Gang klemmt

  • Hallo,

    Ich bin seit heute stolzer Besitzer von einem Farmer S 4. mit Getriebeproblem der 4.Gang klemmt.

    Der Gang ist eingelegt und es kann nicht mehr geschaltet werden. (Doppel H Schaltung)

    Hat jemand einen Tip was da fehlen könnte ?


    Grüße aus dem Ostallgäu :)

    Jerry

  • Hallo,


    hier im Forum wird es gern gesehen wenn man sich mal kurz vorstellt!!!!!


    Zu deiner Frage ist es nicht so einfach aus der Ferne eine Diagnose zu stellen.

    Als erstes würde ich den Schaltdeckel demontieren und schauen ob es an den

    Schaltstangen oder den Arretier- Kugeln liegt. Danach bei ausgebauter Schaltung

    nachsehen ob die Schaltmuffe vom 4. Gang leichtgängig sich verschieben lässt.


    Grüße aus Hessen


  • hier im Forum wird es gern gesehen wenn man sich mal kurz vorstellt!!!!!

    Freut mich, dass ich nicht der einzige bin, der auf bestimmte Benimmregeln wert legt. Auf solche Posts, bei denen sich Leute nicht vorstellen und gleich mit der Tür ins Haus fallen, antworte ich nicht mehr.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Hallo !


    es tut mir leid, das ich die Regeln des Forums missachtet habe, aber in jedem Forum ist es anders geregelt.


    Also mein Name ist Jerry , ich bin 60 Jahre alt , wohne im Ostallgäu nur 20 KM entfernt von der Geburtsstätte der Fendt Traktoren und besitze schon einen Kramer KL 400 den ich zur Zeit General saniere.


    Den Fendt habe ich von einem Bekannten erworben leider mit Getriebeproblemen.


    Danke an Farmer 144 für deine Antwort, ich werde nächst Woche mal den Deckel abnehmen und schauen was für Überraschungen darunter auf mich warten.


    Sorry nochmal !!! ich wünsche noch allen Frohe Ostern

  • Hallo, :):thumbup:


    Willkommen bei den Fendt Freunden.


    Viel Spaß hier im Forum und mit deinen Schleppern.


    Ich für meine Person freue mich das du einer der wenigen bist die sich dazu äußern.

    es tut mir leid, das ich die Regeln des Forums missachtet habe, aber in jedem Forum ist es anders geregelt.

    Dafür alles aus dem Weg räumen und sich zur Zufriedenheit aller vorstellen. Damit wäre es jetzt geklärt.


    Das für deine Fragen die passenden Antworten erhältst. 8)

  • Hallo,


    wenn der Schaltdeckel weg ist, kannst Du die eigentliche Schaltmechanik sehen. Dort solltest Du mit der Fehlersuche noch im eingebauten Zustand beginnen. Wenn Du die beiden Schaltungsböcke doch losschrauben musst, dann musst Du vor dem Lösen der Schrauben die Lage des vorderen und hinteren Bocks genau mit einer Reißnadel markieren,dadieSchaltung sonst wieder eingestellt werden muss.

    Auch kann ich Dir nur empfehlen, das WHB (erhältlich für sehr moderates Geld z.B. bei theopold parts) zu kaufen. Das ist schon extrem nützlich, wenn man die Technik in dieser Baureihe nicht ganz genau kennt.


    Gruß f18h-doc

  • Herzlich willkommen im Forum und ein Grüß Gott aus Unterfranken, wir haben für alle Themen ein offenes Ohr und gibts Probleme, wir versuchen zu helfen.

    Schön das du dich noch vorgestellt hast, wirkt gleich etwas persönlicher.:thumbup:

    Gruß

    FEFA3BY

    Hast du einen Fendt :) hast du was was rennt :)

    Fendt Favorit 3 - FW 150/11S - D208-4:love:

  • Hallo,

    Ich habe mein Problem gelöst, nachdem ich die Schaltkulisse ausgebaut, zerlegt, gereinigt und gangbar gemacht habe flutschen meine Gänge wieder.

    Einziges Problem war nur die Leerlaufstellung im Getriebe zu finden und die Schaltkulisse richtig einzusetzen, doch auch dies hat nach einigen Versuchen geklappt.

    Nun kann ich wieder alle Gänge schalten:thumbsup:

    Danke für eure Tip's und schönes Wochenende wünscht Jerry