Posts by F10

    Die Reihenpumpen werden über den Internen Ölhaushalt im gesamten Bereich geschmiert,d.h. die Nocken etc. worüber die Pumepenelemente betätigt werden laufen ebenfalls im Öl. Das Element außen wird über einen Kupferdichtring zum Öl abgedichtet,der Plunger,bzw. Pumpenkolben wird über die Passung abgedichtet zum Pumpenelement. Dort sind dementsprechend im Zusammenhang mit dem Druck leichte verluste vorhaden,wodurch der Diesel in den Ölhaushalt der Pumpe gelangt. Umso höher der Verschleiß der Pumpe ist,umso höher ist auch die Menge. Aus diesem Grund soll auch Regelmäßig bei den Pumpen der Diesel abgelassen werden. Sofern zu viel Diesel drauf ist,steigt der Ölstand durch die Mischung an und kann somit über den kleinen Deckel hinaus gehen,welcher bei Dir undicht ist. Dieser Deckel ist im Orignal eingeklebt,was sich im laufe der Jahre einfach löst. aus diesem Grund kommt es an der Stelle zu einer Undichtigkeit.

    Um genaues zu sagen über den eigentlichen Zustand der Pumpe,müsste man also diese auf den Prüfstand bekommen und testen. die Undichtigkeit hängt also nicht zwingend mit einer Verschlissenen Pumpe zusammen. mit dem Alter ist davon aber meist auszugehen.r

    Und ich vermute der Fendt Seitendeckel lässt sich mit einer Nachgerüsteten Heckhydraulik erklären,zumal beim 1Zylinder die Pumpe nur bei Fendt von der Nockenwelle angetrieben wurde.

    Ja,dann ist es leider der falsche Sitz..

    Nun ist die Frage,möchtest Du den Schalthebel anpassen,oder lieber den eigentlichen Sitz verbauen?

    Wäre dann interessant zu wissen.

    Oder man sucht sich alternativ den richtigen Schalthebel,bzw. passt den vorhanden darauf an. Das hängt davon ab,wie Original man das Fahrzeug haben möchte

    Ja genau,dann gehört auf den Favorit eigentlich eine normale Sitzschale mit passendem Gestell... Welche FG hat deiner denn?

    Es gibt 2 Schalthebelvarianten,diese hat bei FG-Nummer 2309 gewechselt,da dort von Sitzschale auf Sattelsitz umgerüstet wurde.

    Die Sitzkissen habe ich bei mir drauf,da es einfach die schnellere Lösung war,zudem auch günstiger,bin bis auf die Optik,die nicht ganz so schön ist wie im Original begeistert davon. Die Passgenauigkeit ist zwar gut,aber nicht perfekt,aber bei mir verrutsch es nicht.

    Falsch,der Glüh Startschalter ist bei allen Fahrzeugen verbaut gewesen,um die "Bedienungsgleichheit"(Ich glaub ich habe jetzt nen neues Wort erfunden:wacko: )herzustellen. Hauptsächlich lag es daran,dass der Schalter bei allen Varianten verwendet werden kann und somit in größeren Mengen gekauft werden konnte... Ist aber bei allen Herstellern damals so gewesen,dass nur dann andere Schalter und Bedienelemente verwedet wurden,wenn es wirklich notwendig war...

    Die Flammglühkerze war nur auf Wunsch verbaut.

    Die von Dir gezeigten Stopfen sind eine weitere Anschlüssmöglichkeit für das Kühlwasserrohr,falls der Motor anders verbaut wäre.

    Da bei deinem 103 der Öltank seitlich sitzt,muss ein 226 Motor verbaut sein,wodurch keine Bohrungen für eine Glühkerze vorhanden ist. Zur STarterleichterung gab es dann auf Wunsch die genannte Flammkerze,die im Ansaugtrakt verbaut ist und eindeutig durch eine Dieselleitung zum ANsaugtrakt erkennbar ist,sofern verbaut.

    Der Startschalter ist für eine Glühanlage vorgerüstet,im Normalfalle passiert auf der 1. Stufe dann einfanch nix. Der 226 ist im guten Zustand aber ohnehin sehr Startfreudig,sodass im Normalfalle ohnehin keine Vorglüheinrichtung notwendig ist.

    Moin,

    Willkommen hier im Forum!

    Standartmäßig sind beim F12 4,50-15 mit handelsüblichem AS-Front Profil verbaut. Bei Deinem scheinen ältere Transporter bzw. Kleinlaster Decken aufgezogen zu sein,laut dem Profil

    Die Scheibe muss man erstmal bekommen,soweit ich weiß gibt es diese Original nicht mehr,bin mir da aber nicht ganz sicher,hab mit der LS Kabine noch nicht viel zu tun gehabt...

    Die gleiche Farbe bekommt man am besten hin,indem man diese abscannen und anmischen lässt. Alternativ kann man Origianl Farbe nehmen und es als Normale Reperatur mit dem Farbunterschied hinnehmen.

    Für Türgummis und Matte frag am besten mal FF-610S Der hat seine LS Kabine,die er auf seinem 108 verbaut hat vorher Restauriert.

    Bei der Farbe kann ich auf die Schnelle auch nicht Weiterhelfen

    Der Hebel sollte für Allradschaltung sein.

    Stimmt genau,die Breitere Spur wurde so zum Beispiel auch speziell in den Prospekten der Gartenbau GT´s angepriesen und soweit ich weiß gehörte dies zur Ausstattung dann auch dazu bei diesen. Aus welchem Baujahr ist dein GT?

    Mmh,also ich sehe auf Deinen Bildern reichlich Dichtmittel auf der Fläche :/

    Damals wurden noch keine Dichtmittel auf Silkonbasis hergestellt,wie man diese heute kennt,deshalb war damals Curil ein sehr weit Verbreitetes Flächendichtmittel,wie Fendt es auch damals verwendet hat.

    Achja,die leicht Orangen Rückstände,gerade im Bereich Triebling zu erkennen sind diese Curil Rückstände ;)

    Genau,ebenso die frühen 100er hatten nur Bedingt eine Turbokupplung. Das S hat damit aber nix zu tun,sondern die Turbomatik wurde schon extra Betitelt bei den folge Fahrzeugen,beim Farmer 3S jedoch noch nicht,da es Serie war. Das S steht übrigens für die Synchronisierung des Getriebes,die 100er ohne diese,waren dann am fehlenden S Erkennbar ;)

    Oha,das sieht nicht gut aus...

    Ja,das ist definitiv Eingerissen. Das Teil ist aus Guß.

    Schweißen kenne ich so keine Firma,halte ich persönlich auch für schwierig,da würde ich eher auf ein Tausch Teil setzen.

    Gußschweißen geht zwar prinzipiell,aber es muss erst Erwärmt werden um das Gefüge Schweißbar zu machen und muss nach dem Schweißen mit speziellen Elektroden gemächlich wieder Abgekühlt werden. Generell ist es aber so,dass eine Schweißung eine Schwachstelle zur Folge hat genau daneben durch den hohen Temperatureintrag.

    Moin,

    Ja genau,diese Abdichtungsvariante ist leider sehr schwierig ganz dicht zu bekommen,da gehört immer eine Priese Glück dazu,denn die Dichtschnur ist sehr Empfindlich und gleicht kaum aus.

    Bei meinem Favorit mit dem D208 Motor ist ein Wellendichtring verbaut,dazu wurde der Sitzring für den alten Dichtring ausgedreht.

    Dieses wurde auch schon bei KD210,5 Motoren,unter anderem auch hier im Forum berichtet.