Posts by farmer 2

    Servus

    Hab meinen farmer 2 anders schneller gemacht.

    Konnte einen farmer 2d mit 30km Getriebe zum Ausschlachten kaufen.

    Der farmer 2d hat weniger Motordrehzahl und kleinere Reifen (glaube er hatte 11-28) und ging 30. Mein farmer 2 dreht 2500 und hat 11-32.

    An den Steigungen muss ich natürlich schnell runterschalten.

    Aber auf den Geraden kann ich nun mit ca. 1900 Umdrehungen entspannt, sparsam und zügig fahren.

    Lg

    Peter

    Servus

    ganz aus dem Süden.

    Ist Juist eine Insel?

    Bei uns war leider den ganzen Tag Nebel. Nur auf den etwas höheren Bergen (über ca.1500m) war schönster Sonnenschein.


    Lg

    Peter

    Servus

    Würde mir überlegen, ob ich nicht ein Kreuzhebelsteuergerät mit Bedienung über Seilzug einbaust. Hast damit auch die Möglichkeit eine hydraulische Gerätebetätigung nachzurüsten. Du musst sonst wie Maverick geschrieben hat die Leitungen von und zum Steuergerät am Kotflügel legen.

    Lg

    Peter

    Servus

    Wie schon geschrieben hab ich keine neuen Stützringe aufgetrieben. Haben dann natürlich im Durchmesser entsprechend größere Ringe eingebaut.

    Lg

    Servus

    Hatten das gleiche Problem mit dieser blöden Abdichtung. Hab dann nach mehreren Versuchen die Steuergeräte ausgebaut, bin zum Hydraulikspezialisten gefahren und da hab ich die passenden o- Ringe bekommen.

    Hatten auch Stützringe verbaut, die der Händler nicht hatte. Haben halt dann größere O- Ringe eingebaut. Maße weiß ich leider nicht mehr.

    Ich finde 3 Schrauben zum Befestigen sind auch zu wenig.

    Ach ja neue Gewindestangen 10.9 er hab ich auch noch eingebaut.

    Jetzt sind die Steuergeräte fast (leichtes Schwitzen) dicht.

    War eine ziemliche Fieslerei mit der LS Kabine.

    Lg

    Peter

    Servus Glenn

    Hab die LS Kabine meines 103ers hergerichtet. Da war es aber so, dass das Kunstleder schon so brüchig war. Herrichten wäre eine Arbeit umsonst gewesen. Hatte mir beim Sattler eine neue Innenverkleidung machen lassen.
    lg

    Servus

    Sieht gefährlich aus wie da nachgeheizt wird.

    Bei mir in der Nähe hat ein Bauer seinen Schlepper beim Nachheizen gleich auch mitverbrannt.

    Lg

    Servus Alex

    Da ich heuer auch eine Hackschnitzelheizung einbaue interessieren mich einige Dinge:

    Bist du nur mit einem Gespann gefahren? Beim Abladen steht der Hächsler und muss gezahlt werden oder?

    Es schaut so aus, dass bei den Hackschnitzeln viele lange Teile dabei sind.

    Dein Lagerplatz schaut nach einen überdachten Fahrsilo aus.

    Gruß

    Peter

    Servus

    Wir reißen auch die Buchsbäume aus, aber nachdem diese der Buchsbaumzünsler kalgefressen hat und abgestorben sind.

    lg

    Servus

    Habe auch einen Farmer 2 Ez. 02.62. Also dürfte er 61 gebaut worden sein.

    Meiner hat einen grünen Rumpf. So wie es auf den Bildern ausschaut war der Rumpf bei deinen auch mal grün. Hab bei meiner Restauration auch überlegt ob ich den Rumpf grau mache.

    Hab mich aber dann doch für das originale grün entschieden. Die Felgen waren auf der Innenseite auch grün. Diese hab ich dann aber doch auch innen rot lackiert.

    Lg

    Peter

    Servus

    Hast Du unter den aufgeschraubten Blechen die alten rostigen Bleche herausgetrennt?

    Hab bei meiner Kabine die Aussteifungsprofile innen mit Seilbahnfett behandelt, damit diese nicht von innenheraus durchrosten. Unter den U Blechen in denen die Kabel verlaufen war es bei mir auch durchgerostet. Hat von außen nicht schlimm ausgeschaut. Der Rost kam erst dann zum Vorschein als ich diese Bleche herausgetrennt habe.

    Habe den Kotflügel auf der Außenseite nach dem Schweißen und Lackieren auch noch mit dem Seilbahnfett behandelt

    Lg

    Servus

    Mein Vater hat 1980 auch einen 103er mit der LS Kabine gekauft. Es war auch so, dass es die Heckscheibe nur in Verbindung mit einer Heizung zu kaufen gab. Die Haken für die Heckplane waren aber trotzdem montiert. Wird wahrscheinlich wegen dem Beschlagen der Scheiben gewesen sein.

    Lg

    Servus

    Wir haben den Dichtring mit dem Einschrauben einer Holzschraube herausgezogen (war eine ziemliche Murxerei) und dann einen neuen eingebaut.

    Da am Guss des Achstrichters keine Fase angefräst war gingen 2 Stk beim Einbauen kaputt. Es funktionierte erst nachdem wir eine kleine Fase mit dem Druckluftschleifer angeschliffen hatten.

    Bei den Getriebesimmerringen hatten wir vor ca. 2000 Stunden normale (schwarze) eingebaut. Diese wurden jetzt aber wieder undicht.

    Jetzt haben wir Originale (die sind braun) eingebaut.

    Hoffe die halten besser.

    Gruß