Posts by Märzhase

    Hallo Fendt Freunde,


    gesagt wurde jetzt sehr,sehr viel.

    Ich meine die Meinungen, Gedanken mögen unterschiedlich sein.


    Aber in einem gleichen sie sich alle.

    In einem sind wir uns einig.

    So wie es seit ein paar Jahren hierzulande mit den politischen Entwicklungen, Entscheidungen gehandhabt wird. Kann und sollte es für jeden von uns nicht weitergehen.

    Das was ich am meisten bedauere, das es Fachleute, Fachwissen genügend gibt.

    Aber eben nicht in den Gremien und Parteien die uns vorgaukeln. X(:rolleyes:

    Alles für den Fortbestand einer einst sehr,sehr gut funktionierenden Wirtschaft und ein friedliches Leben, mit guten Zukunfzsaussichten für uns Bürger zu erreichen.

    Jeder versucht seine Interessen, seine Lobby, für seine Partei zu erreichen.

    Aber das verwerfliche daran nicht mit Geld das von ihnen praktisch erarbeitet wurde.

    Sondern mit den Mitteln des Steuerzahlers.

    Der wenigen Leute die erst den Reichtum nach 2 Weltkriegen immer wieder heraus gearbeitet haben.

    Nun wenn es ans Geld verteilen geht, bedienen sich Leute, oder werden bedient, die niemals in einen dieser Töpfe auch nur einen Pfennig, Cent eingezahlt haben.

    Nun heißt es jeder blickt zurück, was er geholfen hat, oder hilft immer noch dieses Land weiterhin als sein Land zu bezeichnen, dem seine Liebe auch für die Zukunft erhalten bleiben sollte.


    In meinem Bekanntenkreis gibt es viele die ähnliche Meinungen, eine ähnliche Art haben sich mit dieser jetzigen Politik und den Situationen auseinander zu setzen.

    Nur eines möchte keiner, das wir uns ständig in Medien, verars.... vorkommen.

    Uns wie kleine Kinder an die Hand nehmen lassen sollen.

    Jederzeit ein Gefühl vermittelt bekommen sollen, was wir zu denken, zu tun und lassen haben sollen.

    Egal welche Themen wir hier aufrufen.

    Es läuft darauf heraus jeder kann und wird helfen.

    Wenn es um Klima und alle anderen Dinge hier geht.

    Aber dann bitte reelle, finanziell machbare Entscheidungen.

    Und die unbedingt auch auf Augenhöhe mit dem Bürger.

    Sonst geht's hier wirklich nur noch den Bach lang herunter.

    Daran sind aber nicht unsere Landsleute schuld.

    Und bitte eines noch ein paar mehr Leute wünsche ich mir wieder die sich nicht von Medien und Politikern verdummen lassen.

    Hier auf den Dörfern gab es dazu immer mal die Meinung. :thumbsup::);)8)

    Ich wünsche mir wieder die liebe alte Zeit zurück.

    In dem es in jedem Dorf, nur einen Dorftrottel gab....^^;(:)

    Ich gehe seit Jahren täglich mit dem Hund an Windanlagen spazieren, und habe bis jetzt noch nicht einen toten Vogel gefunden. Ich sehe aber viele tote Vögel, und auch andere Tiere, entlang unserer Straßen.

    Es wird sich von vielen Leuten darüber aufgeregt, wenn für die Errichtung von Windrädern Bäume gefällt und Flächen versiegelt werden. Das ist doch aber harmlos im Vergleich mit dem, was ein Braunkohletagebau so anrichtet.

    Hallo Frank, ;):)8)


    gut finde ich das du beim Spaziergang entlang der Windanlagen noch keine derartigen Tot Funde feststellen konntest.

    Darüber wäre ich als Jagd- und Naturfreund (Hobbyornithologe) nur allzu erfreut.

    Leider muss ich dir in den anderen Vergleichen tote Tiere (Vögel u.a. ) entlang der Straßen völlig zustimmen.


