Nördlich des Fränkischen Seeenlandes

  • Deshalb bin ich froh das ich nur ein paar Hühner habe die Eier davon bekommt man mehr wie gut Vermarktet und der Verbraucher ist Glücklich.

    Felix, :thumbsup:

    ich habe seit unsere Hühner nicht mehr sind. Sofort mit einem guten Bekannten die Verbindung hergestellt und bekomme

    meine Hühnereier weiterhin frisch von glücklichen Hühnern wenn ich sie sehe beim abholen... ^^

    Gruß

  • Wen wollen die eigentlich verarschen?

    https://volksbegehren-artenvielfalt.de/

    Erst wollen die uns Bauern in die Pfanne hauen und wenn ein bisschen Wiederstand kommt, schwenken Sie um und tun so als wären Sie auf der Seite der Bauern!

    Was soll das....?

  • Moin,

    Und die Bäcker werden auch immer weniger, immer mehr Großbetriebe die so etwa ab 100 Verkaufstellen betreiben.

    Und der Klöpper ist: Es heißt nicht mehr Filialen, sondern Fachgeschäfte in denen das „Handwerkliche Brot, Brötchen

    kuchensortiment verkauft wird.

    Guten Appetit✌️

  • Klaus 😉

    In wirklich extremen Notfall, kann ich wieder einsteigen.

    Aber mit Tiere ist man immer ein wenig gebunden. Ganz so wie noch vor Jahren, als ich ebenso jederzeit ( ausser dem Urlaub) meine Verbundenheit mit meiner Arbeit bekundet hatte, wollte ich nun den Ruhestand ein wenig anders gestalten...:)

    Aber ich glaube es gibt genug wildlebende Tiere, für die ich immerzu ein Auge habe und mich daran erfreuen darf. 8)

    Gruß Wilfried

  • Hallo,

    Solangsam verblödet die Menschheit vollkommen... vor 200 Jahren hat man den Wolf ausgerottet da er die Weidetiere gerissen hat. Jetzt will man ihn unter Schutz stellen obwohl mittlerweile alles extrem dicht besiedelt ist. Dann sollen die Tierhalter bitteschön höhere Zäune bauen. Aber das sich das keiner leisten ist denen ja egal.... Aber die Tiere müssen unbedingt auf die Wiese und das Fleisch darf auch nix kosten. Dann wollen alle noch Bio Gemüse aber es soll auf gar keinen Fall die böse Gülle ausgebracht werden. Wovon soll denn sonst was wachsen???? Luft und Liebe??? Ich glaube nicht...




    MfG Felix

    Der Motor brennt er hat genug der arme Claas vorm Einschaarpflug 8):thumbsup:8o


    Wer gut schmiert der gut fährt. :thumbup:


    Sabbel nich dat geit :thumbsup:

  • Hallo,


    @Felix...kann man pauschal von "böser" Gülle reden? Ich bin kein Landwirt aber prinzipiell kommen doch z.B. mit der Gülle Nährstoffe in den Boden..oder?

    Soweit ich das mitbekommen habe soll doch dieser Nährstoffeintrag und auch z.B. Nitrat kontrollierter eingebracht werden...nicht wahr?


    Also ist es doch letzendlich eine Frage wie die Gülle zusammengesetzt ist und in welchen Mengen die dann ausgebracht werden darf und das dürfte doch erstmal eigentlich in Ordnung sein...oder?


    Gruß Uli


    ..einfacher wird nichts auf dieser Welt:/

  • Klar ist das so aber die meisten Städter kapieren das ja nicht.... Meiner Meinung nach ist die Gülle das Gold des Bauern.


    MfG Felix

    Der Motor brennt er hat genug der arme Claas vorm Einschaarpflug 8):thumbsup:8o


    Wer gut schmiert der gut fährt. :thumbup:


    Sabbel nich dat geit :thumbsup:

  • Hallo,


    @Herbert....hab ich auch gesehen. Man sollte jedoch nicht von den Aussagen von ein paar Leuten, also die welche gesendet wurden!, darauf schließen das pauschal alle "Stadtmenschen" so denken..nicht wahr?;)

    Wozu so schnelle Schlußfolgerungen führen können sieht man ja z.B. an der Geschichte mit dem Lungenarztproffessor welcher sich da nur mal etwas verrechnet hat und falsche Aussagen macht die dann sofort vom Verkehrsminister, anscheinend ohne irgendwelche Prüfungen (wo waren da die teuer bezahlten Berater? ) ,aufgegriffen werden und Aktion veranstaltet wird...


    Gruß Uli


    aber das gehört eigentlich nicht mehr in diese schöne Beitragsserie...

  • aber das gehört eigentlich nicht mehr in diese schöne Beitragsserie.

    Servus Uli


    der Beitrag stammt ja aus einer Kabarettsendung, war daher auch von mir nicht so ernst gemeint, wollte nur damit ausdrücken wie schnell man aus einer Mücke einen Elefanten macht


    in diesem Sinne "Nichts für ungut"