Posts by farmer 2

    Servus Jochen

    Du hast aber auch ein schönes Gespann. Ist das ein farma Kran?

    Was hast du für ein Fahrgestell?

    Der Nachteil an meinen Kran ist, dass ich die Stützen selbst ausziehen muss.

    Gruss

    Servus

    Ich habe mir zusammen mit meinen Sohn einen Rückewagen gebaut. Der Kran ist von einem 7,5 to LKW und das Fahrgestell von einem Jauchefass.

    Der Wagen ist nun schon ca 2,5 jahre in Betrieb. Kürzlich haben wir in auf Eingenölversorgung umgebaut weil das Hydrauliköl vom 103er ziemlich heiß wurde und dann hat es etwas Öl an den Steuergeräten herausgedrückt.

    Vor 1 1/2 Jahren hab ich dann eine Hackschnitzelheizung eingebaut.

    Das Brennholzarbeiten ist damit jetzt schon viel leichter.

    Man wird ja auch nicht jünger.

    Gruss

    Peter

    Servus

    Bei mir wurde auch schon ein MRT gemacht weil ich Schmerzen im Knie hatte und ich sollte mich am Meniskus operieren operieren lassen. Der Orthopäde meinte ich könnte es mit Einlagen probieren, wird aber nicht viel bringen. Hab mir dann doch Einlagen machen lassen und die Schmerzen sind seit dem ich Einlagen trage so gut wie weg. Der Orthopädietechniker meinte ich kann damit nichts verschlechtern. Jetzt wird die Außenseite des Knies mehr belastet. Mein Nachbar hat sich auch am Meniskus operieren lassen und es hat von den Schmerzen her gar nichts gebracht.

    Der Sturz stimmte halt nicht!!!!!!!

    Gruss

    Servus

    Würde ich nicht machen. Ich hab das bei meinen farmer 2 mit Seilfett behandelt.

    Wenn ich ein Auto kaufe behandle ich den Unterboden und die Achsteile mit Seilfett.

    Die Achsteile rosten dann nicht mehr. Beim Auto behandle ich allerdings alle paar Jahre leicht nach.

    mfg

    Hallo

    Bei meinen 103er haben uns die Steuergeräte auch geärgert. Hatten diese 3 mal auseinander weil es immer wieder an den o Ringen zwischen den Steuergeräten Öl herausgedrückt hat. Ist auch blöd gemacht weil nur 3 Schrauben die Steuergeräte zusammenhalten. Am schlimmsten war es als das Hydrauliköl durch den Betrieb des Rückewagens warm wurde. Hab den Rückewagen nun auf Eigenölversorgung umgebaut und jetzt ist es soweit gut.

    lg

    Servus Mike

    Ich habe auch eine LS Kabine, allerdings auf einen 103 er. Hab schon mehrmals eine Scheibe gebraucht und diese vom Glaser machen lassen (ist schon ESG). Die war um einiges günstiger als bei der Baywa. Die Farbe gibt es doch fertig gemischt z. B. von Erbedol. Müsste Fendt grün alt sein. Die Lüftungsgitter hab ich halt in Weiß lackiert. Da hab ich noch etwas von meinen focus gehabt. Hat auch wunderbar gepasst. Bei meiner Kabine war der Tunnel aus Kunststoff komplett kaputt.

    Den hätte es vor ca. 5 Jahren noch bei der Baywa zu kaufen gegeben, aber für über 600€.

    Das war mir viel zu teuer, deshalb hab ich einen aus Blech gebaut.

    Den Boden hab ich aus Noppengummi gemacht. Und die Innenverkleidung an den Kotfllügeln hab ich vom Raumausstatter machen lassen. Hat mich ca. 350€ gekostet.

    Hat alles viel Arbeit gemacht und viel Geld gekostet.

    Lg

    Servus

    Ich habe seit 13 Jahren einen 17 tonnen Vogesenblitz Spalter mit Zapfwellenantrieb. Der Spalter wird mit einem Farmer 2 betrieben und ich finde das passt gut zusammen. Der vergleichbare Posch wäre damals fast 1000€ teurer gewesen. Bin mit dem Spalter sehr zufrieden und bin auch froh diesen alleine zu haben. Wir hatten eine mechanische5 to Tajfun zu zweit und nun habe ich mir eine neue 5,5to Tajfun Funkwinde gekauft. Hat mich einfach generft, dass ich bei Bedarf erst die Winde holen musste. Meist war sie bei dem Mitbesitzer auch noch irgendwo hinten eingebaut. Außerdem machte der Mitbesitzer nichts an der Winde. Jetzt kann ich die Winde am Traktor lassen und kann auch nur für kurze Zeit in den Wald fahren. Ist natürlich auch Ansichtssache.

    Lg

    Servus

    Meine Antwort war falsch. Der jetzige Hächsler ist ein wid u.

    Mit dem zusätzlichen Messerpaar und schnellen Vorschub schafft er sogar Hackschnitzel für die Heizung.

    mfg

    Servus

    Bei dem Hächsler müsste es sich um einen Pöttinger wid u handeln.

    Wir hatten in einer Gemeinschaft den gleichen.

    Aber wegen der BG durfte der Hächsler nicht mehr verwendet werden,

    weil er keine Totmannschaltung hatte. Ansonsten war es ein robustes Teil.

    Bei Ästen reicht wahrscheinlich die 1000er Zapfwelle. Bei dickeren Hackmaterial brauchten wir schon die 540er. Wir hatten den Hächsler meistens am 5006 hängen, der aber auch bei dickeren Hölzern ganz schön von den Drehzahlen runterging.

    Gruss

    Peter

    Servus GT Fan 395


    Die pauschale Verurteilung der Lehrer gefällt mir so absolut nicht. Bin selbst seit 24 Jahren Fachlehrer bei den Schreinern. Hab daher schon einiges mitgemacht. Von Seiten der Schüler, Betriebe und auch von den Eltern. Es gibt natürlich bei uns auch, wie in jeder Berufssparte, unfähige Leute (Lehrer). Manche Betriebe brauchen sich auch nicht wundern warum sie keine Lehrlinge bekommen. Wenn die Lehrlinge nur lauter Hilfsarbeiten (schleifen, schleifen, schleifen) machen müssen und der Umgangston überhaupt nicht geht, ist das für mich sonnenklar. Es wird aber dann auf die jungen Leute geschimpf, dass sie nicht mehr arbeiten wollen.


    Solche Betriebe gibt es heute noch.


    Bei uns hören nach abgeschlossener Ausbildung leider viele wieder auf, weil der Verdienst schlecht ist. Hab erst gestern einen ehemaligen (guten) Schüler getroffen, der nun LKW fährt.

    Wir in der Schule sollen alles wieder ausgleichen was im Elternhaus versäumt wurde.

    Viele Jugendliche kommen leider aus schwierigen Familienverhältnissen.

    Manche Eltern schämen sich fast wenn ihr Kind nur einen Handwerksberuf erlernt.

    Wollte nur hier meine Erfahrung schreiben, zum Nachdenken anregen und mich gegen eine Verurteilung der Lehrer wehren.

    Nichts für ungut

    Peter