Farmer 2D Kaufberatung

  • Servus,

    was haltet denn ihr von diesem Schlepper?

    https://www.ebay-kleinanzeigen…lader/1307090919-276-5790

    Wäre einigermaßen in der Nähe, hat bereits nen Frontlader und ist die Schnellläufervariante. Das Verdeck schaut schon mehr als Haudig aus, des kommt wenn dann schon weg.

    Die Reifen vorne schauen auch nicht sooo besonders aus.

    Alles in allem sieht die Substanz doch sehr in Ordnung aus, wenn ich so drüberschaue. Eine hydraulische Gerätebetätigung und ne Servolenkung werden von mir selbst nachgerüstet. Was wird er meinen mit "Reifen können zurückgetauscht werden"?


    Also: Was meint ihr?


    Noch was: Ich verstehe bei den Wiki-Eintrag nicht, was die mit HALBsynchronisiert meinen. Entweder voll oder unsynchronisiert. Wie soll das gehen?

  • Schaut nicht schlecht aus, musst halt anschauen.

    Nur zu den Angaben der 2d hat eigendlich 28Ps und ist die gedrosselte Variante zum 35 Ps Dreizylinder. Da hat es aber auch 2 oder drei Varianten wegen des Motores im Laufe der Bauzeit gegeben, aber da besser hier mal noch die Schrauberprofis fragen, was da besser oder schlechter ist kann ich dir nicht sagen....

    Wegen der Stunden bei 4000 Motor gemacht und jetzt ca. 900std. gelaufen......das stimmt aber dann nicht mit dem Betriebsstundenzähler überein....

    Da vielleicht auch ein Auge drauf....

    Verdeck: Wenn dann richte es wieder her, ohne Verdeck wird's schnell ungemütlich bei Kälte,Wind oder mal ein Regenschauer gerade in der 30km. Version.....

    Wegen der Synchronisation,

    Beim 06 er Deutz war es so, da waren nur der dritte und Vierte Gang synchronisiert.

    Wird hier vielleicht auch so sein....

  • Hallo, ;)


    ich bin inzwischen sehr vorsichtig geworden, jemand hier an Hand von Bilder zu raten.


    Fakt ist für mich auch schon einmal zu schauen ob das mit der Betriebsstunden Zahl stimmt.

    Frage mich auch wieso der Motor schon bei 4000 gemacht werden musste?


    Ansonsten wer den Schnellgang nutzt, hat seine Entscheidung hier leichter.

    Ich persönlich halte allerdings nicht allzu viel mit dem Frontlader.

    Bei meinen ersten Farmer 2D hatte die Vorderachse Aufhängung, die Federn und Lager doch ein deutliches Zeichen das mit Frontlader gefahren wurde.
    Obwohl ich ihn ohne Frontlader gekauft hatte.

    Mit meinen bisherigen Erfahrungen und die anderer Schlepperfahrer im Gepäck, verzichte ich daher auf Frontlader Anbau.

    Ich nutze deshalb (weil auch wirklich wenig gebraucht) den Hecklader. Der ist schnell an- und abgebaut.


    Alles andere rate ich genauer zu schauen ( nicht alles was in der Anzeige steht, muss stimmen).

    Probefahrt, Medien im Schlepper kontrollieren, die normalen Sichtprüfungen an den Verschleißteilen.
    Lenkung, Motor und Getriebe testen.


    Ansonsten auf den Bildern sehe ich, hinten die schmalen Pflegeräder.

    Es sieht alles äußerlich nach einem guten Gebrauchten auf den Bildern aus.

    Aber die Entscheidung (auch der Preis) ist immer vor Ort zu verhandeln... ;)

  • Ansonsten wer den Schnellgang nutzt, hat seine Entscheidung hier leichter.

    Ich persönlich halte allerdings nicht allzu viel mit dem Frontlader.

    Bei meinen ersten Farmer 2D hatte die Vorderachse Aufhängung, die Federn und Lager doch ein deutliches Zeichen das mit Frontlader gefahren wurde.
    Obwohl ich ihn ohne Frontlader gekauft hatte.

    Ich plane den Frontlader nicht immer angebaut zu lassen. Wenn ich zu den Bienen fahre, brauche ich keinen. Und angebaut ist er ja auch gleich wieder.

    Wenn was defekt wird bei der Achse, ist es dann ein Fass ohne Boden, den Teil zu richten? Metallkenntnisse sind genug vorhanden.

  • Sehe ich änlich wie Frank.

    Die Betriebsstundenzahl zählt für mich nur nachrangig. Ob richtige Anzeige, neuer Bh-Zähler, an der Uhr gedreht etc. ist mir erst einmal egal.

    Hinfahren, dann mein Baugefühl vom ersten Eindruck des Schleppers (wenn Treffpunkt Hof: auch wie sieht das Umfeld von der Pflege aus). Dann ausprobieren, Startverhalten, Motorlauf, Probefahrt etc. Währendessen Augen und Ohren auf.

    Und ist soweit alles ok, dann die Frage: Kann ich mit dem Preis leben? Ansonsten versuchen zu handeln. Entweder bis es beiden passt oder einer aussteigt.

    Der Schlepper selbst macht optisch einen vernünftigen Eindruck. Sollte die Technik stimmen, ein wenig handeln und mitnehmen.:)

  • Dann ausprobieren, Startverhalten, Motorlauf, Probefahrt etc.

    Hallo,;)


    verlange wenn möglich, das der Motor kalt gestanden hat.

