Posts by Eisenbräter

    Hab da mal nen paar Bilder für euch...Schlabberkram halt:


    Armaturenbrett raus und dann die drei Inbusschrauben der Säule entfernen,Lenkrad und Blinkerschalter wegmachen. Schon kommt die Säule raus.

    Innen ist wohl man ne Schaustuff/Gummibuchse gewesen. Das war übrig, den anderen staubigen Rest hat der Staubsauger gefuttert:


    Neu gibts wohlnix orginal einzeln, Fremdteil dürfte es wohl dies hier sein:


    Also oben das gebördelte aufmachen und sich von oben durchgraben. Gummikappe, Blechscheibe, Gummilager, Sprengring, Kugellager, Sprengring und Gummilager....ist alles raus kann die Achse nach unten raus, ist dann das (Wobei das Kreuzgelenk falsch liegt, es ist unten am Flansch):


    Wie gesagt, von der urspünglichen Lagerung unten ist nix übrig, warten auf Teile ist nicht, der Schlepper wird gebraucht und oft kann man oben nicht bördeln.

    Also nen Kunststofflager gedreht und montiert:

    Alles zusammengebaut und siehe da...wie neu. Die Beiden Spannstifte haben wir beim Auseinanderbau Versuch verschoben, die müssen beide komplett oben rausschauen, sonst geht der Bilnker nicht zurück.


    Warnung: Arbeiten an der Lenkung nur von Fachpersonal, ich übernehme für die Anleitung hier keinerlei Gewährleistung!


    Tobias

    die säule an sich ist ja noch fest, es wackelt innen, sieht man an der öffnung für die blinkerrücksetzung. 1000eur?... ich glaubs baggert.

    Da wirds morgen mal ne runde jugend forscht geben :-)

    Ich hoffe ich find zeit für nen paar bilder.


    Tobias

    Servus,

    da sitz ich seit monaten mal wieder auf dem 275er und denk ich bin besoffen. Lenkrad wackelt wie nen Lämmerschwanz.

    So wird das nix mit mit Ballenpressen dies Jahr. Hab mal gesucht finde aber im Handbuch nur ne Zeichnung der gesammten Lenkwelle. Im Netz find ich was das nen Halteblech brechen kann oder irgendein Gummiteil im inneren. Weiss da jemand noch genaueres, auf ne komplett neue Lenkwelle hat der Besitzer naturgemäss keine lust.... So könnt ich mich vorbereiten was uns am Samstag erwartet wenn wir die Lenkung ausbauen und versuchen das zu richten.


    Danke,


    Tobias

    Falls da olle Instrument über ist, ich hab an sowas immer interesse und hab da auch öfters mal erfolg gehabt sowas wiederzubeleben bzw alternativen dafür zu finden. Siehe die LED ersatzlösung für die LCD Gläser und die Steuerbox der 200/300er

    Nen MF 62xx tacho hab ich auch noch anner backe, der braucht auch neue LCDs.


    Tobias

    An sich ist der Charade/Cuore Generator nicht Busgesteuert, zumindest der für den L251er. Hab da demletzt erst nen Motor getauscht. Daher jetzt noch ne frage von mir: Die Orginal Japan Riemenscheibe ist doch für mehrrippen, passt die alte Bosch da 1zu1 drauf oder muss man da die Drehorgel(Bank) für anwerfen ?

    Die Lima an dem von mir betreuten 3s wirds nicht mehr ewig machen, der muss jetzt schon im Winter immer an den "Tropf"


    Tobias

    ich kenn 2 leute die haben sowas, allerdings direkt Fendt getrieben :thumbsup: ... über Zapfwelle. So braucht man sich nicht um nen extra Motor mit Wartung, Batterie und Sprit etc kümmern.

    Allerdings muss bevor du es benutzen kannste der Elektriker ran, Stromkreis auftrennen, umschalter und Kupplung zum einspeisen einbauen. Zum Betrieb dann den Schlepper dran, Drehstromkupplung einstecken und umschalten. Schnell und einfach.

    Aggregate wurden fertig gekauft, Preise sind da noch halbwegs human wenn man nicht grad das ganze Dorf versorgen will. Selbst ein grosser Melkstand brauch meist nicht das dickste aggregat.


    Tobias

    Hallo,

    hatte da letzte Woche nen Verzweifelten Anruf, die Scheibe beim besten 3S ist hat sich aus dem Rahmen gelöst.HAt er zum glück gleich gemerkt und die Scheibe ganz ausgebaut. Dichtgummi hat ne Woche in Spüli gebaded und ist nun wieder sauber und geschmeidig. Nur irgendwie ist es die falsche Scheibe oder der Rahmen ist seit x Jahren verzogen:


    Rechts fast rechter Winkel der Seite, links eindeutig unten nach aussen. Beim Scheibe anhalten hab ich oben rechts noch 3 Finger breit bis zum Rahmen.

    Die Scheibe an sich sieht Symetrisch aus:


    Will die Scheibe jetzt nicht in den Rahmen Quälen, sie war zwar vorher auch drin ohne zu platzen, muss ja aber auch nen grund gehabt haben das sie da nicht bleiben wollte.

    Häubchen ist angeblich nicht orginal Fendt aber orginal Fritzmeier weil das erste wohl mal hinüber war, aber nichts genaues weiss man nicht.

    Müssen wir den Rahmen jetzt mit nem Brenner "überzeugen" oder hab ich nen denkfehler ?.....oder hat da jemand mal kreativ ne falsch bestellte Scheibe reingezaubert?


