Posts by Schlepper Freund

    aber mal so ein kleiner tipp am rande... wenn getriebe öl nur so kurz drinnen ist, kannste das auch ohne probleme durch nen filter laufen lassen und wieder nehmen.

    ich bin kein spar brötchen ! aber das sehe ich auch als geldverschwendung an das weg zukippen

    guten tag fendt 600,

    es ging bei meiner antwort mehr um den themen starter... bei dir wird das wurst sein ob das so oder so ist. ich glaube nicht das du da irgendweinen unterschied merken würdest. bei meinen 11 sa kommt in die allradglocke der achsen ein gl4 hypoid öl rein das als sae 80 gibts nur von shell.. aber es gibt es..... 20 l gut 100 €

    guten morgen...

    ich würde immer das reinkippen, was auch vorgeschreiben ist. wenn GL 3 SAE 80 oder 90 da steht, dann kann man das ohne probleme bei wagner usw kaufen...

    ja es kostet ein paar € , aber mal ehlich, wie oft wechselt du das? wenn du das falsche reinkippst. z.b GL5 oder ein Hypoid öl, das das spätere auseinander bauen und tauschen der "verseiften" teile um xxx mal teurer

    Sicherungen sind alle ganz ?


    Dann könte dir der Stecker am Instrument abgegangen sein . Der ist von hinten gesteckt ..oder als 2 tes,

    geh mal davon aus das alles an Masse auf einen Anschluss zusammen gelegt wurde und die ab ist .. dann geht halt

    ich gebe dir echt was den preis angeht. nur wird dir 2019 leider kein mensch so einen trecker für unter 10 verkaufen. der ist ja dann in teilen schon mehr wert als dann am stück. schau doch heute mal was ne zf apl 3050 oder 3052 kostet... die letzte die ich gesehen hab war schrott und lag bei 3 t€. die preisentwicklung geht leider nur noch nach oben.. wie bei schlüter und co... leider... ich habe noch keinen 1250 schlüter für 10 t im netzt gesehen...

    die grossen fendt waren die letzten jahre (meiner meinung nach ) einfach zu günstig... jetzt rutschen gute in richtung 15-20 t... und baustellen eben in richtung 10 t.


    und etliche preistreibende dinge und reparturen sind ja auch meist unsere eigenen vorstellung wie eine sache zu sein hat...

    lack.. 1 k oder 2 k vom profi. ist das grun wirklich 100 % das passende.. glanzgrad? , das hat noch nie einen bauern gejuckt, da gabs den pinsel oder rost bis blech durch.

    schau dir doch mal einige 226-6 an die beim bauern gelaufen sind.. kopfdichdung schwitzt wasser ? und... erst wenn es im brennraum verdampft ist wirds gemacht....

    heute machen wir ein drama draus wenn er an der ölwanne schwitzt...

    Wer sich für so einen „dicken 6‘er“ interessiert , muss halt wissen das das auch was kosten wird . Ich hab bei meinem alle Öle gewechselt , Luftfilter , Wasserpumpe förderpumpe , Riemen und Filter ... schwups biste bei fast 500 €. Dann die fehlenden tankembleme .. 400€ Einen Satz Reifen .. 3-3,5 t€


    Muss aber zugeben das fast alle Teile wie Dichtungen Kolben Laufbuchsen im Nachbau echt „ günstig „ sind .. wo bekommt man ne wasserpumpe für 41€ oder die kraftstoffförderpumpe für 22 €...wenn mal mal ein Teil für den AKD 112 gebraucht hat , das kostet Geld . 2 Zylinder Köpfe und du kannst beim mwm 225 -6 fast den kompletten Motor machen . Ich finde die Kosten unterm Strich nicht so viel teurer als bei nen kleineren . Dafür hast du halt auch einen Wert da stehen, der täglich steigt .

    moin... also die diskuionen zum thema öl sind soooo alt.. aber immer noch akuell

    aber ein 10 w -40 gehört nicht in einen alten schlepper und schon gar nicht in einen luftgekühlten... das 10 w ist viel zu dünn und meines wissen immer teilsytetisch.

    das greift die simmerringe an. oldtimeröl in hd qualität hält auch die teichen in schwebe und wird seit den 50gern bei fast allen herstellern empfohlen. unlegierte öle braucht man nicht... der wechsel kommt daher her das hd 20 dick wie sirup wird im winter...

    vorgeschreiben war für denn sommer ein HD 20 und winter HD 10. also wenn dann ölwechsel für ein ganzes jahr dann bitte

    ein MINERALISCHES 20 w-50 , gibts im 20 l kanister fur ca 1,80 € der liter. das 50 ist die heis viskosität und bei nem lüftgekühlten immer gut... bei nem wasser gekühlten kannst du 15w 40 gerne benutzen

    die mehrbereichsöle altern genauso schnell wie früher auch... nur verliert ein öl nie den ersten wert, das heist 20 als kalt viskosität bleibt immer. der heiss wert nähert sich durch das altern immer mehr an den ersten wert an... das heist die 50 singt in richtung 20.... wenn du das öl 2oder 3 jahre dinnen hättest, dann hast du unter umständen ein öl mit den werten 20w20 also eigentlich genau das was reingehört... 15w 15 wäre dann gerade bei so sommern wie 2018 viel zu dünn. dann merkste dann am stärkeren qualmen aus der entlüftung

    jetzt ist die anzeige auch richtig... lach.. war doch ein 611

    und ein kleine preisunterschied im vk ob ich einen der 134 mal gebaut wurde verkaufen will oder einen der

    1184 mal gebaut wurde... kleine unterschiede grosse wirkung.

    finde aber den zustand echt bescheiden für sooooo viel kohle

    bein h geht es um historische fahrzeuge. nicht um ein umgebautes mit an lehnung an .....

    den 612 gabs nicht mit turbo und man konnte ihn auch nicht im zübehör kaufen. also seh ich das mal so, das es damit kein h gibt.

    die reifen kombi gab es im bj. meiner meinung nach auch nicht. sind die eingetragen???

    also in hessen gibts es damit kein h nummernschild. oder was meint ihr?