Posts by MZ-Freund

    Der Zähler sieht schon original aus. Zumindest war der original an der Stelle. Hinten müsste ein Datum draufstehen, bei meinem F15 steht da 1963 oder so ähnlich drauf.

    Ich hab gerade mal mit dem Spiegel ums Eck gekuckt, wenn ich es richtig erkannt hab, steht da "7 67". Ich glaube, das war mir beim Saubermachen auch aufgefallen, hatte es aber nicht weiter beachtet. Ist schon ne Weile her.

    Annaberg ist ca 35km von mir, direkt an der Grenze CZ. Geschlossene Schneedecke, würde ich sagen, gerade so, für Weihnachten reichts. Ich hoffe doch, im neuen Jahr lassen die Südländer auch noch bissl was zu uns durch. ;)

    Hallo,

    bei den MWM ohne Glühung war ja eine Kaltstarthilfe dran. Haube auf, Diesel und Öl zammrühren und cL-genau einfüllen.

    Da ist eine Dose neben der Lenksäule schon ein denkbarer Comfortgewinn?!


    Grüße aus dem endlich auch verschneiten Erzgebirge. 😁

    Hallo,

    du hast eine PN!

    Zu den 2 Pedalen, Nr. 1 ist ja klar, Nr. 2 ist kein Pedal, sondern der Zahnbogen der Handbremse mit Sperrklinke.

    Also die Raste der Feststellbremse. So wie vor ein paar Jahren, als man bei PKWs die Handbremse angezogen hat und nicht nur auf den Knopp mit P gedrückt hat. ;)

    Gruß René

    Muß jetzt erst mal den Torx-Stummel mit der Magnetbohrmaschine rausfräsen.

    Hallo!

    Du hast eine Magnetbohrmaschine und kannst harte Bitreste ausfräsen?

    Dann dürfte doch der Schraubenrest auch kein Problem darstellen?!

    Ansonsten würde ich dem Rest ein paar Prellschläge mitgeben und evtl linksbohren, mit etwas Glück löst sich das Stück und kommt selbst raus.

    Im schlimmsten Fall hat jemand zu lange Schrauben in den Gewindeangang gewürgt, das löst sich so und so nicht mehr.

    Gruß René

    Normalerweise ist bei den Farmer Modellen das Zwischenstück nicht vorhaden,da die Achse weiter vom Motorblock entfernt ist und dadurch der Mittelachsbolzen nicht am Motorlock anliegt. Die Welle ist nicht weiter gesichert und muss heraus gehen.

    Da war ich etwas vorschnell... :wacko:

    Ansonsten mal mit einem Alu oder Kupferdorn richtig prellen. Man müsste doch auch eventuell eingrenzen können, welche Passung fest ist, indem man die Achsschenkel bewegt und den Bolzen beobachtet und die einzelnen Nippel schmiert und schaut, ob überall gleich Fett kommt.

    Hallo,

    falls (!) die VA so aufgebaut ist wie bei den Vorgängern, ist zwischen Bolzen und Motor ein Zwischenstück, im Außendurchmesser so groß wie die Buchsen selbst. Falls das noch drin wäre, bewegt sich wahrscheinlich so auch nix, das müsste erst raus. Sieht man auf dem Bild nicht..

    Gruß René

    Hallo Renè,


    hier sind, wie versprochen die Bilder.

    Hallo Andreas,

    vielen Dank für die Bilder!

    Scheinbar hat der Anschlag schon eine Daseinsberechtigung, wenn es so verschiedene, auch scheinbar nachträgliche Lösungen gibt.

    Da ich beruflich näher an Metall als an Holz bin, werde ich wohl in die Richtung was versuchen.

    Danke für die Unterstützung, wenns soweit ist, mache ich auch ein paar Bilder.

    Gruß René

    Vielen Dank für die Unterstützung! 😁

    Hallo!


    In den 70er Jahren hat der TÜV diesen Hebel bemängelt wenn er keine Sicherung hatte. Deshalb sind bei uns die Hebel öfters abgebaut worden weil auf der Straße die Diff- Sperre nicht gebraucht wurde.

    Ich glaube, einer der Vorbesitzer hat das auf seine Weise gelöst. Das Pedal ist schon so klapprig, daß es einfach neben die Stange gelegt wurde, die die Sperre betätigt.

    Das wäre spitze, würde mich freuen!

    Ist zwar schon etwas spät, aber ich wünsche euch auch einen schönen 2. Advent!

    Gruß René

    Sonnigen guten Morgen!

    Es hat aber noch keiner bisher geschafft das Pedal runter zu treten..

    Stimmt, das geht schon ziemlich schwer. Ich dachte das liegt daran, das alles etwas gammlig und schwergängig ist.

    Danke dir!

    Mal schauen, was noch so kommt, aber das klingt machbar und man kommt ohne Raste aus. :thumbup: