Hydraulik Problem Fendt Farmer 2

  • Hallo Leute,
    ich habe Probleme mit der Hydraulik an meinem Farmer 2 von 1961 und wollte gerne eure Meinung dazu wissen...
    Gestern habe ich den Frontlader wieder angebaut und beim ersten anheben meldete sich die Hydraulikpume mit sehr lautem kreischen und der Frontlader hob nur sehr langsam an.
    Ich habe dann gleich zum Schauglas am Hydraulikblock geschaut,war leer...ich habe jetzt noch nicht nach dem Getriebeölstand geschaut,der müsste doch eigentlich mehr geworden sein den irgendwo müsste das Hydrauliköl ja hin sein ?! Um die Hydraulikpumpe hängen aber auch überall Tropfen rum...


    Wie würdet ihr vorgehen? :)


    Achso,die Suchfunktion im Forum habe ich benutzt! ;)


    MFG

  • Hallo Zimmy, :)


    ich denke das erst einmal das Geräusch vom fehlenden Hydrauliköl herrührt?
    Meine erste Handlung Getriebe Ölstand kontrollieren (wie sieht das Öl auch gesamt aus?).
    Wie du schon selbst schreibst, wenn der mehr ist als vorgesehen ist mit die Undichtigkeit am Hubkolben zu rechnen.
    Das Auffüllen des Hydrauliköls wäre meine zweite Handlung,
    um auszuschließen das die Pumpe defekt ist (wenn keine Geräusche mehr dadurch zu hören sind).
    Wenn das Geräusch mit vollem Hydraulik Ölstand nicht mehr wäre, kann es ja fast nur an der Undichtigkeit der Pumpe liegen.
    Aber zuvor den Hubkolben ausklammern!


    MfG

  • Hallo,


    das ist KEIN Farmer S! Beim Farmer 2 kann das Öl nur an 2 Stellen ins Getriebe: Über die Zapfwelle und deren Doppeldichtring und über die Hydraulikpumpe an deren Antriebswelle. Normalerweise ist es der Zapfwellendichtring. Dazu muß der Block nach hinten weggezogen werden und dann kommt man da ran. Der orginale Simmerring ist sau teuer und brauchen tut man ihn nicht wirklich, wenn man sich 2 einfache Simmerringe besorgt und die gegeneinander reinklopft ist das genau so dicht. Die äusseren Undichtheiten an der Pumpe und den Hydraulikblock kann man bei dieser Gelegenheit sicher gleich mit beseitigen bzw. überholen und hat hinterher in deisem Bereich seine Ruhe.


    Gruß f18h-doc

  • Was würdest du jetzt machen als erstes? Ich habe keine Lust Sachen aus ein ander zu bauen die ich gar nicht brauche... ;)


    MFG

  • Hallo Zimmy,


    als erstes die Ölstände im Getriebe und der Hydraulik kontrollieren. Wenn dann im Getriebe zu viel drin ist, kommt der Hydraulikblock weg und die Zapfwelle wird abgedichtet. Wenn das Getriebeöl passen sollte dann ist das Hydrauliköl wohl über die äusseren Undichtheiten an der Pumpe stiften gegangen und Du musst hier ansetzen. Vorerst kannst Du natürlich auch die Ölstände korrekt einstellen und aussen alles sauber machen um anschließend einen genaueren befund festlegen zu können.
    Die Zapfwelle bleibt nach Möglichkeit im Getriebe stecken, wenn die Simmerringe getauscht werden, weil Dir, wenn es blöd läuft ein Zahnrad und der Schaltring von der Zapfwelle auf den Getriebeboden fällt.


    Gruß f18h-doc

  • Moin
    Du hast doch letztens erst,bei der Frontlader Aktion am MB trak den Simmerring getauscht am Stummel hinten?Kam da kein Öl?Müsste dir ja aufgefallen sein,denn da war der Behälter an der Stelle ja offen....Hätte Öl kommen müssen......

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Also mein kleiner Farmer 2 ist wieder Einsatzbereit,vielen dank an all die helfenden Antworten und Leute die sich die Mühe gemacht haben mir zu helfen!Ihr seit die Besten ^^ ...


    Das Problem war mehr als simpel so das es mir schon peinlich ist hier die Lösung zu schreiben :D:D:D ...


