Oldtimerpflügen Lof-Zweck erfüllt, ja oder nein?

  • Moin
    Das steht doch groß drinne,im Text,für Land und forstwirtschaftliche Zwecke mit geeigneten Sitzplätzen........
    Also doch klar beantwortet?

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Auf der Ladefläche oder in Laderäumen von Anhängern darf niemand mitgenommen werden. Jedoch dürfen auf Anhängern, wenn diese für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke eingesetzt werden, Personen auf geeigneten Sitzgelegenheiten mitgenommen werden. Das Stehen während der Fahrt ist verboten, soweit es nicht zur Begleitung der Ladung oder zur Arbeit auf der Ladefläche erforderlich ist.

    ... Hey, :)


    für Land und forstwirtschaftliche Zwecke mit geeigneten Sitzplätzen........
    Also doch klar beantwortet?

    ... man sollte es aber im ganzen Zusammenhang verstehen!
    An erster Stelle steht das Verbot... dann die Ausnahme mit den passenden Bedingungen, dazu auch extra Baustellen und LoF!


    Ist z.B. auf einem Strohanhänger das viereckige Bund dann die Sitzgelegenheit, wäre es ja zumindest im Gebrauch wohl auch geeignet?


    Daraus folgt ja auch der Gedanke von Tim als richtig anzunehmen!
    Die Frage stellt sich nur auf dem Feld (ähnlich einem Betriebsgelände) mit ihnen zu fahren, oder auf öffentlichen Straßen und Wegen mitzunehmen? ;)


    Gruß

  • Ich habe mir die letzten "verpassten" Beiträge zu dem Thema zu Gemüte geführt.


    Alles in allem besteht doch eindeutig eine Rechtsunsicherheit, ich denke mal das ist auch bewusst gemacht.
    Wir leben in Zeiten wo es keine klare Linie mehr gibt, die Grenzen verwaschen sind, unsere Obergurus sich auf der sicheren Seite fühlen können
    auch wenn sie Mist bauen.


    Diese ganzen Regelungen, gesetzlichen Bestimmungen könnte vereinfacht und vor allem auch für Betroffene in eine verständliche Form gebracht werden.
    Aber wir lassen uns immer mehr am Gängelband führen und füttern diese dekadente Sippschaft auch noch ab.

  • http://reporter-24.com/2017/06…erletzte-in-unterfranken/



    Da kann man nun abwarten was Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.
    Rechtlich kein LoF daher keine ausnshmegenehmigung im Sinne von "zum Acker und wieder heim" der Kerl kann sich warm anziehen da ja personenschaden entstanden ist und jede Versicherung nun einen Rückzieher macht da keine vom TÜV zugelassenen Plätze vorhanden waren.


    Evtl ist ka jemand aus der Ecke der uns auf dem Laufenden hält.

  • Und wenn der noch Geld von den Fahrgästen genommen hat, macht er sich am besten nen Reißverschluss ins Kreutz.
    Die werden dem nämlich wahrscheinlich den A.... aufreißen.

    Grüße aus dem schönsten Bundesland der Welt 8)


    Nun denn, die Hand ans Werk,

    die Herzen himmelan,

    denn im Zaudern liegt die Gefahr.

  • Hier alle Bilder zum Durchklicken


    https://www.merkur.de/bayern/a…er-verletzte-8392967.html


    Wenn man sich das ganze genauer anschaut, sieht die Konstruktion nicht schlecht aus, Überrollbügel am Anhänger Sitzbänke und eine "TREPPE" zum einsteigen, was mir gerade ganz ganz arge Bauchweh bereitet der Schlepper hat ne Grüne nummer .....


    Hoffen wir mal das der Kerl nicht allzuviel ärger bekommt und daraus was lernt.


    Wie der Unfall passiert ist würde mich aber auch intressieren, alles gerade augenscheinlich trocken und das ding dan so rumzuwurschteln ....

