Posts by Fendt1964

    Moin F12,


    erst ein mal vielen Dank für deine Hilfestellung.


    Ich habe heute mal das Öl und Pumpe neu gemacht, wie ich schon vermutet hatte war das mehr Diesel als Öl.


    Die Regelstange habe ich auch schön geölt. Zudem habe ich den Steuerkasten aufgemacht und mal nachgesehen ob da etwas ausgepackt ist. War es leider nicht.


    Also werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen und die Pumpe überholen lassen müssen. Was mich ziemlich ärgert da er vor dieser ganzen Geschichte noch lief. Aber mittlerweile wundert mich bei diesem Projekt nichts mehr 🙄.


    Wünsche euch noch einen schönen Abend.

    Moin F12,


    ich hatte von meinem Schlachter noch den Mehrmengenknopf und diesen habe ich an diese Pumpe gebaut, der Vollständigkeit halber.


    Die Frage ist jetzt was ich falsch gemacht haben könnte ^^ Ich hatte mir vor dem Ausbau bzw. umbau die Position der Muttern markiert damit ich nicht die Einstellung der Pumpe verändere.


    Hast du noch einen Tipp für mich ?


    Ich werde heute Abend erstmal einen Öl wechsel an der Pumpe vornehmen und mir die Regelstage mal genau ansehen ob sie leichtgängig ist.


    Oder sollte man die Pumpe jetzt durch meinen Umbau :wacko: besser zum Boschdienst bringen ?

    Moin,

    ich bin es mal wieder.

    Es geht bei meinem Favorit dem Ende zu was die Restauration angeht.


    Beim Startversuch musste ich aber feststellen das oben an den Düsen kein Diesel ankommt. Meine Frage an euch... wie müssen die Pumpenelemte in der Einspritzpumpe stehen bei Standgas ?

    Ich habe so die Vermutung das die bei mir nicht richtig stehen da schon mal an der Einspritzpumpe was gemacht wurde... Mehrmengenknopf samt Gehäuse fehlten.

    Moin,


    ich habe da mal eine Frage bzw. bitte an euch.


    Ich bin dabei einen Favorit 1 herzurichten und dieser hat einen Frontlader von Baas verbaut.


    Jetzt ist mir bei der Montage der Motorhaube aufgefallen das das die Konsolen an die Haube stoßen. Ich müsste diese ausschneiden.


    Wie ist das im Signalzustand gelöst ? Ich habe die Befürchtung das der Frontlader gar nicht zum Favorit 1 passt.


    Wäre euch für Bilder bzw. Informationen sehr dankbar.


    Schönen Gruß

    Fendt1964

    Ponny Ronny


    Moin,


    einen Kühler hätte ich tatsächlich noch aber ich meine das der am Unteren Ablass leckt. Thermostat musste ich leider selbst schon neu kaufen :pinch: nicht billig das Teil.


    Ich kann dir aber auch nicht sagen warum solche Maschinen so behandelt werden. Mein erster Schlepper wurde laut Vorbesitzer zum rein und raus ziehen von Booten benutzt und der zweite lief Jahre lang mit einer Wippsäge zum Bernnholz machen.

    Moin Traktor-Oldie,


    der zweite war soweit technisch in Ordnung aber vom Blech schon recht fertig. Ich habe jetzt das Blech und einige andere Teile vom ersten auf den zweiten gebaut.

    Guten Morgen,


    so nach langer Abstinenz will ich euch mal wieder berichten wie es um den Favorit 1 steht.


    Nach langem hin und her habe ich mich gegen die Instandsetzung des Motors entschieden.


    Im September letzten Jahres ist es aber ein zweiter Favorit 1 geworden und somit mache ich jetzt aus zwei Favoriten einen.


    Aus diesem Grund hier mal die aktuelle Preistabelle.


    Einlassventil 3 90€ 270€
    Auslassventil 3 90€ 270€
    Köpfe Planen + Ventilsitze schleifen + Einspritzdüsen 1 530€
    Kopfdichtungen 3 75€ 225€
    Kauf Favorit 1 2.0 1 2500€
    Transport 1 750€
    Kühlwasserregler 1 105€ 105€
    Kabelbaum + Kleinteile 1 206€ 206€
    Gesamt: 4856€


    Moin,


    ich bin gerade dabei mein Getriebe vom Favorit 1 abzudichten, da der Schlepper gerade in der Mitte getrennt ist, wollte ich auch gleich die Wellendichtringe der Eingangswelle neu machen.


    Jetzt stellt sich mir aber die Frage wie ich den inneren der beiden Wellendichtringe aus der Hohlwelle bekomme.


