Sicherungskasten Farmer 2

  • Hallo zusammen,

    im Zuge der Erneuerung meiner Elektrik an meinem Fendt Farmer 2 wollte ich meinem Traktor neue Torpedosicherungen Spendieren.


    Im Schaltplan kann ich die genaue Amper Zahl nicht erkennen irgendwas zwischen 6 und 9 würde ich sagen.


    Zudem sind die Sicherungen von a-m durch ,,Nummeriert" allerdings habe ich nirgends eine Legende die diese Kürzel erklärt.


    Zudem sind aktuell verschiedenste Sicherungen verbaut allerdings kann ich nicht mehr erkennen wie viel Amper die einzelnen Sicherungen haben sonst könnte ich diese einfach 1:1 austauschen.

    Hat jemand von euch da genauere Infos?


    Vielen Dank schon mal.

  • Hallo Timo,:)


    laut BA Schaltplan sind alle Sicherungen mit 8 Ampere abgesichert.8)


    In der BA sind die Bezeichnungen im Schaltplan deutlich zu erkennen.

    Die Einstellung hier im Forum Foto(Kopie) wird aus urheberrechtlichen Gründen nicht so gern gesehen.

    Wenn du nicht klar kommst rate ich jeden sich eine BA (Betriebsanleitung) unbedingt anzuschaffen!

    Notfalls über PN anfragen...;)

  • Hi Strimbo,


    die Sicherungen haben einen Farbcode:


    gelb => 5A

    weiß => 8A

    rot => 16A

    blau => 25A

    grau => 40A


    Ich würde dennoch weiter suchen, welche Sicherung was absichert und wie hoch die Sicherung sein sollte. Eine zu hohe (Ampere) Sicherung kann ein Kabelbrand verursachen!

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • Vielen Dank für eure schnelle Antwort !

    Mein Schaltplan ist von Theodolite.parts diese Seite wurde hier öfter empfohlen also habe ich mich von dort eingedeckt mit den Schaltplan einer BA und einer ET Liste.


    Auf den Farbcode habe ich auch Gehöft aber meine neuen Sicherungen sind nciht mit den alten zu vergleichen wen sie der selbe Farbe haben. Der Querschnitt ist zu unterschiedlich.

  • Mein Schaltplan ist von Theodolite.parts diese Seite wurde hier öfter empfohlen also habe ich mich von dort eingedeckt mit den Schaltplan einer BA und einer ET Liste.

    Hallo, ;)

    habe dir dazu unter Konversation eine Nachricht zukommen lassen.:)

  • Moin zusammen!


    Ich wärme das mal auf hier :)


    Ich sitze auch gerade an der Elektrik. Ohne vorher genau auf den Kabelbaum zu gucken, dachte ich: "Mal schnell nen 7-Adriges Kabel zur Anhängerdose und nen paar Leitungen für Blinker und Leuchten dazu und fertig." Weit gefehlt 8o8o


    Habt ihr bei euren Schätzchen auch den orignalen Baum nachgebaut oder gibt es da Tipps zur Verbesserung? Ich hab den Schaltplan und würde im Zweifel halt 1:1 nachziehen... Aber diese Querverbindungen von rechts-nach hinten-nach links wirken auf mich irgendwie "unprofessionell" :wacko:


    Aufgefallen ist mir das Problem übrigens erst gestern, nachdem ich einen falschen Blinkerschalter in Händen hielt, der nicht zum Schaltplan passte (joooo, jetzt weiß ich auch den Unterschied zwischen Einkreis und Zweikreis ...) :thumbsup:


    Über eure Erfahrungen hinsichtlich Modernisierung würde ich mich freuen: Also alles nachbauen oder Tipps für Verbesserungen?


    Cheers


    Hendryk

  • Hallo Hendry,

    Ich hatte das selbe Problem bei mir war es so das der alte Kabelbaum Brüchig war.

    Also habe ich alles neu gemacht.

    Nach Vorne habe ich es ähnlich gelegt wie Orginal.

    Ich habe ein 13 Adriges Kabel nach Vorne gelegt und jede Birne und Masse mit einer eigenen Ader angeklemmt.

    Also im Gegensatz zu normaler Fahrzeugtechnik die Masse über Kabel und nicht das Gehäuse geholt, weil ich viele Teile neu lackiert habe sodas der Kontakt nicht mehr einwandfrei gegeben war.

    Nach hinten habe ich ein 7 Poliges Kabel zur Steckdose gelegt und ein 7 Poliges Kabel in den rechten Kotflügel.