    MFG

  • Moin
    Na los Zimmy,hau raus....mehr als vieleicht ein bischen Lästerei kann da nicht kommen...Ausserdem,wer hat nicht mindestens schon mal solch einen dummen Moment gehabt?Ich schliesse mich da nicht aus...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin
    Na los Zimmy,hau raus....mehr als vieleicht ein bischen Lästerei kann da nicht kommen...Ausserdem,wer hat nicht mindestens schon mal solch einen dummen Moment gehabt?Ich schliesse mich da nicht aus...

    Bitte, bitte, bitte Zimmy? :?:


    Hilft deine Antwort doch vor selbigen Fehler.
    Allen die es mitlesen werden und diesen begehen könnten?


    Also indirekt hilfst du Allen!
    Wir lachen auch nicht!!!


    Versprochen! :thumbsup:


    Irren und mit Gedanken einmal an anderer Stelle zu sein, kann fast jeder wohl bestätigen?


    Gruß 8)

  • Also 1. hatte ich ja neulich den Dichtring an der Zapfwelle gewechselt und da kam natürlich Hydrauliköl raus...da hatte ich nicht wieder genug aufgefüllt.


    2. War eine Hydraulikleitung kaputt da war ein klitzekleines Loch drin...


    3. Hatte mein Vater aus Versehen zu viel Getriebe Öl aufgefüllt ohne was zu sagen weil er dachte Hydraulik und Getriebe wäre eine Einheit(da durch auch der erhöhte Ölstand) ...


    Aber nun ist alles wieder gut... die Hydraulikpumpe macht wieder ihre Arbeit ohne Geräusche ...


    Wer den Schaden hat braucht für den Spot nicht zu sorgen,oder wie war das ?! :D:D
    Trotzdem noch einmal danke an alle!


    MFG

  • Moin
    Da ist doch nicht schlimm, kann jedem passieren... Glück gehabt, das die Pumpe keinen Schaden genommen hat...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo ich bin neue hier :) ,


    und bei mir ist auch der Zapfwellenstummel meines Farmer 2 undicht.


    Könnt ihr mir bitte die Abmessungen der beiden Simmerringe mitteilen,
    welche ich gegensinning einbauen soll.
    Ich würde diese gerne vorab beschaffen und dann in einem Rutsch einbauen.


    Noch eine Frage wie habt ihr den Befestigungsflansch (mit 4 Schrauben befestigt) um den Zapfwellenstummel wieder abgedichtet?


    Danke für eure Hilfe

  • Hallo Farmer 2 Checker
    Beim Wellendichtring am Zapfwellenstummel gibt es 5 verschiedene Ringe je nach Fahrgestellnummer 139/./.... , wenn du mir die Nummer mitteilst kann ich dir den Richtigen Ring angeben.
    Der innere Wellendichtring zwischen Getriebe und Hydraulik (35 x 62 x 14 B3 Duo) mit Ersatzteilnummer X 552 570 051
    Der Befestigungsflansch kannst du mit Getriebedichtmasse abdichten.
    Gruss Markus

  • Hallo Jürgen
    Die Grösse für den Wellendichtring zu deinem Farmer 2 35 x 65 x 10 B2 . Orig. Ersatzteilnummer x 552 170 102
    Die Dirko HT Dichtmasse kannst du nehmen. Wichtig ist die Dichtflächen vorher sauber reinigen und entfetten mit Universalverdünner oder Bremsreiniger.
    Gutes gelingen bei deinem Vorhaben. :)
    Gruss Markus

  • Hallo Markus,


    so wir haben die Abdeckung am Zapfwellenstummel abgenommen.
    Ging relativ leicht, wir haben uns einen Abzieher gebaut
    aus einem 2 Zollrohr und einer 16-er Gewindestange.


    - Den Simmerring welchen du rausgesucht hast passt; prima danke :)
    - Das Lager welches vor dem Simmerring sitzt ging auch ohne Probleme raus


    Ich hätte noch 2 weitere Fragen:
    - die Abdeckung war bei mir mittels Papierdichtung abgedichtet, darf ich mir da selber eine schneiden?; welches Material muß ich nehmen und wie dick soll diese sein
    - beim Abschrauben der Abdeckung kommt logischerweise Öl; ist das Hydraulik- oder Getriebeöl? Irgendwie hab ich das Gefühl als würde der Zapfwellenstummel durch den Hydraulikölbehälter durchgeführt?


    Danke und gruß
    Jürgen