Aus dem schönen Mittelfranken..... :D

  • Endlich mal wieder jemand der weiß was er mit den Ostertagen anzufangen hat:thumbsup: / ;).

    Zwei Tage zum Ausruhen hast Du ja noch, da kannst Du den Kopf arbeiten lassen, gute Planung ist doch schon die halbe Arbeit.
    Ich habe mir vorgenommen, dass ich Dich doch mal aufsuchen muss:).

  • Gestern das letzte mal die Heizung angeschürt... heute ging es im Heizraum ĺos. Erst mal die verbliebenen Sachen raus räumen. Dann die Heizung abklemmem, Wasser ablassen und Pumpengruppe abkleben. Danach ging es der Zwischenwand an den Kragen, schön von oben abgetragen. Dann Sturz runter. Vorsichtig die Glasbausteine abbauen, naja, 2 haben fen Feindkontakt mit der Hilti nicht überstanden. Der Rest ist jetzt auf ner Palette gestapelt. Weiß nur nicht was ich damit machen soll. Hat vielleicht jemand verwendung dafür ? [Blocked Image: https://www.landtreff.de/images/smilies/icon_biggrin.gif

    Dann weiter mit der Mauer, diese verfluchten Betonsteine sind nicht gerade rückbaufreundlich.. [Blocked Image: https://www.landtreff.de/images/smilies/icon_sad.gif]

    Dann kam die Heizung selbst an die Reihe, naja zum raustragen fast ein bisschen schwer. Also erst mal mit der Stockwinde nach vorne gedrückt. Dann Spanngurt unten rum und das Teil erstmal gedreht. Der Bulldog wurde dabei als Anschlagspunkt missbraucht [Blocked Image: https://www.landtreff.de/images/smilies/icon_biggrin.gif] .
    Dann auch wieder mittels Spanngurt auf eine Pallette gezogen und mit dem Hubwagen zur Tür... da dann von der Palette auf die Gabel weil die Tür zu niedrig war... Heizung wäre jetzt übrig, also falls wer was damit anfangen kann? Ist ne 45Kw Öl- Holz kombinert von Viessmann.

    Grüße aus Mittelfranken

  • Der absolute "Wahnsin" :thumbsup: Tobias.

    Aber alles was Du hier an Bildern und Kommentaren einstellst, ich kann das nachvollziehen
    und meine Achtung vor Deiner Arbeit, der Arbeitsleistung wächst immer mehr.

  • .... ging auch unter der Woche ein bisschen weiter. Die Leitungen und Öltanks sind rausgekommen. Ist das ein Drama diese dämlichen Leitungen auseinander zu bekommen und mit dem Brenner hab ich mich dann doch net rangetraut [Blocked Image: https://www.landtreff.de/images/smilies/icon_biggrin.gif] .

    Gestern dann endlich mal dazu gekommen des Holz abzuladen. Da hab ich mich mit der Menge a bissl verschätzt, die paar Stämmchen gaben dann doch 3 kubik.

    Heute dann angefangen mit Boden raus machen. Unter der Woche noch schnell einen grosen Stemmhammer aus dem Angebot geholt. Mal sehen ob der durchhält.

    Die Treppe musste leider doch raus, da die auf keinem festen Fundament stand [Blocked Image: https://www.landtreff.de/images/smilies/icon_sad.gif] .

    Grüße aus Mittelfranken


  • Hallo, :)


    alle Achtung vor eurer Arbeit.;)

    Wünsche euch wie immer weiterhin gutes Gelingen und einfach auch das Licht am Ende des Tunnels.:thumbup:

    Wenn es einmal alles fertig wird, (im Eigenheim ist man eigentlich nie richtig fertig , man verändert auch mal)

    werdet ihr zufrieden zurückschauen und ein jeder weiß, wieviel Schweiß und Geld es euch Wert war.:thumbsup:


    Gruß

  • ... gestern dann noch mal ordentlich Boden rausgestemmt. Aber leider nicht fertig geworden. Dürften alleine gestern ca 15to Schutt gewesen sein die wir mit der Schubkarre rausgefahren haben. Die eine Schubkarre zeigt langsam Ermüdungserscheinungen, hoffentlich ist da noch Garantie drauf. Die is grad erst 50jahre alt ...

    Der Raum sieht mittlerweile richtig groß aus. Jetzt mal langsam überlegen wo das Abwasser hin soll... schön sieht man mittlerweile auch wo mal was umgebaut wurde.

    Grüße aus Mittelfranken


  • hoffentlich ist da noch Garantie drauf. Die is grad erst 50jahre alt ...