  • da hat es vor Ort am Tag vorher noch ordentlich geregnet, ich gehe davon aus der Boden war noch rutschig und der Schlepper ist weggeschmiert, Anhänger ist eingegnickt und umgefallen
    Ist nur eine Vermutung von mir

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S:love:

  • da hat es vor Ort am Tag vorher noch ordentlich geregnet, ich gehe davon aus der Boden war noch rutschig und der Schlepper ist weggeschmiert, Anhänger ist eingegnickt und umgefallen
    Ist nur eine Vermutung von mir

    Davo geh ich auch aus.
    Genau sowas ist hier vor zwei Jahren bei einem Jungesellinen Abschied auch passiert.
    Ich war Ersthelfer, weil wir auf dem Stück daneben gerade Raps gedroschen haben.
    Da ist aber "nur" eine Person verletzt worden.

    Gruß
    Sebastian


    Fendt Favorit 610SA Bj.:75

    Fendt Farmer 4SA Bj.: 72
    Fordson Major Bj.: 56

  • Moin, ich bewirtschafte ca. 4 Hektar Grünland. Seit 25 Jahren mit grüner Nummer. Mitglied in der Berufsgenossenschaft bin ich dadurch auch und darf auch schön zahlen. Durch einen Schlepperwechsel wurde mir im März aber trotzdem die Grüne Nummer von der Obrigkeit entzogen obwohl der Fendt nur fürs Grünland eingesetzt wird und nicht auf besagten Treffen rumspielt.
    Gruß

  • Moin, ich bewirtschafte ca. 4 Hektar Grünland. Seit 25 Jahren mit grüner Nummer. Mitglied in der Berufsgenossenschaft bin ich dadurch auch und darf auch schön zahlen. Durch einen Schlepperwechsel wurde mir im März aber trotzdem die Grüne Nummer von der Obrigkeit entzogen

    Hallo, ;)


    ... meine ähnliche Erfahrung hatte ich hier im Forum auch schon angedeutet. :rolleyes:
    Aber ich sehe es wie andere inzwischen auch, die Beamten und Sachbearbeiter in den Ämtern halten sich an Gesetze.
    Damit sie sich selbst nicht angreifbar machen, wird sehr genau geprüft ob deine grüne Nummer noch den Vorgaben entspricht.
    Aber ich sage auch zu dir "Farmerlven" ;) ,
    die nötige Ausdauer und entsprechende Argumentation, verbunden mit der ganz normalen Höflichkeit führt oft auch zum Erfolg. ^^


    MfG

  • Jetzt ist das Thema mit der Erteilung eines "Grün-Kennzeichens" wieder mal kurz am Laufen.
    Fakt ist eins, es wird sehr schwer werden bei Fahrzeuganmeldung mit den Voraussetzung wie sie noch vor zwei- drei Jahren gegeben waren einen Trecker
    auf Grün zugelassen zu bekommen.
    Es gibt schon einige Bundesländer wo dies nicht mehr möglich ist, die anderen sind, ich sage jetzt frei heraus, angewiesen alles zu unternehmen um
    die Erteilung zu verhindern.
    Für die "stolzen" Besitzer der Gegründen existiert so was wie "Bestandsschutz", aber erfolgt eine Ummeldung werden die grünen Kennzeichen sicher nicht mehr erteilt.


    Unterm Strich geht es doch nur wieder ums Geld. Viele werden sagen, was bringt das schon, diese paar Trecker.
    Ich denke mal es sind schon einige Tausende welche unter Grüner Flagge segeln.
    Nur einmal als Beispiel, 1000 Trecker mit einem Durchschnittsgewicht von 2000 Kg ( 112,- EUR lt. Steuerrechner Zoll mit Eingabe Nutzfahrzeug und 2000 Kg),
    das macht schon mal 2.000.000 EURONEN.


    Also, wer glaubt diese Einnahmen lässt sich unser an Schwindsucht leidender Staat entgehen, der hebe den Finger.
    Wer der Meinung ist ich spinne, der darf diese Meinung ruhig haben.
    Ich würde mich aber freuen, wenn nach der Wahl und der versteckten Anlaufzeit von 6- 12 Monaten die Steuererhöhungen, nicht nur die der "billige" Trecker
    durchgeschlagen haben und für jeden spürbar werden, dass man sich an den Deppen erinnert.


    Dann nur noch Schiff ahoi!, Du wirst auf Grund gesetzt.