Fendt f 20 h6 technisch aufarbeiten

  • Guten Tag,


    Ich bin seit einer Woche dran meinen fendt f20 technisch aufarbeiten.


    Meine geplanten Arbeiten sind:

    Motor richten

    Achstrichter abdichten

    Und sonstige anfallende arbeiten



    Dabei ist mir aufgefallen, ich habe einen hebel vom Fahrersitz aus zum den Pumpen hebel zu betätigen, das kenne ich nicht und wollte mal fragen ob es Sowas original gab als Sonderausstattung oder nachträglich hingemacht worden ist.


    Bilder kann ich leider nicht von dem montierten hebel einstellen, weil er abmontiert ist, bzw Motor Vorderachse restliche schlepper schon getrennt wurde.

    Mfg Niels


    Hanomag perfekt 300 (Runde Haube)


    Eicher em 235 (tiger II)


    Fendt dieselross f20 h6

  • Sry das wusste ich nicht das man am 20er die Haube aufmachen muss zum ihn abstellen, habe ihn mehr oder weniger zerlegt erworben und noch keinen Meter aus eigener Kraft bewegt. Und da lag die Haube nur neben dran und somit wusste ich dies nicht.

    Mfg Niels


    Hanomag perfekt 300 (Runde Haube)


    Eicher em 235 (tiger II)


    Fendt dieselross f20 h6

  • Moin

    Zum einrasten des Hebels... Vorne am Hebel haste noch einen Knopf zum ziehen,der hebt den Keil aus.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    Dann ist das eine einfache Rastfunktion, kannst du so über die Rasten bewegen.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin,

    Bei deinem ghört dort keine Rastfeder rein,der Hebel ist Verschlossen,da mit der Rastfunktion die Bedienung mit dem Verlaerungsgestänge nur eingeschränkt funkionieren würde. Die Rastungen an der Pumpe sind für die Version ohne Verlagerungsgestänge vorgesehen um den Motor z.b. leichter Ankurbeln zu können.

  • Hätte mal wieder eine Frage 🙈. Weil die Kurbelwelle noch beim schleifen ist, ich jedoch eig fast alle Ersatzteile schon daliegen habe, würde es mich interessieren würde die Nockenwelle Pumpe und so weiter nerven wen ich die zuerst einbaue und danach erst die Kurbelwelle?


    Oder ist es am geschicktesten erst die Kurbelwelle dann Nockenwelle und so weiter?


    Mfg Niels

    Mfg Niels


    Hanomag perfekt 300 (Runde Haube)


    Eicher em 235 (tiger II)


    Fendt dieselross f20 h6

  • Guten Abend,


    Hätte ein Problem. 🙈 Die zwei O-ringe im zwischenring an der Kurbelwelle vorne sind zu klein wo in der Ersatzteilliste stehen.

    Weiß zufällig jemand die richtige Größe, der O-ringe?


    Mfg Niels

    Mfg Niels


    Hanomag perfekt 300 (Runde Haube)


    Eicher em 235 (tiger II)


    Fendt dieselross f20 h6

  • Moin

    Wenn die in der Liste stehen, haste entweder falsche erhalten oder jemand hat da schon gefummelt..... Ausmessen würde ich das, und dann paar bestellen in ähnlicher Größe zum testen.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Guten Tag,


    So kurzes Update der Motor ist jetzt seit einer Woche komplett zusammen, und das Ross ist wieder belebt nach knapp 30 Jahren pause.


    Lenkgetriebe ist auch ausgeputzt und neu abgedichtet. Muss dabei nur wieder Öl auffüllen und kein Fett wie davor.


    Jetzt würde ich mich gerne an die achstrichter machen um diese neu abzudichten. Lager und Wellendichtring liegen schon parat.


    Dabei hätte ich eine Frage zwischen getriebe und achstrichter ist dort eine papierdichtung oder nur dichtungsmasse?

    Was für eine dichtmasse wäre da zu empfehlen, wen keine Dichtung verbaut ist?



    Mfg Niels

    Mfg Niels


    Hanomag perfekt 300 (Runde Haube)


    Eicher em 235 (tiger II)


    Fendt dieselross f20 h6