Mein Favorit 3 und andere Projekte

  • Moin,


    leider hat es sich ein wenig hingezogen mit dem Hubgerüst für den Gt. Aber heute war es soweit: Es hatte seinen ersten Einsatz.

    Es hat alles zu meiner Zufriedenheit funktioniert und die Gitterboxen mit Holz hat er spielend gehoben.

    Damit das Lenken nicht allzu schwer geht, hab ich mir die Tage noch ein Heckgewicht aus alten Hantelscheiben gebaut. Wiegt so um die 260 kg und ist recht kompakt, sodass gleichzeitig noch ein Anhänger angebaut werden kann, ohne das es zu Konflikten mit der Deichsel kommt.


    Gruß Felix

  • Damit das Lenken nicht allzu schwer geht, hab ich mir die Tage noch ein Heckgewicht aus alten Hantelscheiben gebaut. Wiegt so um die 260 kg und ist recht kompakt,...

    ... Felix, ;)


    gute Idee. ^^

    Hat nur den Nachteil, das du jetzt immer hinter deinem Schlepper mit den Handeln dein Trainingsprogramm

    durch ziehen kannst. :)


    Gruß

  • Moin


    Feiner Hubmast, und schön das du uns mit so vielen Detailbildern versorgst:thumbsup: hab ich das richtig gesehen das man den auch für hinten nutzen kann? Und könntest du bitte noch ein Bild von dem Neigemechanismus machen.


    Gruß Tim

  • Bei dem Anblick wird man glatt neidisch :)

    Hast Du bei dem Bau des Hubgerüstes irgendeine Vorlage gehabt? Was für Teile wurden verwendet,kommt jetzt am Ende dem Original ja schon sehr Nahe :thumbup:
    Wäre für mich nämlich auch sehr nützlich sowas ;)

    Ansonsten kann ich nur noch anmerken,dass es wohl Recht kalt bei Euch ist derzeit? ;)

  • Hallo,


    vor ein paar Jahren stand in Nordhorn mal ein Gt mit einem Original Hubgerüst. Davon hab ich damals einige Bilder gemacht, welche mir als Vorlage dienten.

    Als Grundlage diente mir ein gebrauchtes Hubgerüst, wovon allerdings nicht viel übrig geblieben ist, wie auf der vorherigen Seite zu sehen. Den Rest habe selber angefertigt.

    Kalt bei uns? Wie kommst du drauf?


    Gruß Felix

  • Achso,ja den GT habe ich damals auch gesehen. Weißt Du zufällig,wo das Hubgerüst von stammte? Gabelträger etc. hast Du ja auch umgebaut,schaut mir fast nach nem Gerüst einer Alten Ameise aus?

    Wegen dem fehlendem Luftleitblech habe ich es vermutet ;)

  • Kalt bei uns? Wie kommst du drauf?

    ... :) Felix, ich antworte mal mit einem Witz zu der Sache mit der Frage nach der Kälte...


    ;) Ein paar weiße Siedler im alten Amerika wollten wissen ob es in besagten Jahr einen kalten Winter gibt.

    Der Älteste des Dorfes wurde gefragt ob er es weiß?

    Seine Antwort, muss ich erst gehen zum Medizinmann der Indianer.

    Gesagt getan, er geht zum Medizinmann. Der steigt auf einen hohen Berg, schaut andere Seite

    hinunter ins Tal.

    Hebt die Hand schaut gegen die Sonne ins Tal und kommt zurück.

    :(Sagt ja es wird ein sehr, sehr kalter Winter.

    Der alte Mann zurück im Dorf gibt diese Information des Indianers an seine Siedler weiter.

    Nach einigen Wochen, der Winter war wirklich sehr kalt, sind die Siedler neugierig.

    Woher der Indianer seine Weisheiten dort auf dem Berg heraus findet?

    ^^ Der Älteste hatte sich auch nie danach erkundigt, also was bleibt, zum Indianer gehen und erfragen.

    8) Kommt zurück und antwortet, ja der Indianer steigt jedes Jahr vor dem Winter hoch auf diesen Berg.

    Schaut in das besagte Tal, dort wohnen ein paar andere Weiße Siedler.

