Moin Moin aus dem hohen Norden

  • Guten Morgen werte Fendtgemeinde,


    ich wollte mich und meinen Fendt nun auch einmal vorstellen.


    Ich bin Mourice (35) und wohne in Schleswig Holstein auf dem Land mit viel Platz ums Haus. Seit knapp 1 1/2 Jahren nenne ich einen 1966er Fendt Farmer 2 (FW139) mein Eigen, der mir schon viel Spaß gebracht aber auch den einen oder anderen Euro gekostet hat.


    Ich habe beruflich (leider) nichts mit Landwirtschaft zu tun aber würde später auch gerne mal einen kleinen Acker zum ausprobieren haben. Im Moment fahre ich damit zum Einkaufen, auch mal zur Arbeit oder hole Kaminholz. Ab und an helfe ich dem Nebenerwerbslandwirt nebenan.


    Mein Fendt hat schon ein bewegtes Leben hinter sich und ca. 6-7 Vorbesitzer. Der letzte hat ihn dann soweit wieder hergerichtet, dass er einen schmucken Eindruck macht. Neben kleineren Reparaturen wie neue Ventildeckeldichtungen, Ölwechsel, Elektrikverbesserungen war auch eine größere Aktion notwendig bei der er in der Mitte auseinandergenommen wurde. Der Dichtring der Getriebeeingangswelle war völlig aufgebraucht und es tropfte aus der Gegend des Mähwerksantriebes. Das hat jetzt leider wieder etwas angefangen, wenn auch sehr viel weniger als vorher.


    In nächster Zukunft muss ich auch wohl mal die Einspritzpumpe überholen lassen, da diese etwas leckt aus einer Welle mit einem kleinen Hebel dran. Weiterhin muss ich den Schalldämpfer des Auspuffs austauschen (oder schweißen), da dieser auf der krümmerabgelegenen Seite durchgerostet ist. Das Dumme ist, dass der Krümmer an den Schalldämpfer angeschweißt und nicht angeflanscht ist (mal eben Austauschen ist also nicht) und einen Krümmer mit Flansch habe ich zwar schon mal gesehen aber finde nirgends einen zum Verkauf.


    Motorhaube und Kotflügel sind soweit gut in Schuss und sollen es wohl noch eine Weile bleiben, da sie keinen Rost haben und der Trecker trocken in einer Garage steht. Ich habe jetzt letztlich den Überrollbügel sandstrahlen und pulvern lassen und angebaut. Das war gar nicht so einfach, da noch andere Aufnahmen (eckig) verbaut waren und ich diese erstmal entfernen musste (einmal beide Kotflügel komplett ab und wieder dran). Für die Verkabelung der Rücklichter und Blinker vorne muss ich mir dann nochmal eine schönere Variante einfallen lassen.


    Ihr seht und wisst es wahrscheinlich besser als ich: ein Trecker als Hobby und noch mehr im echten Einsatz macht schon Arbeit.


    Zu oben genannten Themen werde ich dann nochmal an anderer Stelle was schreiben und hoffe auf euren Erfahrungsschatz.


    Bis dahin

    Mourice

  • Hallo, :)


    Willkommen bei den Fendt Freunden.


    Viel Spaß weiterhin mit deinem Farmer 2 und hier im Forum. :thumbsup:


    Übrigens zu... ;)

    Das Dumme ist, dass der Krümmer an den Schalldämpfer angeschweißt und nicht angeflanscht ist (mal eben Austauschen ist also nicht) und einen Krümmer mit Flansch habe ich zwar schon mal gesehen aber finde nirgends einen zum Verkauf.

    … kann ich eventuell weiterhelfen... :)


    Melde dich doch einfach über Konversation, PN ;)