Posts by sexzylinder

    Ich hab mir einen 612LSA angesehen. Fronthydraulik, Frontlader, 12000h für 18000€.

    Technisch soweit ok. Halt fast 40 Jahre alt. Der Lack ist verblichen und schlecht, aber kein Gammel.

    Eigentlich gar nicht übel das Gerät. Ein echter Eisenklumpen! Wendekreis wie ein Kreuzfahrtschiff.

    Schlüssel drehen und läuft, Synchronisierung ok.

    Ich hab aber gar keinen Platz mehr...und keine Zeit...und der ist mir eh zu groß...und...;(

    Der Sitz ist gut, er passt ohne weiteres rein, lässt sich etwas weiter nach hinten verstellen als der alte Grammer "Basic".

    Aber er ist auch etwas höher. Die Sitzfläche ist länger (verstellbar), das ist bequem, aber zum ein und aussteigen ist es dann schon eng zwischen Lenkrad und Sitz. Wenn man zum aussteigen den Sitz verdreht geht's besser. Man kann auch die Sitzflächenneigung nach oben stellen, ist noch bequemer. Aber dann wird es mit Kupplung treten schon schwierig.

    Also muss man wieder etwas zum unbequemen hin verstellen wenn man rangieren und schalten will. Wenn man die Sitz optimal einstellen und damit fahren will braucht es ein verstellbares Lenkrad und Varioantrieb. Haben die alten Kisten leider nicht.

    Der Sitz ist sonst gut. Federung gefällt, Sitzkomfort gefällt.

    Hier war wie jedes Jahr der Bagger um die Entwässerungsgräben zu räumen.

    Dieses Jahr mit Holzzange. Wer darf das wegräumen? Ich natürlich. Und ich will den Bagger gar nicht bei mir haben.

    Ist denen egal. Jedes Jahr Baggern, kein Leben mehr im Graben, Steppe und Staub im Sommer.

    Das Bild ist nur eins von vielen.


    Wie ist das bei euch? Fährt da auch der Bagger über eure Flächen und ihr könnt nix machen?

    Mal wieder was neues.

    Der Sitz kommt neu. Habe einen neuen KAB Sciox Komfort geholt.

    Werde wohl morgen tauschen.

    Ich hoffe auf besseren Sitzkomfort gegenüber dem Grammer LS90.

    Bilder folgen.

    HAHA! Alle regen sich auf über die Wahl in Thüringen. Was haben die denn? Das ist Demokratie.

    Ist nunmal so wenn man vorher zu blöd gewesen ist und Linke und AFD immer mehr Stimmen bekommen.

    Muss man mal überlegen woran das liegt und wie man die Politik gestalten muss damit das Volk mal wieder erwartungsgemäß reagiert.

    Also wenn man mich fragt...

    -kein fließend Russisch

    -schon 61

    -25ha in Alleinlage

    -keine Frau die mitkommt (kann man auch positiv bewerten 8o)

    -noch keinen Plan von Russland


    Vergiss es ganz schnell!!!

    Sowas musst du bis allerspätestens 35 machen.

    Was willst du dort noch? Du brauchst neue Maschinen und Schlepper und ein Haus.

    Wer soll dir das Haus dort bauen? Wer fährt deine Maschinen und wer passt auf die auf?

    Dein Geld ist alle bevor du angefangen hast. Die Mafia wartet schon auf dein Geld.

    Entweder du bleibst wo du bist in Alleinlage in Bayern, wurschtelst extensiv mit wenig Arbeit noch so lange rum wie du Lust hast. Viecher weg bzw. höchstens ein paar als Hobby.

    Dann geht's dir gut.

    Hast du Kinder? Wenn ja brauchst du auch keine neue, junge Frau.


    Ich kenne auch ein paar die sich eine junge hübsche aus dem Urlaub mitgebracht haben.

