Posts by F10

    Moin,

    Ja genau so ist es,Dachhaube,Frontscheibe und bedingt die Seitenteile sind bei allen Schleppern gleich gewesen. die Seitenteile wurden meist mit Gummileisten an die Kotflügel angepasst,vereinzelt gab es aber auch andere Bauformen für z.b. Runde Kotflügel. Die Dreiecksfenster unterscheiden sich je nach Schlepper,sowie die Frontschürze.

    Im Grunde passen beide Verdecke bei dem Bügel,der bei deinem 946 dabei war,das M711 war aber weitaus häufiger auf den 46ern zu finden,bzw. generell beim IH,der Unterschied bei den beiden Varianten ist übrigens,das beim 701 ein Planendach verbaut war,beim 711 war eine GFK Haube verbaut und ist auch neuerem Baudatums. das 701 war von der Zeit passend zu den älteren 46ern mit den 2 Teiligen Aufklebern wie bei der CM Reihe und das 711 kam ziemlich zeitgleich mit den neueren 46ern mit den einteiligen Aufkleber passend zur 44er Reihe auf den Markt.

    Moin,

    Das ist die Teilenummer vom Schaltdeckel. Das M sollte ein kürzel für den Herstellungsort sein,soweit ich weiß,die 225 steht für das Modell,womit es in Produktion gmg,in dem Falle dem 225GT und die Folgenden Ziffern sind fortlaufende Nummern,die dann die ET-Nummer ergeben.

    Moin,vlt. kann ich ja helfen:


    Normalerweise sollte man diese selbst löschen können,bei mir vom PC aus kann ich über das Fenster Konversationen "alle Konversationen" anzeigen lassen. sobald man in diesem Fenster ist,hat man am Anfang der Zeile mit der Konversation ein Kästchen,worüber man diese auswählen kann. sobald das ausgeführt ist taucht unten rechts im Bildschirm der Button " x ausgewählte Konversationen" auf,sobald man diesen anklickt kann man dort auswählen,was man machen möchte,in dem Falle entspricht die Möglichkeit "Konversation verlassen" dem löschen der Nachrichten.


    Gruß F10

    Ich würe in dem Falle auch zur Hydraulik tendieren,aber die Rampen nicht kürzen,sondern entweder mit extra Zylinder die obere Hälfte klappen mit Reihenschaltung,oder was auch möglich wäre,die obere Hälfte mittels Seile einklappen zu lassen,was dann aber auch mehr Raum zum klappen bedeutet... Man könnte jedoch auch beides kombinieren und dadurch den Zylinder unter dem Tieflader verstecken zum klappen der oberen Hälfte...

    Moin,

    Erstmal Willkommen hier im Forum.

    Am F12GT können Problemlos Frontlader vom F12 bis zum 231GT verbaut werden. Die Hubkraft ist mit dem Originalen FL aber bedeutend höher,jedoch auch die Hubhöhe deutlich kleiner. Ein guter Kompromiss ist der FL vom F220GT,dieser ist stark ähnlich in der Form wie der vom 12er,hat aber schon 2 Aufnahmepunkte,wodurch man zwischen Höhe und Kraft wählen kann,zudem kommt er wie schon gesagt Optisch dem Original nahe. Beim neuen FL,wie er von 220 bis 231 GT verwendet wurde sind 4 verschiedene Anlenkpunkte vorhaden,jedoch ist die Schwinge deutlich länger,wodurch in allen Fällen die Hubkraft etwas leidet...

    Der Gedanke von Fendt dabei war,den FL so kompakt wie möglich am Schlepper anzubauen,sodass dieser möglichst wenig im Weg ist,beim Aufsteigen z.b. und die Übersichtlichkeit erhalten bleibt,sowie der FL bei normalen Wartungen möglichst wenig stört,deshalb wurde die Schwinge am Schlepper so eng wie möglich an der Haube verbaut,nur die Werkzeugaufnahme verbreitert um die passenden Werkzeuge aufzunehmen. bei den 300ern wurden die Schwingen nur leicht angepasst und später weiter entwickelt,aber der Grundgedanke blieb.

    Das zu sehende Gestell muss für Farmer 2/2D oder Farmer 2E/2DE sein,da die kurze Hohe Sitzschalenauflage verbaut ist. bei allen anderen Modellen ist eine lange schmales Flacheisen als Sitzschalenauflage verbaut.

    Moin,

    Das passt leider nicht,beim Fix 1 ist die offene Hydraulik vom F220GT verbaut. die Hydraulik vom Fix 2 ist eine Blockhydraulik,die auch zum Beispiel beim Farmer 1Z verwendet wurde.

    Für den Fix 1 kommt leider nur eine Hydraulik vom F220GT oder vom Fix 1 selbst in Frage,die von den anderen GT´s passt nicht,wie auch die vom 12er nicht.