    Soll heißen, du startest ihn erst wenn du ihn dir anschaust.

    Viele versuchen dir den Schlepper schon in Position zu fahren. Dann lief der Motor schon einmal warm...

    Im kalten Zustand zeigt sich am Startverhalten auch der Motor in einem anderen Bild... :saint:

    Der Schlepper selbst macht optisch einen vernünftigen Eindruck. Sollte die Technik stimmen, ein wenig handeln und mitnehmen.

    Hinfahren und angucken. Wennspasst kaufen, wenn nicht - dann nicht. Preis - Leistung scheint doch zu stimmen

    … ist doch alles gesagt:!::);)8)


    Und zu deiner obigen Frage:

    Wenn was defekt wird bei der Achse, ist es dann ein Fass ohne Boden, den Teil zu richten? Metallkenntnisse sind genug vorhanden

    Es gibt nichts was sich nicht reparieren lässt. :) Preise bei Farmer 2D sind ja nun einmal eine kleinere Nummer wie bei 600 er:D

  • Ok, klingt doch ganz gut. Der Verkäufer will wohl bald verkaufen, wie sich seine Nachrichten lesen.

    Hat schonmal wer ein Peko-Verdeck von nem 2S auf nen 2D gebaut?

    Gibt es hier ein paar Themen, bei welchen Frontladerschäden an der Vorderachse gerichtet werden?

  • Also: Was meint ihr?


    Noch was: Ich verstehe bei den Wiki-Eintrag nicht, was die mit HALBsynchronisiert meinen. Entweder voll oder unsynchronisiert. Wie soll das gehen?

    Da ist gemeint, das beim Hoch und Runterschalten Zwischengas gegeben werden muss.

    Runterschalten:

    Kupplungspedal runtertreten -> Schalthebel in die Leerlaufposition bringen -> Kupplungspedal wieder loslassen -> Kurz Gas geben -> Kupplungspedal wieder runtertreten und den niedrigeren Gang einlegen

    Hochschalten:

    Kupplungspedal runtertreten -> Schalthebel in die Leerlaufposition bringen -> Kupplungspedal wieder loslassen -> Kupplungspedal wieder runtertreten und den höheren Gang einlegen


    Haben die blöd geschrieben. Teilsynchronisiert sind zBsp. die Schaltungen der 610-er Baureihe 1.+2. Gang unsynchronisiert, 3. - 6. Gang synchronisiert.

    .

  • Off topic, aber trotzdem:

    das mit dem "kurz Gas geben" beim runterschalten... bis man den Gang eingelegt hat ist doch die Drehzahl schon wieder zu weit abgefallen?
    Also ich hab das bisher nur geschafft wenn ich auf dem Gas geblieben bin.


    Wie macht man das eigentlich wenn man gleichzeitig bremsen muss? :/

    Schönen Abend noch,

    Robert

  • Hallo,


    Ich habe mich auch lange mit den Farmer 2 beschäftigt und dieser kommt mir doch sehr verändert vor.
    Die verbreiterten Kotflügel
    Der geschweisste Frontlader
    das fehlende "Frontgewicht" unter der Motorhaube

    Anhand der Bilder kann man nur das sagen, aber man sollte definitiv beim Kauf genau auf solche untypischen Anbauten achten, genauso wie auch die Vorderachse grade bei Frontladerschleppern.

    Aber ich bin natürlich gespannt auf deinen Bericht nach er Besichtgung

  • Ich glaube die Teilsynchronisation bezog sich damals nur auf die langsame Gruppe beim Farmer 2D.

    Ansonsten hochschalten mit einmal kuppeln und runterschalten mit Zwischengas, wie damals bei allen Kfz. üblich und das mußte man lernen.

    Gruß Lore

  • Hallo,


    wenn bei dem Schlepper, der scheint mir da zum Hausbauen verwendet worden zu sein, alles so "Gewartet" wurde wie der Luftdruck in den Vorderreifen...dann gute Nacht.

    Den würde ich mir sehr genau Anschauen. Aussagen wie "der Motor wurde Gemacht" sind absolut Bedeutungslos solange da nichts Belegt werden kann.

    Der hat in der Vorderachse die Federsperre drin wenn ich mich täusche. Das bedeutet wahrscheinlich das der schon länger mit dem Frontlader betrieben wurde. Also da vorallem das Lenkgetriebe und das ganze Lenkgestänge sowie die Achsbolzenlager (Hochbocken und auf Spiel prüfen) genau Anschauen.

    Auch könnte die Kupplung Verschleiß haben.

    Auch einen Blick in die Papiere werfen ob der eingebaute Motor zu den Fahrzeugdaten passt! Da da schon die PS Angabe nicht zum Schleppertyp passt heißt es hier Obacht geben.


    Gruß Uli


    P.s. bei dem Getriebe sind, wie auch z.B bei meinem 3S, eben nicht alle Gänge Synchronisiert...drum spricht man da von Teilsynchronisiert oder Halbsynchronisiert...;)

  • Der VK sagt, die Überholung hat der Vorbesitzer gemacht. Er weiß nichts darüber. Hmm...

    Die Verbreiterten Kotflügel muss er ja dran haben, laut TÜV. Er hat geschrieben, er hat die Hinterreifen gewendet, damit er ne breitere Spur und somit stabiler ist. Sein Wald ist am Hang schreibt er.


    Wo wird da was geschweißtes am Frontlader gesehen? Ich sehe ehrlichgesagt nur die Originalnähte.


    Er schreibt noch: Es liegt ein Original 150kg Fendtgewicht bei.