    Aber meine Erkenntnisse aus dem Bereich der Windanlagen sprechen hier (entlang bestimmter Vogelzugrouten) eine andere Sprache.

    Selbst die Unterhaltung draußen vor Ort mit Anlagenbetreibern.

    Weisen vorsichtig und hinter vorgehaltener Hand auf diese Umstände hin.

    Den Wartungstechnikern wurde in der Anfangszeit sogar der Hinweis erteilt bei Tot Funde die Großvögel ( hier als Bespiel Seeadler)

    nicht liegen zu lassen.

    Sondern vor Ort wegen dem Unmut der Bürger gleich ordnungsgemäß zu vergraben.

    Nun wäre die nächste Sache dazu... :(;);( nein ich kann natürlich (leider) keine Fotos dazu als Beweise hier zeigen.


    Ich kann es aber wirklich auch nur aus den Gesprächen heraus so wieder geben.

    Ja ich weiß nur sichtbare, schriftliche Beweise zählen in der Rechtssprechung.

    Es gibt aber in entsprechenden Fachgremien und Fachberichte über das töten von Fluginsekten, Vögeln schon eine Reihe

    interessanter Schriftstücke, Maßeinheiten zu Verlusten, an diesen Anlagen.


    Ich möchte auch spaßiger Weise dazu sagen: ^^ Jäger und Wildschützen schießen ja alles was keine Positionsleuchten besitzt...

    Hallo ;)


    Mit dem Frühlingswetter gestern, vorgestern beginnen hier im Garten, zwar noch sehr,sehr leise aber dennoch die ersten Vögel (Kohlmeisen, Amseln) ihren Balzgesang zu probieren.

    Kranich, Gänse und reichlich Enten höre ich inzwischen den ganzen sogenannten Winter hier am Fischteich.

    Der zwar ab und an mit einer dünnen Eisschicht morgens schon einmal bedeckt war. Aber den tatsächlichen Vogelzug hierzulande ein wenig Pausen bisher verschafft hat...;)

    Naja, den teuersten Strom haben wir ja noch einige Zeit. Atomstrom läuft ja noch. Selbst wenn alle Kernkraftwerke abgeschaltet sind, zahlen unsere Kindeskinder noch dafür.

    Noch … ;) richtig, die Betonung liegt auf noch.:/

    Den teuersten Strom, wenn es den nicht mehr gibt (Atomstrom)

    kaufen wir den noch teureren Strom aus anderen Ländern. ;)


    Bezahlen wird diese Klimawende mit steigenden Stromgebühren der Steuerzahler.


    Eigentlich preislich geringerer Atomstrom, holen wir dann aus den Ländern die neue, moderne Kernkraftwerke errichten.


    Wir konzentrieren, errichten dann weiter auf Ökostrom (Windräder, Solaranlagen). Gegen den Willen vieler Bürger.

    Der soviel am Klima verbessert,

    das man in der Natur diese bis auf 200 Meter Höhe gebauten Anlagen als Biomasse Vernichter inzwischen erkennt.


    Vögel und Insekten werden fast wie geschreddert. Fallen von den Flügeln der Windräder getroffen herunter.


    Nein die Spritzmittel und Pestizide der Landwirtschaft haben bisher (zu Insektensterben, Vogelverlust) :rolleyes:

    als großes Ganzes herhalten müssen... ;)


    Die Lobby des preisintensiven grünen Strom steht an oberster Stelle. Ohne das eine ausreichende Netzdurchleitung bereit steht.


    Wird ohne praktische Kenntnis durchgeboxt, wie viele Anlagen noch für den wirklichen Bedarf benötigt werden.

    Weil ja diese Anlagen abhängig von Wetter, Wind und Sonne nicht immer so bereit stehen.


