Posts by f18h-doc

    Hallo,


    hab mal wieder was gemacht - Brotzeitkiste, Kotflügel, Trittbretter, Auspuff und alle Lichter montiert. Dann die Schwungräder am Rand schwarz lackiert und dann noch ein Gestell für die Beifahrersitzbank und eine Batteriekiste "gebastelt". Anschliessend den Dynastarter angebaut und einen Riemenspanner dazu gebaut. Wenn diese Sachen jetzt noch gestrahlt, mit Farbe versehen und eingebaut sind, dann fehlt nur noch die Verkabelung und die Leisten für die Sitzbank - wurde auch Zeit!


    Gruss f18h-doc

    Hallo,


    bevor man sich irgendwelche Teile besorgt sollte man das Vorhandene genau prüfen. Sonst baut man irgend was zusammen und funktionieren tut es trotzdem nicht! An dieser Stelle wären doch etliche Bilder aller Lagerstellen, Schneckenlaufflächen und geschliffenen Flächen und das in blitzblankem Zustand sehr hilfreich. Denn wie die Teile im Dreckkübel aussehen wissen hier die meissten und dazu sagen kann so keiner wirklich was.


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    wenn Du dann auch damit arbeiten willst, musst Du einen anderen Weg gehen. Als erstes musst Du wissen, was Du für eine Messerbalkenausführung (tiefschnitt, mittelschnitt oder hochschnitt) hast. Z.B. ist es beim Mittelschnittbalken so, dass wenn sich die Kurbelstange in Fahrtrichtung gesehen in der linken Totlage befindet, sich die 3. Klinge mit dem 3. Finger decken müssen - und das 100% ig!!!!!!! Sonst schneiden die Klingen nie sauber. Am besten baust Du alle Beschläge der Kurbelstange ans Fahrzeug, stellst die Antriebskurbel und das Messer jeweils in die richtige Lage und kannst dann das Mass zum Ablängen der Stange abnehmen. Wenn die Stange dann abgelängt ist, werden die Beschläge einer beliebigen Seite fix fertig gebohrt und mit der Stange verschraubt. Wenn das erledigt ist, Wird die Stellung der Antriebskurbel und des Mähmessers nochmals kontrolliert und Du kannst jetzt die Löcher für die andere Seite der Beschläge bohren und verschrauben. Irgendwelche anderen Mess- oder Schätzversuche kannst Du Dir sparen, da die Messerstellung in diesem Fall sowieso nicht passt und es dann zu einem weiteren Versuch kommt.


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    wenn der Ventildeckel drauf ist, und am Ölmesstab kein Öl rausdrückt, dann würde ich mit keine Gedanken machen. Ich gehe hier allerdings auch davon aus, dass der Motor sonst dicht ist. Ausserdem ist es mit Sicherheit kein Fehler, wenn man Kolben und Zylinder erst mal einlaufen lässt.


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    dann musst Du halt mal etwas Einsatz zeigen. Diese Verdecke gibt es noch in ausreichender Zahl zu kaufen. Wenn von den Planen die Fetzen weghängen ist das nur positiv für Dich, denn dann hat man schon mal ein Schnittmuster und kann den neuen Bezug sowohl aus LKW- Planenmaterial oder auch aus Zeltplanenstoff neu herstellen. Das allerbeste daran ist aber - weil es dann neu ist, hast Du richtig lange Freude dran und musst nicht ständig an einem alten Glump rumflicken. LKW Plane ist saubillig und Du hast bei der Farbe etwas Auswahl. Zeltplanenstoff gibt es im Prinzip in 3 Qualitäten - von Segeltuch über Zeltplane bis LKW Plane. LKW Plane ist am stabilsten und auch am teuersten aber auch für das Dach am geeignetsten. Zeltplane kannst Du für alle Seiten- und Frontteile nehmen. Das schöne am Stoff ist, wenn man den cremefarben bestellt und nur aussen lackiert, dann ist es innen heller und aussen kommt man noch näher an den Farbton vom Traktor ran. Das Verdeck selbst sollte von den Gestängen und Scheiben vollständig sein. Die Gummis macht man eh neu!


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    dann sind entweder die Stösselrohre oben undicht oder man hat die Gummiringe am anderen Ende der Stösselrohre beschädigt oder vergessen. Fakt ist, dass bei der Montage was versemmelt wurde! Ein aussagekräftiges Blid wäre auch nicht schlecht.


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    normalerweise sollte bei abgelassener Hydraulik und ganz eingedrehten Spindeln zwischen den Unterlenkern und dem Teer noch wenigstens 4-5 cm Freiraum sein damit man nicht so schnell irgendwo einhängt oder dagegen fährt, selbst wenn man die Hydraulik versehentlich ganz abgelassen hat.


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    normalerweise sitzt an der Schwungradseite vor dem Lager noch ein Ring, bei dem mindestens ein Bolzen gezogen werden muss, bevor man das Lager abziehen kann. Um aber mehr sagen zu können, wären ein paar Nahaufnahmen von den Lagerstellen schon gut.


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    die Dinge, die Du brauchst, gibt es leider nur im 12er GT wegen der Getriebehandbremse. Vom normalen 12er passt nicht mal der Getriebeblock! Die Innereien passen alle in die Gehäuse untereinander. Das heisst, dass Du als Notreparatur auch Kegel- und Tellerrad vom normalen 12er nehmen kannst. Allerdings musst Du dann auch die Feststellbremse übernehmen und den Abschlussdeckel für die nicht mehr vorhandene Feststellgremse am GT. Vom 220 GT und vom Fix 1 passt leider überhaupt nichts.


    Gruss f18h-doc

    Hallo,


    in die Schweiz geh ich dieses Jahr auch nicht, da es letztes Mal eine Elendsgurkerei war und am gleichen Wochenende in Seeg ein Treffen stattfindet. Das ist deutlich entspannter!


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    wenn die Lima in Ordnung ist, und der Regler auch, dann kann auch noch die Batterie einen Kurzchluss auf einer Zelle haben. Dann würde sich die Lima zu tode laden und natürlich auch die selben Sympthome zeigen.


    Gruß f18h-doc

    Hallo,


    ist normalerweise kein grosses Ding! Zerleg die ruhig mal und schau rein. "Hin" ist sie ja sowieso schon und zum Wegwerfen ohne dabei was gelernt zu haben, ist sie viel zu schade. Es kann allerdings passieren, dass sie keine geraden Millimetermasse am Wellendichtring hat. Dann musst Du die Fühler ein wenig weiter ausstrecken um einen passenden Dichtring zu bekommen.


    Gruß f18h-doc