    Da bekommst Du garantiert eine im Austausch, mit der 50-jährigen kann der Hersteller doch einen Werbefeldzug veranstalten:D.
    Tobias, Du weißt aber schon dass heute Gottes Tag ist,

    d.h. am siebten Tag da sollst Du ruhn, wenn's nicht anders geht, dann lasse andere die Arbeit tun.

  • So der Boden is raus. Was darunter zum Vorschein kam, war allerdings nicht so erfreulich. Der der Abfluss von der alten Melkkammer wurde einfach auf die alten Güllekanäle geschlossen [Blocked Image: https://www.landtreff.de/images/smilies/icon_sad.gif] .

    Jetzt muss ich doch eine Leitung vom Schacht im Hof legen.

    Der Boden ist jetzt soweit eben, könnte man drauf betonieren.

    Grüße aus Mittelfranken

  • Hallo fendt schrauber,

    ist schon wirklich interessant hier mit zu lesen!

    Ich habe sowas ähnliches mit meinem Elternhaus hinter mir, nur über einen längeren Zeitraum.

    Es ist wirklich immer wieder lustig bzw. erschreckend was man so findet!


    Gruss Manfred

  • Hab die letzten Tage mal den Abwasserschacht der auch in den Kanal geht, freigelegt. Mit einfach mal schnell draufschließen wird das nichts. Der aktuelle Schacht ist einfach auf das Hausfundamend aufgemauert, das heißt das Wasser der Dachrinne läuft alles über das Fundament.

    Hier wird entweder ein neuer Schacht fällig, oder es wird direkt mit Rohren verbunden.

    Bei den Freilegungsarbeiten ist auch die Leitung rüber in den alten Schweinestall wieder aufgetaucht. Nach längerer Suche ist dann auch der Absperrhahn im Schacht unter dem Waschbecken aufgetaucht. Damit es da nicht reinfriert, war der Schacht mit alten Säcken und Schaumstoff zugestopft, die mittlerweile schon fast etwas lebendiges entwickelt haben.

    Grüße aus Mittelfranken


  • Bin ich froh dies alles schon hinter mir zu haben, hatte ja schon mal geschrieben, dass mir das alles bekannt vorkommt.

    Tobis, ich würde da einen Wartungsschacht setzen. Wenn mal was ist, dann hast Du schnell einen Zugang zu dem Rohrsystem.

  • Tobis, ich würde da einen Wartungsschacht setzen. Wenn mal was ist, dann hast Du schnell einen Zugang zu dem Rohrsystem.

    ;)... ja solche Ratschläge können manchmal sehr hilfreich sein...

    Allerdings ?(:)von hier aus nur zur Anregung dienen, wenn einmal alles offen ist, wird es sicher auch erneuert.

    Wenn die Abwasserleitung noch in einen Kanal führt (kann es sich auch erforderlich machen wegen Rückstau)

    eine Rückschlagklappe davor zu setzen.

    Ich hatte schon das Vergnügen aus einen Büroraum (Kellerraum mit Rechentechnik) das Abwasser abzupumpen.
    Weil eben diese Rückschlagklappen fehlten und bei Hochwasser das Abwasser über die Toiletten im Kellerraum

    zurück gedrückt hat.

    Kommt immer auf die Lage der Gebäude zum Abwasserkanal an.

    Aber Tobis, du wirst es schon richten...:)

  • ... die letzten Tage wurde das Abwasserproblem in Angriff genommen. Den alten Schacht rausgerissen, einen Durchbruch durch die Wand gemacht. Die entsprechenden Gräben ausgehoben usw.

    Gestern dann noch die Fläche eben gemacht. Und schon mal Material fürs betonieren beschafft.

    Grüße aus Mittelfranken

  • .... und noch ein bisschen Beton :D . Damit an der Wand entlang eine saubere Kante entsteht wurde im hinteren Bereich noch ein Sockel betoniert. Diesmal wurde der Beton mit der Mischmaschine gemischt.


    Beim betonieren selber gab es dann mit der Schalung Probleme.... einmal wenn man nicht wie gewohnt massiv baut :( .


    Grüße aus Mittelfranken

  • ... mal wieder ein kurzer Statusbericht. Die letzen Tage ging es hauptsächlich um Kleinigkeiten. Löcher ausmauern, Sturz für die Eingangstür setzen, für ne andere Tür den Sturz betonieren, Strom umbauen, Fenster setzen, Loch für Schnecke machen, Deckenträger umbauen damit ich mir den Kopf nimmer anhau, usw...

    Grüße aus Mittelfranken