    Um den wirklichen, tatsächlichen Bedarf an Strom für die Zukunft abzudecken, verstehe ich nicht das man einst auf

    große Energieverbrauchs Geräte (Glühlampen, Heizgeräte, Wäschetrockner, und alle anderen Stromgeräte) möglichst das

    Umweltzeichen setzt (Stromeinsparung) .

    Im nächsten Zug aber auf E-Autos setzt, die zusätzlich ja Unmengen an Strombedarf zur Aufladung benötigen... ?(;):(

    Habe jetzt den großen abstellhebel durch einen kleineren von einem Lichtzugschalter getauscht, ist jetzt mal besser!

    Bilder kommen die Tage!

    Hallo, ;)


    ich war euch gestern die Bilder vom Abstellhebel am Farmer 2D noch schuldig geblieben... :rolleyes:


    Hatte ja versprochen …

    Also unser 2D hat gar keinen Abstellzug, da reicht es, unten im Fußraum den Gashebel zurück zu ziehen. Ich kenne das eigentlich nur so. Ist ja auch nicht unpraktisch.

    davon Fotos zu machen... 8)


    Hier ist der Abstellzug über das Gestänge mit der EP und kommt neben der Kupplung gut erreichbar oben auf dem Schaltbereich heraus.

    Das Gestänge wird unter dem Tank lang geführt (am Tank noch einmal etwas gebogen zur Durchführung).

    Hoffe es ist gut ersichtlich wie ich es (Wolfgang hatte es schon beschrieben) bei meinen mit Vorkammer Einspritzung Farmer 2 + 2D

    bisher immer hatte.;) Rot gekennzeichnet.


    Hallo, ;)


    finde ich dennoch toll wie du an die Sachen heran gehst und auch ehrlich bist zu dir selbst... :)


    Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.8)


    Vor allem ist ja das...

    :)

    Weil ich "nebenbei" noch Abi mache kann sich das allerdings noch etwas verzögern

    einfach der wichtige Baustein für dein weitere Zukunft um dir dann all das zu leisten wovon ein jeder irgendwie immer träumt. :thumbup::thumbsup:

    Felix :)


    auch wenn ich immer ein wenig die grüne Farbe vermisse. ;)


    Aber es ist im Leben wirklich so, jeder ist auch ein wenig seines Glückes Schmied.

    Wenn der Rote deinem Glück dabei auf die Sprünge hilft, hast du doch alles richtig gemacht...^^:thumbup:8)

    Hallo,;)


    was hat man im Winter meist als Waldbesitzer so zu tun.^^


    Natürlich den Baumbestand von Schadholz befreien.8)


    Wochenende war für die Erholung und heute mit frischen Kräften 4 Käferholz Bäume gefällt.

    Damit das Holz nicht mehr allzu oft bewegt werden muss, hatte ich gleich draußen auf passende Rollen gesägt.

    Nun wird vom Anhänger herunter gleich noch in den nächsten Tagen gespalten.

    Der scheint jetzt beim Verwerter gelandet zu sein, denn hier wird er in Einzelteilen feil geboten

    Hallo,:)


    ich denke das Foto zeigt,;) nur wie auch von mich hier benutzt, ein Beispiel für den Nasenbär...

    Es werden zwar unter dieser Anzeige Teile angeboten, aber damit wäre es jetzt eine reine Spekulation ob es sich wirklich

    um diesen auf dem Foto der Anzeige genannten Schlepper handelt.:rolleyes:

    Der kann gut und gerne ;)^^8)beim nächsten Treffen eventuell in den Niederlanden oder sonst wo immer wieder auftreten...

    Was wurde denn bisher berechnet?

    Klaus, ;) ich denke worauf es heraus läuft... 8|


    Bisher wurden die wiehernden Taxen bei der Abrechnung mit 7% bedacht und inzwischen wird ja anderweitig nach

    Möglichkeiten gesucht, an mehr Geld für Steuern, heranzukommen.

    Also zieht man die 19 % in Betracht, dort noch anzusetzen... :rolleyes: