Nr. 468 lebt : mein neuer Favorit. Diesmal ein 4er :-)

  • Guten Abend Miteinander,


    ich habe wieder zugeschlagen. Nachdem der bayerische Favorit verkauft wurde war ich ja intensiv auf der Suche nach was neuem, doch diesmal mit 2 Zylindern mehr. Am Sonntag wurde ich dann auf einer französischen Kleinanzeigenseite fündig. Fendt Favorit 4 für 2500 € 8| Das machte mich neugierig. Also gleich mal angeklickt und von einem französischen Arbeitskollegen gleich mal übersetzen lassen. Da wir Nachtschicht hatten konnte der nicht für mich anrufen, denn anschauen wollte ich mir das Teil definitiv zumal er nur 160 km entfernt steht. Also habe ich eine Bekannte animiert dort anzurufen. Rückruf vom Verkäufer kam, allerdings konnte der auch nur französisch...Das war am Samstag. Abends ließ ich einen anderen Bekannten der perfekt französisch spricht anrufen und siehe da, Traktor noch da. Sonntags hat er dann einen Termin für mich ausgemacht und ich bin hin. Leider war es vor Ort bis auf die Straßenlaternen schon stockdunkel, doch mit Taschenlampe und Pkw-Scheinwerfer konnte ich mir helfen. Der Zustand stellte sich dann als dem Preis entsprechend heraus : Reifen vorne runtergefahren, hinten gut aber rissig, Kotflügel im hinteren Bereich teilweise nicht mehr vorhanden, ansonsten guter Zustand, Elektrik nur noch teilweise funktionsfähig, entweder ist die Lima defekt oder die Batterie, nachdem überbrückt wurde lief er dann aber. Hat dann auch gut genebelt und man hörte dass die Ventile zumindest an einem Zylinder unbedingt eingestellt werden müssen. Ebenso müssen neue Düsen rein. Dann kann ich mehr über den Motor sagen.


    Getriebe war soweit ruhig, die Turbomatik funktioniert einwandfrei. Musste sie auch, denn weder Hand noch Fußbremse haben irgendeine Funktion ! Der Franzose hat bisher immer über die Turbomatik gebremst :| Die haben Nerven...


    Naja, nach vielem hin und her habe ich mich Gestern dazu entschlossen den Traktor zu kaufen. Am Preis konnte ich noch was machen und so bin ich nun stolzer Besitzer einer solchen Rarität. Wie oben geschrieben ist er Nr. 468, Baujahr 1970 und hat durch die Exportausführung sogar 100 PS statt 90 :D


    Ob ich die Franzosenkabine nochmal drauf mache oder nicht weiß ich noch nicht, anfürsich find ich die nichtmal so unschön 8)

    Images

    Motostandard D15, 15 PS, Bj. 1952

    Fendt Dieselross F12 GHS, Bj. 1956

    Fendt Dieselross F24 LA, 24 PS, Bj. 1957
    Fendt Dieselross FLS237, 24 PS, Bj. 1963
    Fendt Favorit 3, 52 PS, Bj. 1964
    Fendt Farmer 2D "P", 30 PS, Bj. 1964
    Fendt Favorit 4 SA, 100 PS, Bj. 1970
    Eicher 3714, 30 PS, Bj. 1968

    Fendt Farmer 204 P, 65 PS, Bj. 1982

  • Danke, Danke :-)


    Uli : Wo genau ist das wo der steht? Dann liegen die geographisch ziemlich auseinander? War letzte Woche ein Lenkgetriebe von einem 3er abholen hier bei uns im Saarland und der Favorit von dem es stammt war mein ich auch irgendwas bei 400 und stammte genau wie mein Verkaufter aus Bayern und der hatte die 351. Vielleicht war es auch nur Zufall. Die Schlepper wurden ja gerade so dort hin verkauft wo sie gebraucht wurden.

    Motostandard D15, 15 PS, Bj. 1952

    Fendt Dieselross F12 GHS, Bj. 1956

    Fendt Dieselross F24 LA, 24 PS, Bj. 1957
    Fendt Dieselross FLS237, 24 PS, Bj. 1963
    Fendt Favorit 3, 52 PS, Bj. 1964
    Fendt Farmer 2D "P", 30 PS, Bj. 1964
    Fendt Favorit 4 SA, 100 PS, Bj. 1970
    Eicher 3714, 30 PS, Bj. 1968

    Fendt Farmer 204 P, 65 PS, Bj. 1982

  • Wie genau das ist muss ich nochmal schauen. Bei Schlüter war es aber genau so. Da hatte der 1250 bei uns 115 PS und im Ausland 125.


    Muss mal schauen ob der Traktormeter noch geht und dann wäre es ja leicht zu sehen ob er "nur" 2300 Touren macht oder mehr.

    Motostandard D15, 15 PS, Bj. 1952

    Fendt Dieselross F12 GHS, Bj. 1956

    Fendt Dieselross F24 LA, 24 PS, Bj. 1957
    Fendt Dieselross FLS237, 24 PS, Bj. 1963
    Fendt Favorit 3, 52 PS, Bj. 1964
    Fendt Farmer 2D "P", 30 PS, Bj. 1964
    Fendt Favorit 4 SA, 100 PS, Bj. 1970
    Eicher 3714, 30 PS, Bj. 1968

    Fendt Farmer 204 P, 65 PS, Bj. 1982

  • Hi,


    Glückwunsch zum Favo 4. Der Zustand ist ähnlich wie bei meinem 10S nur das da die BPW Achse hinüber ist und die Handbremse tuts noch. Aber der Vorbesitzer im Sauerland kam wegen der defekten Betriebsbremse mit dem selben Spruch um die Ecke: "Wieso Bremse, kann man prima ruterschalten, brauch man keine Bremse" :D Ich hoffe du hast die Seitenbleche dazu bekommen, weil die zu kriegen dürfte schwierig oder teuer werden , oder beides.


    Gruß Markus

  • Hallo Nils,


    Glückwunsch :thumbsup: du hast wirklich mehr Aktivitäten als nur deine Rundhauber!


    Ich von meiner Seite war über deine RH sehr zufrieden. Wird aber erst einmal nur gut konserviert und kommt zum Einbau bei Eddy!


    MfG
    Märzhase ;)

  • ... geht ja zu wie im Landmaschienenhandel :D:D:D


    Hallo Nils,


    Glückwunsch zur neuen Maschine. Hoffe zu gegebener Zeit auf Information hinsichtlich der Bestandsaufnahme und einen folgenden ausführlich bebilderten Restaurationsbericht. :D:D:D:D


    Gruß


    Dirk

  • Glückwunsch,


    Willkommen im Club der Sechsender ;)


    Scheint einer der späteren 4S zu sein, da er den großen Gewichtsblock ohne Lufteinlass unten hat. Bestätigt ja auch die Fahrgestellnummer. Sieht auf jeden fall nach ner Menge Arbeit aus. Ich hoffe an den hydraulischen Bremsen wie Bremszylinder ist nichts defekt, ansonsten wirds teuer, bzw muss man froh sein dafür noch Ersatzteile zu bekommen.


    Auf jeden Fall freuen wir uns auf weitere Bilder und viel Spaß mit dem Schlepper, den du sicher haben wirst!


    Gruß Michi

  • Mit den Bremsen muss ich mal schauen. Schlüter hat das gleiche Getriebe und die gleichen Achsen verbaut. Da kann ich noch Teile für die Bremsanlage kriegen. Vor allem gibts da die Zylinder z.B. neu für 136 €...


    War heute die Anzahlung für den 4er machen, hab die Papiere mitgenommen und spontan noch nen Eicher im Dorf gekauft :D Königstiger 1. Das Angebot war zu gut um es auszuschlagen.


    Auf dem Heimweg dann noch in Mettlach nach 520/70 R38 geschaut von Firestone. Einer war jedoch um die Stollen rum völlig zerfleddert. Nichts was man auf nem restaurierten Schlepper haben möchte :cursing: War leider nichts, aber es findet sich schon noch was.

    Images

    Motostandard D15, 15 PS, Bj. 1952

    Fendt Dieselross F12 GHS, Bj. 1956

    Fendt Dieselross F24 LA, 24 PS, Bj. 1957
    Fendt Dieselross FLS237, 24 PS, Bj. 1963
    Fendt Favorit 3, 52 PS, Bj. 1964
    Fendt Farmer 2D "P", 30 PS, Bj. 1964
    Fendt Favorit 4 SA, 100 PS, Bj. 1970
    Eicher 3714, 30 PS, Bj. 1968

    Fendt Farmer 204 P, 65 PS, Bj. 1982

    The post was edited 1 time, last by Nils_Heinen ().