    Wenn die sehr, sehr viel Holz machen (Bilder)...


    &thumbnail=1


    :thumbsup:... ja dann wird es auch jedes mal ein sehr, sehr kalter Winter! :thumbup:


    Felix, das zu der Erklärung warum es bei dir sehr kalt sein muss...:)


    Grüße

  • Achso,ja den GT habe ich damals auch gesehen. Weißt Du zufällig,wo das Hubgerüst von stammte? Gabelträger etc. hast Du ja auch umgebaut,schaut mir fast nach nem Gerüst einer Alten Ameise aus?

    Wegen dem fehlendem Luftleitblech habe ich es vermutet ;)

    Wovon das Hubgerüst genau stammt kann ich leider nicht sagen. Aber die Vermutung mit der Ameise habe ich auch.

    Genau, Gabelträger und die klappbaren Zinken habe ich aus Rohmaterial selber hergestellt.


    Wegen dem Luftleitblech: Das habe ich im Winter, wenn der GT vorm Spalter läuft meistens ab. Der Motor wird dadurch vernünftig warm. Und die Motoröltemperatur ist auch im grünen Bereich.

  • Moin zusammen,


    mal ein kleines Update, was sich im Laufe des Jahres so getan hat.

    Das Mähwerk am Gt ist mittlerweile angebaut und läuft zur vollsten Zufriedenheit. Leider habe ich keine Bilder davon gemacht...

    Der Favorit durfte diesen Sommer mal vor den 3m Federzinkengrubber für den zweiten Stoppelstrich. Dies meisterte er auch zur vollsten Zufriedenheit. Einzig die vier eingehängten Gewichtsplatten waren noch zu wenig, weshalb am Vorgewende meist mit Einzelradbremse rangiert werden musste. Daher habe ich mir noch drei weitere Gewichte gekauft. Diese habe ich im Nachbarort zu einem akzeptablen Preis gefunden. Die Gewichte sind auch gerade mal drei Jahre alt und es waren sogar noch die Aufkleber mit der Ersatzteilnummer drauf.

    Und zu guter letzt hat der Favorit endlich sein Fritzmeier Verdeck bekommen. Zunächst war geplant nur die Dachplane sowie die Frontscheibe zu montieren, allerdings habe ich mich dann doch entschlossen mir auch noch die Frontschürze anfertigen zu lassen. Wirkt stimmiger mit der Schürze finde ich.


    Das war erstmal wieder von mir, allerdings habe ich noch ein paar Projekte geplant wovon ich berichten werde.

  • Schön mal wieder was zu sehen :)

    So einen EInsatz würde meinen Großen auch gut tun :/

    Das Dach steht ihm wirklich Erstklassig! Ohne Frontschürze sieht wirklich nicht schön aus.... Ich würde die auch nicht missen wollen,früher ohne die Schürze war es gerade auf der STraße sehr kalt untenrum 8o

    Mich würde interessieren,welches Fritzmeier bei dir drauf ist? Das sieht irgendwie schmaler aus als meines :/


    Ich hätte da allerdings noch eine Frage zur Grundplatte vorn :/

  • Hallo,


    Die Rundhauber sind vorne ein bisschen leicht auf der Nase, aber das der für des bisschen Grubber gleich soviele Gewichte braucht =O .


    Andrerseits wiegen die Platten auch nicht viel :wacko: , da ist ein 500kg Betonklötzchen in der Fronthydraulik eine andere Hausnummer :saint:


    Grüße aus Mittelfranken

  • Das Dach steht ihm wirklich Erstklassig! Ohne Frontschürze sieht wirklich nicht schön aus.... Ich würde die auch nicht missen wollen,früher ohne die Schürze war es gerade auf der STraße sehr kalt untenrum 8o

    Das stimmt auf jedenfall. Das war auch ein Grund, warum ich die Frontschürze noch nachbestellt habe :D


    Mich würde interessieren,welches Fritzmeier bei dir drauf ist? Das sieht irgendwie schmaler aus als meines :/

    Das ist ein M210 in der verlängerten Variante. Auf den Bildern, besonders auf dem letzten mit der Frontschürze wirkt es schmaler als es in Wirklichkeit ist.


    Ich hätte da allerdings noch eine Frage zur Grundplatte vorn :/

    Und die wäre? ^^

    Die Rundhauber sind vorne ein bisschen leicht auf der Nase, aber das der für des bisschen Grubber gleich soviele Gewichte braucht =O

    Das stimmt wohl, ich hätte auch nicht erwartet das der so leicht wird vorne. Allerdings ist die Rohrstabwalze und der Striegel auch massiv gebaut :/ Aber wenigstens war er nicht so schnell in der Luft vorne wie unser Deutz D6005. Der war kaum davor fahrbar:D

  • Moin Felix,


    sehr schöne Bilder und ein passender Einsatz vom 3er.


    Auch wenn das "nur" ne 3m Federzinkenegge/Grubber ist, man darf die Hebelwirkung der weit hinten liegenden Nachläufer nicht unterschätzen. Ich hätte das nicht gedacht, dass der vorne unten bleibt, sieht sehr gewaltig aus die Stabwalze mit Striegel. Respekt:thumbup:


    Ich kenne das von unserem D5505, ebenfalls mit 3m Federzinkenegge, allerdings dann mit 2 Krümlerwalzen hintereinander. Damit wurde auf unserem hof, mit Zwillingsreifen dran, jahrelang die Saatbettbereitung gemacht.

    Unser Deutz hat aber auch das große Einlegegwicht im Vorderachsbock drin, dann ging das ohne weitere Ballastierung noch relativ gut.


    Gruß

    Kai

  • Mmh... Weißt Du zufällig die Breite der Scheibe? Ich hab bei mir auf jeden Fall das M214 in lang drauf,dennoch würde mich es mal interessieren,ob es wirklich täuscht :/

    Ich hab leider kein Bild von meinem mit geschlossener Scheibe,sonst würde ich es mal anhängen...


    Zum Gewicht: Ich hab den Anbausatz für meinen für das Grundgewicht und auch ein Nachbaugewicht,allerdings fehlen bei mir die Bohrungen für die alten Aufnahmen,jetzt würde ich mal ganz nett anfragen,ob Du mir evtl. die Maße der Bohrungen geben könntest,dass ich meine auch mit den Bohrungen versehen könnte,wäre dir auf jeden Fall sehr dankbar dafür! :)


    Ja das stimmt,im Vergleich zu den 100er 300er und auch den 3S-5S ist der Runde doch schnell leicht vorne ^^

    Naja,mit nem Betonklotz sind die Gewichte nicht zu vergleichen :D aber bringen auch schon einiges ;)

  • Ja ich kann die Breite der Scheibe die Tage mal messen bzw. auch die Breite von dem M214 auf unserem 6005. Normalerweise sind die Frontscheiben der M210 umd 214 Verdecke ja gleich. Die Neuteile wie Gummiprofilrahmen und Dichtfahne, welche ja ebenfalls für beide Verdecke gleich sind, haben bestens gepasst. :/

    Wenn ich dann schon am Messen bin, kann ich dir die Bohrungen für die Gewichtsplatte auch eben ausmessen. Diese habe ich damals auch selber gebohrt und mit Gewinde versehen. ^^

    Kann aber noch ein paar Tage dauern bis ich dazu komme.;)

  • Hmm,ist schon etwas eigenartig,ich scheine mich tatsächlich zu täuschen :wacko:

    Hab gerade auch nochmal geschaut,Maße sind vom 210 und 214 identisch,einzigste Unterschied ist die "Aufhängung" und somit auch Federung des Verdeckes,woraus dann andere Halter resultieren... Das 210 hat die langen Arme drin,das 214 hat die kurzen verbaut. Sind bei dir eigentlich zusätzlich in der Halterung Federn verbaut? Und noch eine Frage (oha,solangsam kommt selbst mir die Fragerei zu viel vor :huh: ) Wie breit sind denn eigentlich deine Kotflügel?


    Ich hänge mal ein Bild von meinem an,so als Vergleich...


    Und danke schonmal für das Messen ;) Kommt bei mir auch nicht auf den Tag an :D