    Die Sprachprobleme würden mich schon nerven. Und nach 2 Jahren sind die ALLE wieder plötzlich verschwunden. Ein älterer Typ mit junger Thailänderin nahm mich mal beiseite und erzählte mir was...der war sowas von bedient mit seiner schönen Thai. Von wegen bescheiden, fügsame Frauen aus dem fernen Osten...kannst TOTAL vergessen hat er gesagt :D.


    Mach mal Urlaub in Russland. Du bekommst bestimmt viel zu sehen und freust dich auf Daheim.

    Sprichst du fließend Russisch? Nein? Dann bleib daheim!


    Du sprichst fließend Russisch?

    Schon mal dort gewesen?

    Wie groß ist die heimische Ranch?

    Wie groß kann die Ranch in Russland damit werden?

    Wie willst du dein Eigentum schützen?

    Wie schützt du dein Eigentum wenn du in Urlaub nach Bayern fährst?

    Was machst du wenn du dort krank wirst?


    Es gibt hier einen der ist auf nach Polen. Ist nicht so weit und er hatte Geld.

    War wohl nicht so einfach, aber er hat es geschafft.

    Google Pommernhirsche.

    Für Schlepper nicht ganz unwichtig: Rüttelfestigkeit.

    Ich habe jetzt eine Optima Yellow Top 75AH eingebaut.

    Stimmen haben mir zugeflüstert dass eine Optima Red Top mit 55AH vollkommen ausreicht und eigentlich auch nie kaputt geht.

    Wer meint dass die 55AH ja nicht reichen der sollte mal den Kälteprüfstrom anschauen.

    Kotflügelhalter ab. Rad ab. Oben und unten Achsschenkel ab. Komplett abnehmen und die Steckachse mit rausziehen. So ungefähr. Der Achsschenkel ist bisschen schwer, nix für Bandscheibenopfer.

    Am besten zu zweit nehmen.

    Auf den Zug spring ich mal auf!

    Ich habe auch Rücken.

    Auf den Fendt habe ich Grammer MSG95 A20, der Sitz ist Standard-Basic Luftsitz.

    Dieser Sitz ist relativ hart vom Polster und auch nicht besonders weich gefedert.

    Er pumpt automatisch je nach Gewicht, wenn du kurze Beine hast ist er dann zu hoch, du lässt Luft ab und der Sitz kommt runter und wird weicher. Wenn du lange Beine hast und die Höhe brauchst dann ist der relativ hart gefedert.

    Bist du leicht und hast lange Beine, dann musst du höher Pumpen, dadurch hart gefedert.

    Auch die Sitzfläche ist mir zu kurz. Da der Sitz wie neu ist werde ich damit noch 1-2 Jahrzehnte fahren. (ist jetzt 20 Jahre alt/1800h). Ich habe mir die Rückenlehnenverlängerung geholt und dadurch kann ich es länger und besser aushalten.

    Der andere Fendt hat einen älteren LS95 Sitz. Der ist schon ausgeleiert. Ich überlege den zu ersetzen.

    Aber wenn, dann muss was besseres drauf, meine Bandscheibe wird nicht jünger.

    Habe grade den Markt gecheckt. Grammer hat die größte Auswahl und hat den besten Support im Net.

    Zu Sears oder KAB findest du kaum Info über die Produkte und auch keine Einbaumaße/Bedienungsanleitung online.

    Isri habe ich vorgestern angefragt- kein geeignetes Produkt zur Zeit.

    Da der Basic-Grammer MSG95 721auch heute keine verstellbare Sitzfläche und Gewicht/Federung/Höhe nicht getrennt verstellbar sind hab ich mal geschaut was die teureren können.

    Ergebnis:

    Der MSG95 A731 Maximo Comfort Plus kann die Sitzfläche verstellen, hat AutoPositionsSystem, kostet 1130,- im Net. Ich weiß leider nicht wie das APS genau funktioniert.

    Oder man muss den MSG95 AL731 Maximo Professionel für 1500,- nehmen, der hat auch Niederfrequenzfederung (ob´s was nützt?).

