Posts by MZ-Freund

    Hallo Wolfgang!

    Du meinst, die Sicherung müsste nach jeder Benutzung der Sperre wieder zurückfallen, also aktiv werden? Ich frage mal beim Dekra Mann, was der spricht. Da in der ETL eine Rastenschraube aufgeführt ist, hab ich das so interpretiert, wie Claus schreibt.

    Gruß René

    Hallo!

    Mittlerweile hab ich das Dieselroß soweit zerlegt, daß ich komfortabel an das Pedal der Differentialsperre komme. Meine Variante ist eine Kombination aus den vorgenannten Vorschlägen, vielen Dank nochmal dafür!

    Als Sperre dient ein U-Bügel am Pedal.



    Eine kleine Feder hält die Raste im eingeklappten Zustand unterm Pedal.




    Die Feder rastet in ein einfaches Langloch ein.


    Das ganze lässt sich mit einer Hand, aber nicht ganz ohne Kraftaufwand ein und ausrasten. Jetzt noch Splintlöcher in den Scharnierbolzen und Farbe ran, damit wäre das Thema auch erledigt.


    Gruß René

    ... es ist natürlich nicht abgetropft. Nicht ein bißchen. Also alles soweit es ging mit der Spachtel ausgeschaufelt und den Rest ausgepinselt.




    Nennenswerten Verschleiß sieht man eigentlich nur am Lenkfinger. Es fehlen im Vergleich zum "gesunden" Teil des Kegels rund 0,2mm Material. Das ist meiner Meinung nach noch kein Problem, die Stellen werden egalisiert und poliert, dann wird das sicher noch paar Jahre funktionieren. :thumbsup:

    Gruß René

    Dann mach ich das so, danke dir! Die Nieten sind noch unterwegs, wenn die da sind, kann ich anfangen, Versuche zum Nietkopf und entsprechendem Stempel zu machen.

    Zwischenzeitlich habe ich das Lenkgetriebe aufgemacht, das hat leicht Spiel, fühlte sich aber beim dran rum drehen im ausgebauten Zustand gut an, nicht wie gefressen oder so.

    Aber wie Sie sehen....


    ... sehen Sie nichts. Gestrichen voll mit Fließfett, dem Geruch nach. Mal sehen, ob es austropft, sonst freue ich mich schon riesig aufs Saubermachen.

    Gruß René

    Die Handbremsband ist noch der originale. Du kannst Bremsband benutzen oder neu bekleben lassen.


    Schöne Grüße von Mosel!


    Wolfgang

    Hallo Wolfgang!


    Ich habe jetzt Bremsband als Meterware da, 5mm dick wie die äußeren Enden am alten Belag. Vielleicht ist das eine blöde Frage, aber mir erscheint das neue Band steifer als das alte mit Gewebe. In verschiedenen Anzeigen waren Bremsbänder gezeigt, wo der Belag unterbrochen war, also 2 oder 3 Teile im Band eingenietet waren. Müsste ich das jetzt auch so machen? Ich hab etwas Schiss, daß sich sonst mit der Zeit Nieten lockern könnten.

    Gruß René

    Hallo Wolfgang,

    vielen Dank!

    Dann ist die Spurverbreiterung vielleicht rein gekommen, als der Fritzmeyer Bügel dran gekommen ist. Ist die breitere Variante zwischen Kotflügel und Rad. Auf Abstände hab ich beim Zerlegen gar nicht so geachtet.

    Die Bremsbacken sind meiner Meinung nach richtig drauf. Kurz oben und lang unten. Das war ja hier vor kurzem schon mal ein Thema. Ich hab mir jetzt nochmal in Ruhe die ETL angeschaut. Dort ist das auch so gezeichnet, aber aus einer anderen Perspektive. Das führt bei flüchtiger Betrachtung in die Irre.

    Gruß René

    Hallo allerseits!

    Ein paar Sachen sind wieder geworden. Mittlerweile ist die Vorderachse wieder zusammen.

    Zwischenzeitlich hat mir ein Forumskollege, Dieselross 24, eine Hella Hupe vermittelt. Die klingt auch irgendwie passender als meine FER.

    Das jetzt auch wieder etwas Platz in der Garage war, hab ich am Heck bißchen was zerlegt, hier wären als nächstes die Bremsen dran. Als der Traktor noch fuhr, war die Bremswirkung ziemlich null. Da die Beläge eigentlich nicht schlecht aussehen, werden wohl die Unmengen Bremsstaub das Problem sein. Die Beläge werde ich trotzdem erneuern.

    Zwischen rechter Trommel und Felge war ein 7mm Zwischenring verbaut, der taucht aber in keiner Liste auf. Wofür kann der gut gewesen sein?

