Fendt Farmer 103 S Kombiinstrument/ Tankanzeige

  • Moin, bei meinem Fendt Farmer 103 S funktioniert die Tankanzeige nicht.

    Die Nadel der Anzeige steht immer auf voll. Auch bei ausgeschalteter Zündung.

    Ich habe im Forum schon gelesen, dass man ein Kabel an Erde halten soll. Ich bin mir aber unsicher, um welches Kabel es sich handelt.

    Kann man sonst noch irgendwas testen?

    Hier ein Bild vom Geber, handelt es sich um eins von den Kabeln?


    Hier mal ein Bild vom Kombiinstrument:

    Man kann deutlich erkennen, dass die Scheibe schon stark vermilcht/ verkratzt ist.

    Weiß jemand wo man da eine neue her bekommt? Im Internet habe ich da auf die Schnelle keine gefunden.

    Oder gibt es eine Möglichkeit die noch sauber zu machen?


    Gruß

    Hinnerk

    Wenn er nicht Großes leisten sollte, dann wäres es kein Fendt geworden!


    Fendt 611S

    Fendt 103S

    Fendt GT 231

    McCormick Farmall D324

  • Moin.



    Zu der Scheibe, die ist nur beschlagen/staubig. In dem Kombiinstrument sind zwei Scheiben. Also Kombiinstrument ausbauen, Chromring runter und Scheiben reinigen. Hab ich bei meinem auch gemacht, sieht aus wie neu. Aber besorg die vorher den Chromring, den bekommst du nicht heil ab.

  • Moin

    Da die Nadel auch bei Zündung aus oben bleibt, hängt die wohl mechanisch fest.....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Aber besorg die vorher den Chromring, den bekommst du nicht heil ab.

    Wenns grad um die Chromringe geht: Ich hab den Stundenzähler von meinem F15 ausgebaut und festgestellt, dass der Chromring Schrott ist. Wo ich einen neuen Chromring bekomm, weiß ich (im Internet, is klar), aber welchen? Da gibt's große Preisunterschiede, obwohl beide 60 mm haben.


    Danke und Gruß Paul

  • Moin,

    Danke erstmal für eure Antworten.

    Da sich an der Nadel nichts bewegt, wenn ich die Zündung einschalte, muss ja etwas mit der Anzeige im Kombiinstrument nicht stimmen, richtig?

    Da ich ja sowieso die Scheibe raus nehmen muss um sie säubern, liegt die Nadel ja auch schon frei.

    Soll ich dann einfach mal probieren ob sie sich bewegen lässt, oder wie gehe ich da vor?

    Vorher sauber machen mit Druckluft?

    Darf man da auch mit ein bisschen WD40 ran?


    Gruß

    Hinnerk

    Wenn er nicht Großes leisten sollte, dann wäres es kein Fendt geworden!


    Fendt 611S

    Fendt 103S

    Fendt GT 231

    McCormick Farmall D324