    Bei Sears oder KAB bekommst Niederfrequenz auch schon für 1000,-


    Ich muss nun herausfinden ob ein KAB für 1000,- genauso gut ist wie der Grammer für 1500,-.

    Außerdem ist die Frage was Niederfrequenzfederung einem bringt. Weiß ich auch noch nicht.


    Wenn du wissen willst was auf deinen 275 passt dann mach ein Foto vom Typenschild deines Sessels und mail eine Anfrage an Trucksystems.de, die sagen dir welche drauf passen.

    ich habe für einen 308LSA bj. 86 mit 5600h nur wenig mehr als 15k€ bezahlt.

    Der hatte hinten schon neue Reifen, kompletten Service, etc., TÜV und war fast rostfrei.

    Kaufpreis wär ohne die Neuteile bei 13000 gewesen.

    Konnte man direkt mit arbeiten. Gut, ich hatte auch Glück und hab paar Jahre gesucht.

    Für 15k€ findest du aber schon einen 300er Allrad mit unter 10000h der in gutem Zustand ist.

    Was dran zu basteln wird sich nach 30-35 Jahren immer finden.

    Wichtig ist dass der gut Schaltet, nur wenig Gammel hat (wenns auf dem Foto schon ins Auge fällt ist´s original immer noch viiiieeeel schlimmer), Motor muß gut anspringen (kalt nach 2-3 Sekunden spätestens wenn Startdrehzahl gut).

    Richtige Schwachstellen hat der 300er eigentlich nicht. Manche sagen Getriebe aber wenn das Öl mal gewechselt wurde und kein Reißer dran war dann hält das auch sehr lange.

    Bremse ist vielleicht ´ne Schwachstelle. Aber das gleiche System wurde auch in anderen Marken verbaut. Ist Verschleißteil und lässt sich reparieren.

    Die elektrischen Vorheizer hab ich auch bei beiden dran. Ist ganz nett im Winter, der springt auf Schlag an und hat weniger Verschleiß. Kann also auch ein Vorteil sein.


    -ICH würde für 15000 keine Mischwagenhure nehmen.

    -Gibt aber auch Bauern die einen guten Schlepper vorm Mischwagen haben und drauf achten.

    Aber warum sollten die den verkaufen?

    -Schau dir den an und mach ´ne Probefahrt, dann hast schonmal angefangen Erfahrung zu sammeln.

    -Schau dir noch andere an auch wenn zu teuer oder zu schlecht. So bekommst du ein gutes Gefühl was brauchbar ist.

    -Reifen sind teuer.

    -Die Bedienungsanleitung für den 300er ist echt gut.

    -Die alten Prospekte enthalten auch viel.


    Lies hier im Forum über Synchronringtest, Festbremsdrehzahl, trockene Laufbuchsen, Bremsen.

    Ich hab auch Fotos von meinen hier drin und Restaurationsbericht.

    Hoffentlich hast jetzt auch Ruhe. Der mit Turbo dürfte ja 82PS und nasse Buchsen haben.

    Nicht dass die unten Wasser durchlassen.

    Hattest schon Probleme mit der Kupplung? Oder unauffällig?

    Zwischendurch das Ausrücklager mal geschmiert?

    Meine Kupplung macht irgendwie so komisches gegnuppel.

    Man merkt es im Pedal, weiß noch nicht wo es herkommt.

    Mitnehmerscheibe ist noch gut. Hat erst 6000h.

    wo hast du die Temperatur gemessen? Am Zylinderkopf? Oder am Abgaskrümmer (der müsste eigentlich doch heißer sein?)?

    Wenn Zylinderkopf, dann würde ich unbedingt prüfen ob die Kühlwasserkanäle auch noch frei sind.

    Vorher aber noch mal die Abgaskrümmertemperatur der einzelnen Zylinder messen.

    Dann Kompressionsmessung. Wenn die gut ausfällt kannst dir den Druckverlusttest eigentlich sparen.

