Auf dem Weg zum TÜV... leider doch nicht! :(((((

  • Hallo zusammen,


    bin gerade dabei eine Liste zu erstellen, was ich alles noch tun muss, bevor ich mich mit meinem Farmer1 zum TÜV traue... :)
    Da ich ja bisher keinerlei Schleppererfahrung habe, wollte ich mal eure Meinung zu den Vorderreifen einholen, hab heute mal ein paar Fotos gemacht, da ich unsicher bin, ob die nicht gleich erneuert gehören, weil sie lauter kleine RIsse haben.
    Wäre ja schade, wenn's dann an den Reifen scheitert.


  • Hallo,


    kommt auf den Prüfer an! Risse bis 1mm Tiefe sind, nach Aussage eines Prüfers, zulässig. Das liegt also daran wie der Prüfer das bewertet.

    Deine Reifen können, wie schon gesagt, noch eine gewisse Zeit halten.

    Von meinem Opa hab ich gelernt man sollte Reifen nicht der prallen Sonne aussetzten was bedeutet hat das mein Opa immer Säcke über die Reifen gelegt hat wenn der mal längere Zeit draussen stehen mußte...was auch für die Reifen von Anhängern galt.;)


    Gruß Uli

  • Von meinem Opa hab ich gelernt man sollte Reifen nicht der prallen Sonne aussetzten was bedeutet hat das mein Opa immer Säcke über die Reifen gelegt hat wenn der mal längere Zeit draussen stehen mußte...was auch für die Reifen von Anhängern galt.

    Uli, :thumbup:


    hatten sich unsere Opas wohl alle abgesprochen?

    Ich kenne es ebenfalls so von Ihm... :)

    Gruß

  • Tja ihr Lieben,
    so schnell kann sich alles ändern. :(
    Als ich mein Dieselross letzte Woche auf mein neues Gelände gefahren habe (zum Glück nur ein paar Meter), musste ich leider feststellen, dass das Getriebe nicht gut klingt.
    Ab und zu gibt es ein "Knirschen" das nicht so gesund klingt, hauptsächlich beim Rückwärtsgang aber auch z.T. beim Vorwärtsfahren.
    Was das bedeutet, ob wirklich etwas kaputt ist (ich nehme an ja) und wie leicht sich das beheben lässt, kann ich leider nicht sagen und ich kenne auch niemanden, der mir da weiterhelfen kann. Auf jeden Fall will ich so nicht noch einmal fahren, nicht dass ich ihn am Ende noch kaputt mache.
    Und so sind meine Traktorträume wohl schneller vorbei als ich gehofft hatte. Ich hätte mir viel zugetraut, aber gleich ans Getriebe zu gehen, das übersteigt meine Kompetenzen wahrscheinlich auch mit Eurer Hilfe.
    Und so werde ich ihn wohl schweren Herzens die nächsten Tage zum Verkauf inserieren.
    Ich hab gedacht, ich schreibs erst mal hier, vielleicht hat ja von Euch jemand Interesse. Es würde mich freuen, wenn er ein gutes neues Zuhause findet.

    Mit traurigen Grüßen,

    Jonas

  • Halt Moment wer wird den die Flinte gleich ins Korn werfen?


    Um was für einen Schlepper handelt es sich den? Farmer 2 gibt es das Getriebe recht günstig da nie kaputt.


    Las mal das Getriebeöl in eine sauberes Gefäss ab, und poste das Bild hier. Hab gerade gesehen das es ist ein Farmer 2. Ich weiß nicht ob das dein erster Schlepper ist, sowas ist um einiges lauter wie beim PKW. Die Farmer 2 Getriebe können schon einiges ab haben.

  • Eventuell kannst du mal beschreiben wann genau dieses "knirschen" auftritt.

    Beim wechseln der Gänge?

    Oder beim beschleunigen?

    Tritt es nur in bestimmten Gängen und oder bestimmte Geschwindigkeit auf.

    Generell kann das Geräusch ja einige Ursachen haben.


    Ich bin hier zwar auch nicht der Experte für Getriebe aber je mehr Infos du den Kollegen hier gibt's desto wahrscheinlicher kann dir jemand helfen.

  • Hallo,


    da du nicht viel fährst und einen Farmer 1 hast, könnte es ja sein, dass der eine Getriebehandbremse hat, die leicht verölt ist. Das Bremsband rattert dann schon mal ein wenig. Zur Prüfung brauchst du nur ein paar meter fahren und während er dieses Geräusch macht die Handbremse leicht anzuziehen (falls er ein eigenes Bremsband unter dem linken Trittbrett hat). Oder Du schickst uns mal eine Hörprobe.


    Gruß f18h-doc

  • Ok,
    vielen Dank fürs Mut machen!!! :thumbsup:
    Dann werde ich noch einmal gründlich drüber nachdenken, ob ich nicht doch einen Versuch wage, das Ganze in den Griff zu kriegen.
    Leider habe ich in den kommenden Wochen voraussichtlich keine Zeit das anzugehen, aber sobald ich Zeit habe, werde ich versuchen genauer herauszufinden woran es liegen könnte und mir Eure Tipps zu Herzen nehmen und auch mal eine Aufnahme des Geräusches zu machen.
    Was ich jetzt schon sagen kann ist, dass das Geräusch nicht beim Schalten, sondern beim Fahren auftritt. Bei welchen Gängen muss ich noch testen.

    Zu dem Vorschlag mit der Handbremse hätte ich noch ein Frage, auf was soll ich dann achten, sollte das Geräusch schlimmer werden wenn ich die Handbremse leicht anziehe?

    Vielen Dank jedenfalls schon mal für Eure Antworten, nun bin ich nicht mehr ganz so schlecht gelaunt! ;)