    Außerdem hätte ich noch eine Frage zur Getriebehandbremse. Das Bremsband scheint irgend ein Gewebe zu sein. Gibts sowas noch oder geht da auch "normales" Bremsband? Ich bin da bis jetzt noch nicht so richtig fündig geworden.

    Das alte ist total verölt und einseitig ausgeschliffen, weil die Federn, die das Bremsband im offenen Zustand von der Trommel heben, fehlen.

    Gruß René

    Dieses hat der Spuk als aufstigshilfe genutzt. Nachdem ich das Stahlrohr in ein 150mm Abflussrohr gestellt

    habe ist ruhe. Der Waschbär muss beim Aufstieg den Gegenstand umfassen, dies gelingt ihm bei dem 150mm

    Kunststoffrohr vermutlich nicht.

    Danke für den Hinweis! :thumbup:

    Aha, mir war als hätte ich das schonmal gesehen. Außerhalb der Nabe werden die wahrscheinlich eine stärkere Pendelwirkung auf die Lenkung haben?!

    Vielleicht passt eins davon unter oder hinter die Kiste?...

    Scheinwerferersatz fürs Dieselross


    Such mal danach mit der Suchfunktion. Die Reflektoren sind zwar anders, es gab sie aber von Hella, dort passen aber auch Bosch-Scheiben. Das müssten die gleichen Streuscheiben sein, wie bei mir. Der Hella Reflektor kostete glaub 30€, beim Online Buchhandel.

    Gruß René

    Bereits gestern fiel mir auf, dass es beim starten gelegentlich Funken am Magnetschalter gab.

    Das dürfte gar nicht sein. War das Gehäuse, in dem die 2 Anschlüsse sitzen, aufgebrochen oder wo kann da was funken?

    Die Leitungen Anlasser-Batterie-Masse waren bei mir teils zur Hälfte gebrochen, also die Hälfte der Litze. Das kann schon reichen, daß der Anlasser langsamer dreht.

    Was die Entscheidung angeht, ob reparieren oder neu, das kannst nur du entscheiden. Wenn du Zeit hast, versuchs zu reparieren. Die Kohlen und Verschleißteile kosten nicht viel.

    Und zur Not ist der Anlasser auch schnell wieder abgebaut...

    Gruß René

    Das ist keine reine RAL, ist ein Mipa PU-Lack in irgendeiner LM-RAL und dann konventionell nachgemischt. Falls du das in Betracht ziehst, kann ich dir die Beigaben mal abfotografieren. Bei Tageslicht passt die Farbe richtig gut zum Muster.

    Unter LED, Kamera, Neon usw weichts doch ab.

    Guten Abend!

    Ein paar Sachen sind wieder geworden.

    Da der originale Auspuff ab Krümmer fehlte, hab ich ihn erstmal aus einem Mittelschalldämpfer und einem Blechdeckel obenauf nachgebaut. Da kommt dann noch Ofenlack drauf, damit es nicht ganz so auffällt.


    Der Lukendeckel wurde geschrubbt, aller Dreck und drei Schichten Farbreste runter, der bleibt auch blank. Alle Ölkanäle kontrolliert, angebaut, frisches Öl drauf und gekurbelt, bis überall Öl kommt.


    Da das Gestänge vom Bremshebel zum Spaltfilter, wie weiter oben erwähnt, schon gekürzt war und hätte neu werden müssen, hab ich dir Betätigung kurzerhand vom Gas hergenommen. Das gefällt mir so besser, ist sicher Geschmackssache. Außerdem ist der Öldruckschalter hinters Armaturenbrett gewandert.


    Hier sitzt ein Multifunktionsverteiler, Massepunkt und Öldruckverteiler für Anzeige und Öldruckschalter in einem. 8)



    Ansonsten gab es hier letztens mal einen Beitrag zum Thema Ladebuchse nachrüsten, ich komm grad nicht drauf, wer und wo. Auf jeden Fall eine super Lösung, die ich so weitgehend übernommen habe. Die Buchse ist relativ versteckt, aber direkt von außen erreichbar. Befestigungsblech...

    Ansicht von oben drauf, man kommt von unten an die Buchse ohne die Haube zu öffnen.

    Die alte fliegende Sicherung vom ursprünglichen Blinkerschalter hat auch wieder eine Verwendung gefunden. Die Batterie steht "verkehrt herum", eigentlich sind die Pole vorn. Da aber die Batteriekabel ohnehin neu mussten und noch ein Batterietrennschalter dazu gekommen ist, war so rum günstiger.


    So langsam nimmt die vordere Hälfte Gestalt an, dann gehts hinten weiter...

    Gruß René