Favorit 1 Restauration

  • Moin Moin,


    ich bin jetzt endlich bei meinem Favorit 1 angefangen und wollte euch mal berichten.


    Da er ja ca. 12 Jahre nicht gelaufen ist, habe ich mich dazu endschieden den Motor auf zu machen um Gewissheit über dessen Zustand zu erlangen.


    Ich habe euch mal drei Bilder vom Zylinderkopf und vom Zylinder mit angehengt und würde gerne eure Meinung zum verschleiß hören (wenn man da so überhaupt etwas zu sagen kann).


    Mir war bei der Demontage aufgefallen das an der Abgasseite vom Ersten Zylinderkopf Öl im Krümmer ist.


    Ich würde mit meinem Laienhaften wissen über Motoren sagen das der für seine 11000 Stunden noch gut da steht.


    Ist es eigentlich Richtig das man beim KD 412 keine Hohnspuren sehen kann weil die Zylinder hartverchromt sind ?


    Ich würde mich über Antworten von euch sehr freuen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Fendt1964

  • Hallo Fendt1964,


    hab das selbe bei meinem letztes Jahr auch gemacht. War allerdings ein D225.4 , sind aber vom Aufbau ähnlich.


    Wenn du die Köpfe runter hast, würde ich die an deiner Stelle zum Abdrücken/Ventile einschleifen/Planschleifen geben. Kostet alles nicht die Welt. Einschleifen kannst du ggf. selber machen, je nachdem ob du das kannst oder nicht :D.


    Zu den Laufbuchsen kann man so nichts sagen. Musst du mit der Messuhr nach Herstellerangabe aus messen. Wenn du Laufbuchsen und Kolben neu machst bitte nicht an den Lagern für Kurbelwelle und Pleuel sparen. Das gibt nur Ärger.


    Kommt aber auch drauf an, was du mit dem guten noch so anstellen möchtest. Die Kompression gibt sonst auch immer einen guten (Teil)Eindruck über den Zustand des Motors. Tropft es aus der Kurbelwellengehäuseentlüftung? Auch darüber kann man Rückschlüsse über z.B. die Kolbenringe treffen.


    Schönen Gruß

  • Moin
    So wie ich das auf dem einem Foto erkennen kann,sind die Laufbuchsen in meinen Augen hinüber.....schmeisse sowas gerade aus einen D28CR von Hanomag raus...
    Mach mal noch ein Bild aus der Nähe,wo man besser erkennen kann,wie die Oberfläche ist im Zylinder.
    Auch harverchromte Buchsen haben Hohnspuren....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Guten Morgen und einen schönen Sonntag,


    ich habe jetzt mal ein paar Bilder von den Buchsen gemacht und ich muss F12 insoweit Recht geben, dass die Buchsen wohl zum Arbeiten nicht mehr so richtig was taugen.


    Ich habe mir am Freitag noch jemanden dazu geholt der sich gut mit Motoren auskennt und er sagte das selbe.


    Die Buchsen weisen am OT leichte Wellen auf, was aber dem Alter entsprechend im Rahmen ist.


    Eine "Kostennutzenanalyse" hat aber ergeben, dass die Buchsen drinnen bleiben.


    Der Schlepper arbeitet bei mir nicht mehr, außer das er vielleicht mal einen Anhänger zeihen soll und dafür reicht das noch.


    Das ist, denke ich mal für einige unverständlich, da der Motor ja gerade offen ist und man jetzt auch alles machen könnte.


    Die Kosten für den Tausch der Buchsen und das Schleifen der Kurbelwelle, etc. stehen aber nicht im Verhältnis zu dem, was der Schlepper in seinem Leben noch leisten soll.


    Ich halte euch über den Fortschritt der "Restauration" weiter auf dem laufendem.


    Mit freundlichen Grüßen


    Fendt1964

  • Moin
    Kann mich Zimmy nur anschliessen und dringlich raten,die alten Ringe mit Kolben wieder so zu verbauen,wie sie gelaufen haben,sonst hast du nicht lange Freude an dem Motor,auch ohne Arbeiten....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Guten Morgen,


    wollte euch mal eben auf den Stand der Dinge bringen.


    Die Zylinderköpfe gehen heute zum Planen und Ventile einschleifen.


    Bei der Demontage der Köpfe habe ich festgestellt das die Kipphebel seitliches spiel haben. Gibt's es eine Möglichkeit die Kipphebel neu zu lagern?


    Ersatzteile sind für den KD412 ja rar gesät.


    @F12 danke für deinen Rat die Kolben verbleiben im Motor.

  • Guten Morgen,


    so habe gerade einen Anruf vom Motoreninstandsetzer bekommen.


    Die Zylinderköpfe sind soweit okay, aber die Ventile und die Ventilführungen lassen sich nicht mehr retten :( .


    Und jetzt das eigentliche Problem.... Der Zulieferer kann für den KD412D leider keine Teile mehr beschaffen und somit sitze ich jetzt damit.


    Hat jemand von euch noch einen Tipp wo ich 3x Einlass, 3x Auslassventil + Ventilführungen für den MWM KD412D bekommen kann?


    Würd mich über ein paar Tipps freuen.


    PS: Anfrage bei Theopold Parts läuft schon.


    Mit freundlichen Grüßen
    Fendt1964

  • Moin
    Naja,wenn die Köpfe schon soweit runter sind, dann,sind Kolben und Laufbuchsen auch nicht besser,schau auch,wenn,mal nach den Lagern,leiden ja auch......
    Laut dem Bildern sind die auch fällig.... Warum so ein Riesen Aufwand wegen den Köpfen,der Rest so lassen?
    Wieder mal halbherzig was gebastelt...naja,jeder so wie er mag....Gut ist das mit Sicherheit nicht für den alten Motor..

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Guten Abend,


    ich habe mich jetzt dazu durchgerungen den Motor komplett zu machen.


    Es wird zwar einige Zeit andauern bis ich die Teile und vor allem das entsprechende Geld zusammen habe aber dann hat man zumindest Ruhe und einen gesunden Motor.


    Schönen Abend wünsche ich noch.


    Fendt1964

  • Guten Morgen,


    ich habe grade mal so grob zusammengerechnet, was mich die Überholung ca. kosten wird.



    Kolben + Buchsen 3 382 € 1.146 €
    Lagerschalen 3 124 € 372 €
    Einlassventil 3 90 € 270 €
    Auslassventil 3 90 € 270 €
    Ventilführung 6 90 € 540 €
    Köpfe Planen + Vetileeinschleifen 1 180 € 180 €
    Kurbelwelle schleifen 1 200 € 200 €
    Wasserpume 1 130 € 130 €
    Kopfdichtungen 3 75 € 225 €
    3.333 €


    Ich halte Euch auf dem Laufenden, was das Projekt Favorit 1 angeht.


    Schönen Gruß
    Fendt 1964

  • Moin
    Jo,bin ich auch mal gespannt.... Habe da auch ja,noch so einen Favo der noch gemacht werden muß....
    Wo lässt du die Kurbelwelle schleifen,Adressen dazu wäre gut,auch vielleicht,von Wem die Angebote sind für die Laufgarnituren....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: