F12 GT Verkaufspreis

  • Hallo,

    ich trage mich mit dem Gedanken meinen F12 GT zu verkaufen. Er ist weitgehend im Orfinalzustand. Motor läuft gut und Hydraulik funktioniert. Ich habe nur die Elektrik in Ordnung gebracht (TÜV) und neue Hinterreifen aufziehen lassen. Der F12 ist seit den 60ern in unseren Besitz und ist als 6km/h Fahrzeug im Werksverkehr eingesetzt worden. Seit über 20 Jahren habe ich ihn nur in meinen Garten eingesetzt. Er hat immer in einer Garage gestanden. Es ist noch ein Frontlader dabei mit Schneeräumschild.

    Jetzt meine Frage: Was kann ich dafür verlangen? In der Oldtimerpreisliste ist er nicht aufgeführt.

    Gruß J.Dressel

  • Moin

    So ganz ohne Bilder und möglichst vielen Informationen zu. Deinem 12er Gt kann ich nur sagen,das die nicht billig sind, egal wie schlecht....stell mal Bilder ein,und dann sehen wir weiter.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin,

    Natürlich würden wir Dir hierbei gern helfen,aber ohne Bilder ist die Einschätzung schonmal annähernd unmöglich.

    Also,als was definierst du annähernder Originalzustand? Welcher Frontlader ist dabei? In welchem Werksverkehr ist der Gute gelaufen? Sonstige Ausstattungen wie Riemenscheibe o.ä.? Welche Reifen wurden aufgezogen? Wie gut läuft der Motor? Pritsche dabei? Das ganze kann man jetzt ewig so weiterführen...

    Zur Preisfindung könnte auch hillfreich sein,sich ein wenig in den Verkaufsportalen umzuschauen,wobei die,die derzeit Inseriert sind,zu teuer sind und deshalb selbst nach langer Zeit den Besitzer nicht gewechselt haben. So steht ein Gutes Original drin,mit Fragwürdiger Technik für knapp 8000€,da würde ich auf absolut Maximal 4000€ setzen... so als Beispiel.

    Und als letztes,weshalb möchtest Du den kleinen denn verkaufen?

  • Hallo,

    ich verkaufe ihn ungern, immerhin habe ich darauf das Fahren gelernt. Ich will alles etwas einfacher machen, der Unimog ist schon verkauft. Zu den Fragen: Der Fendt hat Zellwollballen (ca 300 kg) von einen Lager (150m entfernt) in die Fabrikation gebracht. Riemenscheibe???? Reifen 7.2-30 TR 135 BKT, der Motor springt sofort an und läuft gut, das Getriebe wurde dadurch geschont, dass die oberen Gänge gesperrt waren, Pritsche ist dabei, annähernder Orginalzustand heißt, dass größere Reperaturen alle in den 60er und 70er Jahren gemacht wurden. Neu ist die Verkabelung, Blinker und Rücklichter. Zu den Bildern, welche Größe sollen sie haben?

    Gruß J.Dressel

  • Klingt ansich sehr Interessant! Wurde das Material denn mit dem Frontlader transportiert,oder wie?

    Na gut Optischer Zustand ist ok. Wurde ja leider mal Überlackiert. Pritsche ist nicht die Originale,Steuerventil ist erneuert worden und an Ausstattung ist auch nichts vorhanden. Riemenscheibe wäre übrigens der (Flachriemenantrieb) Riementrieb hinten Recht am Getriebe gewesen ;)

    Notsitz fehlt,wird aber sicher am Einsatz in der Fabrik liegen. Stimmt die Motornummer mit der auf dem Typenschild überein?

    Reifen sind mit Felgen getauscht worden? Die Mistforke hat auch die besten Tage hinter sich,die Pritsche leider ebenfalls...

  • Hallo,

    ich finde den Zustand nach den hier gezeigten Bildern gut. Nach der Fgst. Nr. zu urteilen, handelt es sich ja um einen relativ frühen 12er Gt.

    Die Verblechung und Kotflügel machen einen guten Eindruck. Frontlader und Pritsche sind dabei.

    Das wäre mir für einen Ersteinsatz wichtig!

    Fehlende Anbaugeräte kann man nach individuellen Wünschen aufrüsten. Hier gibt es immer wieder mal entsprechende Angebote.

    Der fehlende Beifahrersitz läßt sich für einen einigermaßen geschickten Handwerker leicht nachrüsten.

    Dass bei einem 61jährigem Schlepper einige Teile " die besten Tage" hinter sich haben, kann ich mit meinen 68 Jahren gut nachvollziehen.

    Das ist bei mir genauso!;););)

    Für einen Kleintraktor in Standartbauweise würde ich je nach Zustand bis max. 3000 Euro bezahlen.

    Da Geräteträger in einer "anderen Liga spielen, " würde ich hier um 1500/2000 Euro erhöhen.

    Aber,

    in diesem, unserem Land regeln Angebot und Nachfrage den Preis!

    Jeder muß für sich selbst entscheiden, was ihm das Angebot wert ist.

    Wenn er dann zum Verkauf stehen sollte!


    Gruß

    Gerhard

  • Hallo,

    zu den Fragen:

    Das Material wurde auf der Pritsche transportiert.

    Die Pritsche ist orginal.

    Steuerventil muss dann in den 60ern getauscht worden sein.

    Es wurde nicht nachlackiert, außer der der Halter für den Frontlader.

    Motor wurde nicht getauscht.

    Felgen sind nicht getauscht worden.

    Gruß J.Dressel