    Ich würde auch die Düsen für den Kompressionstest raus nehmen, dann kann man die auch gleich mal abdrücken (lassen) und ggf. einstellen.

    Wenn vorher bisschen saubergemacht wurde dann würde ich mir um ein klein wenig Rost der in den Zylinder rieseln könnte keine Gedanken machen. Immer schön mit Druckluft den Dreck wegpusten.

    Einmal Motor durchdrehen dann fliegt das meißte auch gleich wieder raus.

    Wenn die Düsen ok sind kann man bei den Temperaturunterschieden vielleicht mal den einen Kopf runter nehmen und die Wasserkanäle anschauen.

    Was mir noch einfällt: Der 306er dürfte Nennleistung bei ca. 2200 Umdrehungen haben, der 308er hat Nennleistung bei 2350 Umdrehungen. Höchstdrehzahl ist beim 308er fast 2500 Umdrehungen, da läuft der genau 39km/h bei Serienbereifung.

    Wenn der 306er mit geringerer Drehzahl 40 läuft, dann haut dann ganze hinterher wahrscheinlich mit der Getriebeübersetzung nicht mehr genau hin, d.h. Höchstgeschwindigkeit ist höher, Übersetzung Zapfwellendrehzahl ändert sich ja nicht, d.h. man kann die Mehrleistung an der ZW gar nicht voll umsetzen ohne höher als 540/750/1000 zu drehen. Bisschen Mehrleistung wird auch bei ZW Drehzahl sein, aber eben nicht das volle Programm.

    Also wenn der 306er nachweislich ein wenig schlapp ist, die Leistung gebraucht wird und man das Geld ausgeben will, dann würde ich den an der oberen Grenze innerhalb der Serienstreuung einstellen lassen. Wären so ca. 75PS, d.h. ca. 65PS an der ZW. Höchstdrehzahl würde ich nicht verändern lassen.

    Der 308er mit 78PS ist eigentlich ziemlich Baugleich. Evtl. ist die Pumpe beim 308er größer.

    D.h. die Pumpenelemente sind dicker und wenn du die Pumpe nicht tauschen willst kannst du die vom 306er auch mit mehr Leistung einstellen (weiß aber nicht wie viel noch drin ist), der Nachteil ist dass die kleineren Pumpenelemente die größere Menge nur durch längere Einspritzzeit hinbekommen.

    Da ist die Verbrennung nicht so optimal, der Sprit wird nicht so gut in Leistung verwandelt wie bei einer größeren Pumpe. Könnte eher anfangen schwarz zu rauchen. Vielleicht sind die Düsen auch anders.

    308er mit 82PS hat Turbo, die Leistungsangabe ist DIN aber mit Viscolüfter. D.h. vom Motor fast gleiche Leistung wie beim 78PS mit festem Lüfter aber besserer Drehmomentverlauf/höhere Leistung bei niedrigeren Drehzahlen. Evtl. Kolbenbodenkühlung, auf jeden Fall nasse Buchsen dadurch bessere Wärmeabfuhr.

    309er mit 86PS hat zwar trockene Buchsen aber Kolbenbodenkühlung so viel ich weiß.

    Noch dickere Pumpe als der 308.


    Falls du die Leistung immer noch ändern willst,

    Pumpe raus, Pumpenprüfstand, einstellen lassen, einbauen, Förderbeginn genau einstellen, Fahrzeugpapiere ändern lassen (TÜV, Zulassungsstelle, Versicherung)


    Alternative: Schlepper an die Bremse, schauen wie die Leistung ist.

    Hat der mehr als 65PS an der ZW...lass es so.

    Hat der weniger und ist sonst technisch ok, kann man optimal einstellen.

    5 bis max.10% Mehrleistung sind toleriert.

    Ein 300er raucht auch unter Last normalerweise so gut wie überhaupt nicht.

    Schwarze Wolken sind nicht normal.