Schnellgeng F12 und F12GT

  • Hallo Musiktrekker,


    das sieht ja auch gut aus und der Spaßfaktor kommt augenscheinlich auch nicht zu kurz. Eine Spezialhaube wäre bei Deinem GT sicher noch ein tolles Feature. Ist die Hydraulik schon so weit, dass Du die Pritsche auch kippen kannst.


    Gruß f18h-doc

  • Hallo f18-doc,


    Spezialhaube ist das Nächste was ich angehe, hab da noch eine 12er-Haube rumliegen welche nicht mehr zu retten ist, die werde ich filetieren und dann Stück für Stück anpassen...bin selber gespannt was rauskommt, und zum Schluß wird dann die Hydraulik komplettiert, zur Zeit komm ich beruflich bedingt nicht recht zum basteln...


    Beste Grüße


    Musiktrekker

  • Hallo,


    jetzt ging doch noch was und wir haben ihm für das Verdeck eine optionale "Weicheierverkleidung" gemacht. Die ist aus Zeltplanenstoff und wie alle Geräte am GT in maximal 5 Minuten an- und auch wieder abgebaut. Wenn es bei der Fahrt zum oder vom Treffen mal wieder richtig schifft ist das schon eine tolle Sache.


    Gruß f18h-doc

  • Hallo, :)


    das mit den Zeltstoff und der grünen Optik gefällt mir persönlich sehr gut!
    Hast du die Verschlüsse und den Stoff dazu alles selbst gefertigt (genäht, umsäumt, gestanzt)? :?:


    Wenn nein, gibt es dazu eine Firma die es übernimmt? :?:


    Mit freundlichen Grüßen
    Märzhase ;)

  • Hallo,


    die Külluft kommt jetzt von unten und hinten und das System hat auch schon den Härtetest überstanden - alles top! Allerdings haben wir dazu auf beiden Seiten Messingdrähte eingenäht. Dadurch kann sich links der Stoff nicht an das Gebläsegitter anlegen und auf der rechten Seite brauche ich eine Distanz zum Auspuff. Das funktioniert aber nur in Verbindung mit einem zusätzlichen Gitterblech, welches mit 2 Schellen und Distanzhülsen für den nötigen Abstand sorgt. Den Schnitt, nähen, stanzen, alle Ösen und Druckknöpfe anbringen und schlußendlich die Geschichte mit der Farbe haben wir alles selber gemacht.


    Gruß f18h-doc

  • Hallo F18h-doc,


    Dein Schlechtwetter F 12 GT ist echt mal wieder was Interessantes. Solche Gedanken mache ich mir auch ab und an. Ideal wenn mal eine Große Ausfahrt über mehrere Tage geplant ist. So eine Unternehmung steht bei mir auf der Wunschliste für die nächsten Jahre. In Verbindung mit der Übersetzungsoptimierung ein ideales "Reisefahrzeug". Da sind wir auf einer Wellenlänge. Wie macht sich die "Wärmezufuhr" bemerkbar?


    Gruß


    Musiktrekker

  • Hallo,


    bereits das Fehlen des Fahrtwindes ist bei kälterem Wetter angenehm. Die Heizung des Fahrerraumes findet allerdings auf der rechten Seite deutlich stärker statt als links, wo ja immer nur die Luft weggesaugt wird. Temperaturprobleme am Motor sind auch keine aufgetreten, weil mit der "Vollverkleidung" nur gefahren wird, wenn es kalt ist. Aber es gibt auch einen Wehrmutstropfen: Es dröhnt dank des Stoffes überhaupt nichts aber der Schallpegel vom Motor kann nunmehr nur nach hinten raus und dadurch ist es deutlich lauter als ohne Verdeck. @ Musiktrecker: musst halt mal wieder vorbeikommen und Dir selbst ein Bild davon machen.


    Gruß f18h-doc

  • Hallo f18h-doc,


    will ja im Winter das F12 Getriebe zerlegen.....im Frühjahr sollte ich dann soweit sein,dass die Bestandsaufnahme abgeschlossen ist, dann werd ich mal wieder anrücken..... Wenns recht dröhnt beim Fahren kann ich MickeyMausmit Radio empfehlen.


    Gruss
    Musiktrekker

  • Hallo


    Zu diesem Thema wurde schon länger nichts mehr geschrieben aber ich versuchs trotzdem. Ich bin dabei ein F12 GT Getriebe zu überholen. Das Tellerrad/Triebkegel sind beschädigt und der Zapfwellenstummel gebrochen. Am liebsten wäre mir ein weiteres Getriebe dass ich aus zwei machen könnte.


    Welche Getriebe würden den für den F12 GT Baujahr 1958 passen?

    F220 GT?

    F12 HL?

    weitere oder gar keins?


    Danke schon mal und Grüße

    Flo

  • Moin,

    Da das 12erGT Getriebe mehr oder weniger eine Übergangsversion vom normalen 12er zum 220GT ist,passen von beiden Varianten nur relativ wenige Sachen... Beim Stummel bin ich mir nicht ganz sicher,da könnte evtl. der vom 220GT passen. Ansonsten ist Eingangsseitig fast alles so auch im 12er verbaut. Problematisch wird es allerdings bei dem Diferential mit dem Ritzel. Das Differential selbst ist nach Einführung des GT´s auch im normalem 12er verbaut worden,da dieses dort eine Schwachstelle war. Was so nur im 12er GT verbaut war ist die Ritzelwelle,denn diese ist dieselbe wie beim Standart 12er,jedoch länger wegen der Handbremstrommel. Leider kann man Ritzelwelle und Tellerrad nur Paarweise tauschen,wodurch es dort eben zu den Schwierigkeiten kommt. Wie ist denn der Schaden entstanden? Das würde mich mal interessieren...

  • Hallo,


    die Dinge, die Du brauchst, gibt es leider nur im 12er GT wegen der Getriebehandbremse. Vom normalen 12er passt nicht mal der Getriebeblock! Die Innereien passen alle in die Gehäuse untereinander. Das heisst, dass Du als Notreparatur auch Kegel- und Tellerrad vom normalen 12er nehmen kannst. Allerdings musst Du dann auch die Feststellbremse übernehmen und den Abschlussdeckel für die nicht mehr vorhandene Feststellgremse am GT. Vom 220 GT und vom Fix 1 passt leider überhaupt nichts.


    Gruss f18h-doc

  • Danke schon mal für eure Info's.

    Ich werde das Getriebe jetzt erstmal zerlegen und alles reinigen.

    Anschließend alles befunden und dann mal auf Teilesuche gehen.

    Wie der Schaden entstanden ist kann ich nicht sagen, der F12GT sollte verschrottet werden und das geht ja gar nicht. Dann hab ich ihn gekauft und möchte ihn herrichten. Aber dauert noch bissl weil mein 231GT noch nicht ganz fertig ist.