    Tobias

    Vielen dank an alle fürs nachschauen der grösse, jetzt kann ich dem stolzen Besitzer ja sagen was er bestellen soll. Die Kupplung an sich dürfte noch gut sein, die alte hatte länger gehalten und Belag war auch noch gut was da. Damals war auch das Lager im Eimer, wurde beim ersten

    Kupplungstausch nicht mitgemacht...ne Fachwerkstatt sollte sowas doch besser wissen :-(



    Naja, trennen wir dem Kleinen halt nochmal und weils soviel spass macht braucht die Französiche grosse mf6140 Schwester auch nen neuen Anlasserkranz :wacko:


    Tobias

    Hallo,


    Winterzeit ist leider Werkstattzeit, jetzt ist nach ca 1500H das Ausrücklager der Fahrkupplung wieder hinüber macht ja sooooviel spass den kleinen zu trennen :pinch:. Da hätten wir statt orginal auch gleich China gedöhns einbauen können. Nun aber die Quizfrage, welches der beiden Angebotenen ist das der Fahrkupplung? Es gibt wohl:

    65x97x23mm

    106x140x25mm

    Wenn ich das richtig in Erinnerung hab ist die Fahrkupplung im Automaten drin und wird somit vom grösseren Lager über die Hebel ausgerückt. Also brauchen wir das grosse Lager neu, oder? Irgendwelche Hersteller zu meiden? Orginal war ja nicht grad der klopper.


    Und hat wer Erfahrung wie lange die hintere Bremse hält? Angeblich macht die geräusche,hab das aber noch nicht checken können obs eventuell die Scheibe nach vorne ist die Ärger macht. Handbuch ist ja nicht zu bekommen ohne den Kreditrahmen vorher zu erweitern.


    Tobias

    Ausmessen währ auch meine Methode, aber leider ist das Schätzchen erst 50, in Rente gehts mit 65 :-) ,solange muss er ran, deswegen wollten wir die Wartungszeit so gering wie möglich halten und die Teile vorher bestellen.

    Und wie geht denn der Zylinder überhaupt auseinander? Hat das mal wer gemacht? Die Zylinder die wir bisher saniert haben hatten vorne eindeutig sichtbare Verschraubungen, bei denen hier sieht man nur unten nen Spannstift unter der Farbe. Ich denke der muss ja wohl auf jeden fall raus und dann der Kolben nach vorne mit der Dichtung. Oder ist das sone heisse Konstruktion wo man den Zylinder hinten aufsägen und dann wieder zuschweissen muss:pinch:


    Tobias

    Hallo,

    wir suchen für nen Stoll Frontlader an nem Farmer 3s Zylinderdichtsätze, ist vorne am Abstreifer inkontinent.

    Auf den Zylindern können wir keine nummern finden, wollten jetzt auch nicht die komplette Farbe runterkratzen. Leider ist der restliche Lader auch mehrmehrmehrmehrmals gestrichen, typenstempel finden wir auch nicht. Kolbenstange hat 60mm.

    Weiss jemand was passt oder wo man ersatz bekommt?


    Gleiches für das Balkenmähwerk, da ist der Hubzylinder auch undicht, Hersteller??? Besitzer murmelt ..irgendwas mit B....eventuell Bugatti???


    Irgendwie mussman dem guten Stück mal das siffen abgewöhnen. Langsam wird das öl teurer als die Dichtungen,abgesehen vor den ständigen Pappedeckel unterlegerei.


    Tobias

    Hallo,

    an sich wollten wir am 3S endlich das Ölen beseitigen..nix da, er ölt weiter weil er jetzt wieder ran muss...die grössere Ablösemaschine ist ausgefallen. Ihr kennt doch bestimmt so einige Gebrauchtteilehändler. DA bräucht ich mal kontakte zu. Online find ich nix, nur für alte Kisten. Wir suchen für nen MF6140 nen neuen Achstrichter. Wobei ich annehme das eher nichts inseriert ist und man anfragen muss. Ich glaub nämlich das das Schweissen der Unterlenkeraufname nix von dauer ist, Guss bleibt Guss. und der war immer fies.


    Tobias

    Der ist mir im 3s noch nie übern Weg gelaufen... wir haben aber erst knapp 80% der Elektrik neu gemacht.

    Hat was von den Lucas Steckern die beim MF6140 überm Motor liegen und irgendwann verbrennen.

    https://www.ebay.com/itm/Lucas…tor-Genuine-/141317025169

    Gibts eventuell auch mit mehr kontakten. Wobei deiner eher vergossen/eingespritzt aussieht.

    Wenn auspinnen dann würd ich sagen nach vorne raus, braucht ein ganz dünnwandiges Röhrchen das grad so über den Kontakt passt. Manchmal hat man glück und nen Segment von ner alten Autoantenne passt. Das Röhrchen reinschieben bis der Grund zu spüren ist, dann kann man (wenn so gedacht ist) den Kontakt mit dem Kabel nach vorne raus schieben.

    Aber ohne gewährleistung.


    Gibts den Faltenbalg für den Sensor hier auch einzeln oder weiss jemand was passendes?

    Hab das ding mühevoll geflickt, jetzt kurz vorm Ende merk ich das über die Feder ja nen Gummibalg gehört.


    Ausgebaut wurde keiner, kann natürlich sein das der im Loch für immer verschwunden ist.


    Tobias