nur dann, wenn du einen entsprechend großen Diesel mit großer Batterie hast. Die Batterien von einem Benziner sind normalerweise viel zu klein um einen Traktor zu starten.


    Du kannst die Lichtmaschine so prüfen:


    Zündung einschalten, aber Traktor nicht starten. Spannung zwischen Plus und Minuspol messen. Jetzt sollten 12,4 bis 12,6 V anliegen.

    Wenn du den Traktor startest und die Ladekontrolle ausgeht, sollte eine Spannung zwischen mindestens 13,7 und 14,4V anliegen.