Beiträge von F10

    Moin und Willkommen!

    Ja genau,die 2. Version mit den Seitenstreben gab es beim Favorit 1 und 2 auf Wunsch,nannte sich dort "Verstärkte Seitenstabilisierung" diese wurde dann beim Favorit 3 Serienmäßig verwendet. Allerdings waren bei diesem die Halter an den Achstrichtern anders gebaut...

    Moin,

    Meiner Meinung nach muss der wieder Orange werden,man bedenke allein,wie viele von den Orangen mittlerweile schon in Grün wieder an den Mann gebracht worden sind...

    Zum Verkauf ist das Grün natürlich angenehmer,da das Orange nicht jedem gefällt. Mir persönlich gefallen die GT´s in Orange bedeutend besser als in Grün...

    Letztenendes ist es eine reine Geschmackssache... man sollte den Schlepper so lackieren,wie er einen selbst am besten gefällt...

    Um den Lack würde ich mir keine Gedanken machen... EInmal vors Mähwerk gehangen,oder vorm 3 Schaar,oder Grubber und schon ist die Farbe eh runter ;)

    Klingt ansich Interessant,werde das hier mal verfolgen,da ich für meinen Favorit eigentlich auch mal nen Ersatz Krümmer haben müsste...

    Ich selbst spiele mit dem Gedanken,meinen GT umzubereifen auf die 8.3-28,wozu ich eigentlich derzeit Felgen suche.

    Aus dem Grunde ist die Frage auch für mich Interessant.

    Aus den Genannten würde ich BKT nehmen,da ich mit denen Gute Erfahrung gemacht habe,schönes Profil,weiche Gummimischung der einen hohen Fahrkomfort generiert,allerdings auch für die Schattenseite des Reifens,dem hohen Verschleiß beiträgt...

    Bei meinem GT sind die 7.2-30 von BKT nun seit 2009 drauf,haben seitdem etwa 1200std. gelaufen auf dem,wovon der Große Teil auf der Straße bei etwa 1,5 bar gefahren wurde. Dementsprechend ist der Verschleiß z.t. auch selbst Verschuldet.

    Auf der Straße ist meiner Meinung nach Michelin unschlagbar vom Verschleiß und Komfort,aber in der Größe gibt es diese leider nicht... ebenso wenig wie die anderen großen Hersteller.

    Moin und Willkommen im Forum!

    Zum Thema Kaltstart wäre wie schon erwähnt eine genauere Beschreibung hilfreich.

    Zum Thema Winkeltrieb dürfte die Vermutung von Tim stimmen,auch wenn die neuren Motoren auch nur bei Bedarf mit Winkeltrieb geliefert wurden,was numal nur im Schlepper der Fall war. Gerade der 225 hat oftmals als "Hofhure" bis zum bitteren Ende dienst getan,was oftmals einen Tauschmotor nötig machte um ihn weiterhin nutzen zu können....

    Um dazu genaueres zu Erfahren würde ich empfehlen die Motornummer des Motors (zu finden an der Seite Rechts über dem Seitendeckel Vorn) mit der eingetragenen/auf dem typenschild hinterlegten zu Vergleichen,damit lässt sich herausfinden,ob der Motor schoneinmal getauscht worden ist.

    Da bin ich auch gespannt,wie es mit dem armen Favorit weiter geht,ich denke,der letzte Besitzer ist noch nicht erreicht bei dem "Schmuckstück"

    Was ich weiß ist das meine Vorredner recht haben,nach der "proffesionellen" Lackierung ist der Gute,zumindest was die Originalität betrifft wertlos. Nach meiner Meinung ist es die Lackierung auch,da hat man schon ganz andere Sachen zu sehen bekommen.









































    Die Lager hinten sind nicht Nachstellbar,sollte dort Spiel vorhanden sein,müssen die Neu.... Das ganze sieht bei der Allrad-Vorderachse nicht anders aus.

    In dem Falle,wie du es beschreibst,wo schon spiel in den Hauptlagern ist,würde ich auch zur rundumkur raten.

    Moin und Willkommen hier im Forum!

    Interessanter Fuhrpark,den Du hast,die 450km mit dem 600er direkt beim Kauf sind aber ein eindeutiger Beweis für dein Vertrauen in die Qualität der Fahrzeuge ;) Ist das denn soweit Problemlos verlaufen?

    Der 4S scheint ja noch gut dazustehen Blechtechnisch? Und beim Thema Bruns Kipper werde ich auch Hellhörig :D Welches Baujahr ist der denn?

    Ich wünsche auf jeden Fall viel Glück!

    ANsich hast Du alles beachtet,was man machen sollte,Kraftstoffversorung steht,Öl ist neu,wie von F12 geschrieben,könnte man nochmal Öldruck aufbauen vor dem ersten Start,das wäre entweder Gaspedal hochziehen,oder wenn der Alte Motor verbaut ist,Dekohebel betätigt halten.

    Ebenfalls empfiehlt es sich,einen 19er Ringschlüssel griffbereit zu halten,um im Notfall die Dieselzufuhr unterbrechen zu können (Einspritzleitungen abschrauben an der Düse) falls etwas mit der Regelung im Argen sein sollte,was nach der Standzeit durchaus passieren kann.

    Der Beschriebene Stahlring ist zum einen Teil A und zeitgleich auch die Lauffläche für Bauteil B,was übrigens der Dichtring ist ;)

    Dementsprechend muss die ganze Komponente Erwärmt werden um dieses zu demontieren.

    Achso,schade,das wäre es ja noch gewesen :D

    Hmm,schade... Bei uns in der Gegend sind nur wenige GT´s neu angeschafft worden,die meisten kamen dann gebraucht,Neue wurden eigentlich erst in den 70ern hier angenommen,dann hatten die aber ja schon auf Wunsch die Einhängegewichte... Zudem brauchen wir in unserer Gegend die Gewichte auch ja eigentlich nicht,denke deshalb sind die hier auch generell nicht zu finden....