Farmer 2 - sehr laute Singgeräusche, wer weiß Abhilfe?

  • Mein Fendt Farmer 2 macht leider sehr laute unangenehme Singgeräusche, vermutlich aus den Portalachsen, unter Last und im Schiebebetrieb.

    Habe jetzt Getriebeöl 80/140 eingefüllt, jedoch keine Verbesserung festgestellt.
    Der Traktor hat unter 4000 Betriebsstunden, hatte Achsen und Getriebe komplett zerlegt (Schnellgang eingebaut, Dichtringe ersetzt).

    Die Bauteile sind neuwertig. Ein Fendt-Mechaniker sagte mir, dass es wohl immer Traktoren gab, die diese Geräusche machten....

    Mein Fendt läuft 40 km/h, fahren auch größere Strecken, aber ohne Oropax ist es nicht auszuhalten


    Wer hat kennt dieses Problem und weiß Abhilfe?

  • Hallo,

    in meinem Farmer 2D Baujahr 65 sind gegenüber dem gleichen Typ bei etwas über 5000 Bh die Geräusche der Vorgelege im Getriebe lauter. Beim Kauf selbigen war in den Portalachsgetriebe sogar fettähnliches Öl ausgefüllt und wurde sofort von mir mit entsprechenden Getriebeöl gewechselt. Ich glaube damals wollte man wohl das Geräusch mit dem Fett beim Kauf einfach unterdrücken. Mir war bekannt das es auch bei Schlitzohren mit Sägemehl im Getriebe versucht wird.

    Lange Rede...;):)

    Nachdem ich in den Jahren meines Besitzes die Vorgelege längere Zeit mit normalen Getriebeöl fahre und auch schon zwei mal gewechselt hatte ist das Geräusch weniger geworden aber dennoch nicht so leise wie beim ersten Farmer vom Baujahr 1961. Aber bekannt ist auch das bei den 2er Farmer doch einfach auch ein wenig Geräuschkulisse vorhanden ist.

    ;) wenn du nun auch noch gegenüber meinen bisher in Besitz befindlichen Langsamläufer (22 km/h) ein Schnellläufer Getriebe verbaut hast, kann ich mir denken das dies auch zu erheblich mehr Geräusche beiträgt.

    Ansonsten kann natürlich auch generell das Getriebe einen Schaden haben. Die Laufleistung sagt darüber nichts aus. :(;):)

  • Hallo zusammen


    Lore ich denke mal mit dem richtigen Schnellgangumbau in den Portalachsen und im Getriebe sind 40km/h drin. Die Frage ist eher ob man das noch wirklich beherrschen und fahren kann.

    Dass die Geräusche aus den Protalachsen kommen, glaube ich eher weniger. Ich denke das beim Umbau das Spiel Kegel/Tellerrad nicht passen überprüft wurde.
    Einfach mal den hinteren Getriebedeckel runternehmen und kontrollieren ggf messen.

    Beim Getriebeölwechsel einen Magneten an den Trichterhalten, um Metallspäne zu finden ist auch eine gute Methode.


    Viele Grüße

  • Hatte auch mal nen 2E wo die Portalachsen sehr laut waren, glaube habe sogar mal anno selbiges mal ein Video eingestellt.


    Habe mir dann 2 Portalchsen gekauft die deutlich weniger Spiel hatten.


    Zum Umbau bin ich aber nie gekommen, aber laute Portalachsen sind fast normal bei Farmer 2x. Ich hatte damals einen Schnellläufer.


    Du hast aber nur die Zahnräder im Getriebe getauscht und die Portalachsen nur mal ab gehabt?

  • Hi

    Mein 2D Schnelläufer damals war im grossen Gang auch deutlich singfreudiger als meinem Nachbarn sein 20 KMH Exemplar.

    Das ist im übrigen auch heute (habe ihn vor 29 Jahren an nen Kumpel verkauft, der ihn heute noch fährt) noch so, ohne dass was gemacht wurde

  • Vielen Dank für Eure Beiträge, es ist wohl so, dass dies der Fertigungsstandard ist.
    Auf dem Acker beim Pflügen spielt das sowieso keine Rolle ;-)

    Anzumerken ist, dass die Traktoren für 30 km/h waren, da es den Farmer auch mit Schnellgang gab.
    Die Geräuschentwicklung kommt sekundär von zu großem Spiel sondern primär von der Zahnform und von der Oberflächenrauigkeit.

    Diese Problematik hat man bei Pittingbildung (Ausbrechen der Härteschicht) die selbst bei kleinen Ausbrüchen ein riesen Rabatz machen.

    Eine Neufertigung kommt aus Kostengründen nicht in Frage.


    Herzlichen Dank nochmal für Eure Beiträge!

    Grüße aus dem Hohenlohekreis