    Ich wäre euch für Tipps sehr dankbar.


    Schönen Gruß aus Ostfriesland

    Fendt1964

    Guten Morgen,


    so es gibt Neuigkeiten vom Favorit 1 Projekt.


    Die (Neu) Kurbelwelle war jetzt beim Instand Setzer und wurde eingehend geprüft.


    Positiv ist, sie ist zu retten. Die Welle kann auf das zweite Untermaß geschliffen werden, muss aber nitriert werden, da ein Pluellagerzapfen die erforderliche Härte nicht aufweist.


    Kostenpunkt für das Schleifen und Nitrieren laut Instand Setzer ca. 1000 € inkl. Versand usw. da er das selber nicht machen kann.


    Der Satz Lagerschalen liegt ebenfalls bei ca.1000 € und da die Schalen der Hauptlagergasse nur noch im SEMI zu bekommen sind, ist auch noch das Bohren der Hauptlagergasse erforderlich.... Laut Instand Setzer noch mal ca. 1000 €.


    Bedeutet allein das Instandsetzen der Kurbelwelle kostet mich ca. 3000 €


    Wollte euch damit mal auf den neusten Stand bringen, wie es jetzt weiter geht, muss ich mir noch überlegen.


    Schönen Gruß

    Fendt1964

    Moin,


    ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Krone Emsland Zweiseitenkippers. Es ist der Typ S 90 Z und ist von Baujahr: 1974.


    Der Zustand ist soweit ganz gut :thumbup: Er stand ca. 15 Jahre trocken in einer Scheune.


    Ich benötige aber für die Auflaufbremse das im Bild gezeigte Teil. Das ist wohl mal im laufe der Zeit abhanden gekommen.


    Würde mich freuen wenn jemand von Euch so ein Teil noch rum liegen hat.


    Schönen Gruß aus Ostfriesland


    Stefan


    Moin,


    so es geht nach lange langer Zeit mal weiter beim Favorit 1 Projekt und heute habe ich auch gleich eine Frage an die Profis.


    Ich bin gerade dabei das Getriebe abzudichten.


    Beim Einbau des Wellendichtrings an der Steckachse ist mir das Spiel im Kugellager aufgefallen.


    Ich kann in meinen Unterlagen, aber nichts darüber finden inwieweit, das normal ist.


    Beim auseinander bauen habe ich eine Passscheibe gefunden, an der leichte Gebrauchsspuren zu erkennen sind.


    Zurzeit lässt sich das große Stirnrad mit der vorhanden Passscheibe gute 5mm bewegen. Mit einer dickeren Passscheibe (1mm dick) sind es immer noch gute 2mm.


    Ich habe euch mal zwei Fotos angehängt und hoffe einer von euch kann mir einen Tipp geben, ob das so normal ist bzw. auf was ich achten muss.


    Schönen Gruß


    Stefan


    PS: Das Foto vom Getriebe ist von meinem alten Favorit 3 da ich vom 1er gerade kein Bild habe.

    Moin,


    und weiter geht es...


    Ich habe mich die Tage mit meinem Block beschäftigt.


    Beim Zerlegen habe ich festgestellt das im Motor sich sehr viel Rost bzw. Kesselstein/Kalk befindet.


    Da die Laufbuchsen jetzt bald raus sollen wollte ich vorher noch den Rost bzw. Kesselstein los werden.


    Nach längerer Suche nach einem geeigneten Mittel bin ich auf das hier gestoßen.


    Ich habe das ganze in einem Eimer angerührt und in den Block gefüllt.


    Gestern konnte ich dann das Ergebnis sehen :thumbup:.


    Alles was sich dort auf der Palette wieder findet ist gelöster Kesselstein.


    Schönen Gruß

    Stefan

    Moin,


    ich wollte mich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder melden und über mein Favorit 1 Projekt berichten.


    Ich konnte tatsächlich noch eine Kurbelwelle für meinen Motor auftreiben.


    Die Welle geht demnächst zum Instandsetzer und der Motorblock zum Trockeneisstrahlen damit ich die Lacksplitter im inneren los werde.


    Jetzt stehe ich aber gerade noch vor der Herausforderung die Buchsen aus dem Block zu bekommen.


    Da sich im Kühlwasserbereich sehr viel Rost angesammelt hat wäre ich für jeden Tipp dankbar wie man diesen entfernt bekommt.


    Ich habe etwas bedenken das wenn man die Buchsen so zieht die neuen nicht mehr richtig abdichten zum Block hin (wenn man die alten so überhaupt raus bekommt).


    Schönen Gruß aus Ostfriesland

    Fendt1964