Farmer 1z und 108 LS und weitere Projekte

  • Ja Klauso, das ist schon lange her, war zu meiner Kinderzeit so.
    Aber hier im Gelände geht nichts mit Maschinenbearbeitung, nur das Gras mit'nem Balkenmäher abgesäbelt, der Rest wurde mit Rechen und Gabel gemacht.

  • Hallo,


    noch ein kleiner Nachschlag!

    Samstag Morgen habe ich das Heu aus der Scheune ausgelagert und unter Vlies gepackt. Habe ich in den vergangenen Jahren, außer im letzten, immer so gehandhabt. Es hat eigentlich gut funktioniert, auch das Vlies ist haltbar, benutze es jetzt sechs Jahre und Beschädigungen sind nicht zu erkennen.






    Da jetzt wieder Platz in der Scheune ist stehen alle Maschinen ordnungsgemäß wieder unter Dach.:thumbsup:


    Gruß Manfred

  • Moin


    Nägel ist ja Doof, das gibt Löcher im Fließ, Sandsäcke bröseln nach einem Sommer auseinander und beides kostet Geld, Strohbindfaden und alte Autoreifen sind sowieso da und liegen eh im Weg, so kann man sie einem weiteren Nutzen zuführen, wie Peter schon sagt, Nachhaltigkeit, das einzig blöde ist das sich in den Reifen gerne Wasser sammelt und du das garantiert ab bekommst sobald du die reifen bewegst.


    Gruß Tim

  • Hallo,

    das mit den Reifen find ich die beste Idee und damit sich kein Wasser sammelt, einfach mit einem 10er Bohrer Löcher rein, am besten viele Löcher!!!

    Wenn kein Wasser, dann auch keine Schädlinge, wie Steckmücken u.s.w!!!! ;)

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • Moin


    Die Idee ist gut, aber Gummi lässt sich nicht schön bohren, das wäre eher ein Auftrag an die Bewaffnete Dorfbevölkerung, die können ja mal ein paar Zielübungen machen 8o


    Gruß Tim

    Ja, gut, das ist richtig. :/

    ... dann halt die Flex :P mit einem Sägeblatt!!


    https://www.amazon.de/Hartmeta…Cr+Winkelschleifer+metall

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • Morgen Klauso,


    wenn es trocken unter das Vlies kommt (wie es ja bei Heu eigentlich so sein sollte:)) bleibt das Heu top! Es darf natürlich nicht auf dem Boden liegen, also Paletten drunter und gut. Das einzige was mir aufgefallen ist, der äußere Ring des Ballens bleicht stärker aus gegenüber der Lagerung in der Scheune.

    Das Vlies sollte auch nicht viele Falten werfen in denen Wasser stehen bleiben kann, das sickert dann mit der Zeit durch. Hier kann sich dann natürlich Schimmel bilden, hatte ich aber noch nicht.

    Zur Befestigung lege ich unten Meterscheite auf und drüber kommen Bänder mit Reifen, wie Tim es beschrieben hat, nur lege ich im oberen Bereich noch eine dicke Stoffbahn unter das Band damit nichts durchscheuert.

    Das Vlies ist aber nicht so glatt wie eine Plane und "krallt" sich auch im Heu fest, man kann es nicht mal so eben über die Miete ziehen.


    Gruß Manfred

  • Moin.


    Wir machen unseres auch noch schön. Aber muss ja sowieso nochmal aufmachen. Bei uns bleiben die Ballen nur bis Ende August draußen, dann kommt sie in die Halle. Aber erst muss der Weizen wieder raus sein.

    Gruß
    Sebastian


    Fendt Favorit 610SA Bj.:75

    Fendt Farmer 4SA Bj.: 72
    Fordson Major Bj.: 56

  • Hallo zusammen,

    war ja lange ruhig von meiner Seite, leider war es etwas stressig dies Jahr!

    Nach dem Heu machen brauchte mein Nissan erst einmal dringend etwas Zuneigung,

    22 Jahre gehen nun mal nicht spurlos vorrüber.


    Erstmal standen einige Schweissarbeiten an, das gute Streusalz im Sauerland hat einiges dazu getan.







    Es waren noch ein paar Ecken mehr als auf den Bildern:wacko:

    Danach hat er , wo ich schon mal dabei war, auch noch eine neue Kupplung bekommen.

    Das war dann aber wirklich eine Scheissarbeit||




    Zum Glück hat's dann doch geklappt :thumbsup:


    Gruß Manfred

  • Da der Terrano anschließend auch neuen TÜV bekam stand unserer diesjährigen Offroad Tour nichts mehr im Weg.

    Am 1.09. ging es los Richtung Ukraine.



    Die Anfahrt war schon etwas anstrengend, wir hatten sogar einen Mog mit8|


      


    Es hat wiedermal tierischen Spaß gemacht


     


    Wetter war weitgehend okay und die Landschaft in den Karpaten atemberaubend


     


     




    Leider geht ja alles schöne zu schnell vorbei;(:saint:

    Ich kann es jedem der an sowas Spaß hat nur empfehlen :thumbsup:


    Gruß Manfred

  • Hallo,

    ich schon wieder :)

    Nach der Tour in die Ukraine war endlich Zeit die lang aufgeschobenen Arbeiten am

    1z zu machen.

     


    Wie schon öfter erwähnt markiert er stark sein Revier, nach langer Suche konnte ich als Übeltäter die O-Ringe an der Hohlwelle ausmachen.

    Also Öl ablassen und Trecker trennen.


      


    Da alles gut geklappt hat gings im Anschluss ans abdichten des Hubwerks!




    Nach 54 Jahren Einsatz sind O- Ringe nun mal platt, gleiches galt fürs Steuergerät. Auch das habe ich in diesem Zuge mit abgedichtet, leider habe ich das Foto machen wieder mal vergessen.


    Gruß Manfred

  • So, der Kleine wieder dicht und einsatzbereit :thumbsup::thumbsup:

    Endlich kann es ans Holz gehen, zum Einsatz vor Säge und Spalter ist der 108 er einfach zu groß!


    Das ist der Rest, wie meistens zu spät an die Fotos gedacht!


     


    Die frisch voll gesägten IBC Boxen an der Scheune aufgeladen.


     


    Und zuhause ordentlich aufgestapelt8)

    Jetzt hat der Holzvergaser Futter für Winter 19/20:thumbsup::thumbsup:


    Gruß Manfred