    Von dort aus bin ich wie original auch in den linken Kotflügel gesprungen.


    Zum Punkt Sicherungen habe ich wie in der BA überall 8A Sicherungen eingebaut. Bis jetzt ist noch keine durchgebrannt.

    Bitte setzt dort keine Sicherungen über 16A ein.

    Da kann sonnst der Sicherungskasten durchbrennen bevor die Sicherung es tut.


    Gruß Thomas

  • Moin Thomas!


    Danke für die Antwort! Das mit den beiden 7-poligen Kabeln nach hinten ist eine gute Idee. Werde ich mich jetzt am langen Wochenende mal dransetzen, die Kabel schon richtig abzulängen.


    Der Sicherungskasten ist derzeit ein Graus. Die Hälfte der Sicherungen fehlt, dafür wurden einigen miteinander überbrückt. "Hat ja damals so funktioniert." Da muss ich nochmal komplett ran.


    Danke dir!


    Hendryk

  • OK hab mich mit Schaltplan, Stift und Papier dran gemacht und blicke jetzt durch. Sollte alles machbar sein.


    Nur der Warnblinkschalter fehlt in der Übersicht.


    Aber... Da gehen zwei Kabel für die Blinker vorne auch nach hinten in einen Belastungswiderstand Richtung Anhängersteckdose... Gibt es ja nicht mehr. Was tun? Ignorieren? Und wo bitte ist dieser Widerstand? War der in der alten Dose verbaut und bei Anhängerbetrieb gebrückt?


    Cheers


    Hendryk

  • Als die Blinklichter Vorschrift wurden, gab es nur Blinkgeber 3+1 (LKW), deshalb wurde über die Anhängersteckdose ein Widerstandskabel geschaltet um einen Anhänger vorzutäuschen.

    Beim Einstecken des Anhängersteckers wurde das Widerstandkabel abgeschaltet.

    Bei einem Blinkgeberwechsel wird jetzt 2+1+1 verwendet und das Widerstandskabel ist überflüssig.

    Gruß Lore

  • Hey Rundhauber!


    Kannst du mir das vielleicht genauer erläutern? Wie gesagt: Ich blicke das jetzt irgendwie nicht so ganz. Mit Blinkgeber ist nicht der Schalter, sondern das Relais gemeint? Warum 3 Blinker am Schlepper und einer am Anhänger?? Warum im letzteren Fall +1 +1?? Ich stehe vielleicht einfach gerade voll auf dem Schlauch ;(;(


    Edit: heißt also auch, dass ich einen neuen Blinkgeber kaufen muss?

  • Hallo Hendryk,


    Du brauchst einen Blinkgeber 2+1+1 mit 18 oder 21W.

    Die 2 steht für den Trecker.(2 Blinklampen)

    +1 ist ein Anhänger.(1 Blinklampe dazu)

    Zweite +1 ist der zweite Anhänger.(noch 1 Blinklampe dazu)

    Die Anzahl der Blinklampen und die Watt sind für die Funktion, der Kontrolllampen wichtig.

    Gruß Fan

  • Genau gesagt:

    Das Relais regelt über den Glühwiderstand der Blinkerbirnen die Blinkfrequenz. 3+1 heißt also das Relais braucht beim Blinken am Trecker pro Seite 3 Blinkleuchten. Da am Schlepper aber nur 2 verbaut sind, wird ihm über den Widerstand eine weitere Vorgegaukelt. Wird jetzt ein Anhänger angehängt, ist die dritte Leuchte physisch vorhanden. Dann wird der Widerstand nicht mehr gebraucht. +1 wäre dann für einen weiteren Anhänger.

    Ein 2+1+1 braucht aber nur 2 Blinkleuchten für die passende Blinkfrequenz. Also ist der Widerstand in der Anhängerdose überflüssig. +1 und +1 steht dann für je einen Anhänger.

    18W oder 21W ist die Wattleistung deiner Blinkerbirnen. 18W Leuchtmittel haben einen anderen Widerstand als 21W. Also bitte auch darauf achten.


    Ich hoffe ich konnte es verständlich machen und helfen.


    Gruß Michael

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram

  • Danke euch allen für die Infos! Solche Erklärungen müssten mal in ein Wiki hier. :thumbsup::thumbsup:

    Die Zahl der Kontrollleuchten spielt dabei aber keine Rolle?


    Im Blinkerschalter ist ja eine und in der Kontrollleuchte im Armaturenbrett sind auch zwei.


    Danke!


    Hendryk