  • Anbei die Fotos die ich Gestern gemacht hab von meiner "Großbaustelle" ;-)


    Der Grund warum er so weiß räuchert konnte bei der Einspritzpumpe liegen. Der ehemalige Besitzer ist sich nicht sicher ob er die damals nach der Überholung korrekt eingebaut hat. Möglicherweise ist diese um einen Zahn versetzt. Die Düsen sind neu.


    Ein Seitenblech hat er gefunden, das andere existiert wohl nicht mehr. Die linke Kabinentür ist auch nochmal aufgetaucht.


    Bei Tageslicht konnte ich auch erkennen dass die Kotflügel wirklich nichts mehr taugen. Da brauch ich Ersatz ! Oder evtl. würde ich auch runde Kotflügel verbauen. Ich weiß, dass das nicht original ist, aber besser wie irgendwas vergammeltes verbasteltes drauf zu haben.


    Mir wurde dann auch noch etwas über die Historie erzählt. Der Traktor lief in nem Forstunternehmen bzw. haben die auch Böschungen gemäht und sonstige Straßenunterhaltung gemacht. In dem Betrieb waren 7 (!) Favorit 4 im Einsatz. Wo die alle hin gingen weiß er leider nicht. Diesen hier konnte er als die Firma geschlossen hat günstig für sich erwerben 1987.


    Die Kardanwelle hab ich noch überprüft und diese ist spielfrei. Das ist auch schon viel Wert. Im Laufe der Restauration tauchen natürlich noch einige Überraschungen auf, manches werd ich wohl auch schon so sehen wenn er am Wochenende nun endlich zu mir nach Hause kommt und ich in Ruhe mir alles ansehen kann und mal ne Spritztour über unsere örtlichen Feldwege machen kann.

  • Die Blechteile bzw. Kotflügel sollten machbar sein ... ich denke die Kotflügel der 600er oder sogar 106/108er sollten ebenso passen, das Seitenteiteile der Motorhaube haben lt. ETL andere Nummern als die des 4S, irgendwas ist also wohl anders - obs dennoch passt ?!


    Die Kabine sieht zumindest besser aus als die "Original" Edscha :D der Sturzbügel darunter soweit man sieht ist aber keiner der Originalen. In der Bucht waren schon öfters nun Kotflügel mit Bügel ... das wäre evtl. ne Lösung, dann wäre er wieder halbwegs Original.

    Quote

    Der ehemalige Besitzer ist sich nicht sicher ob er die damals nach der Überholung korrekt eingebaut hat. Möglicherweise ist diese um einen Zahn versetzt. Die Düsen sind neu.


    Lol ... war ein schöner Schlamper der Vorbesitzer, Pumpe überholen lassen und neue Düsen rein (kostet ja auch was) und dann einfach weiterfahren auch im Verdacht das die ESP nicht richtig montiert ist.


    Ansonsten paar schöne Basteleien =) die Montage des Frontgewichgts mit dem Ratschgurt an der Seite :thumbsup: von der Lenkungspumpe wurde ein Schlauch verlegt ?( sieht auch noch gut abgeknickt aus ... das da noch was durchgeht ?!


    Der Motor hat noch den alten Ölfilter, es gibt Umrüstsätze für neue Feinfilter, vom 226er Motor hätte ich noch einen Ölfilterflansch für Feinfliter liegen ..


    Die Pedale sehen noch gut aus ... wieviel Std. soll der gute auf der Uhr haben ?!
    Was wurde am Kupplungspedal für ein Bügel angeschweißt ?!


    Wie bringst du den guten nun heim ?

  • Naja muss mit den Kotflügeln mal sehen, aber gute gebrauchte wären mir lieber. Denke das ist der einfachste Weg.


    Die Blechteile der Seiten scheinen in der Tat anders zu sein. Vielleicht ist ja was für Geld und gute Worte bei dem Schlacht-4er zu holen den zu an der Hand hast ;-)


    So schlecht ist die Kabine nicht, das stimmt wohl. Dennoch werd ich ihn ohne restaurieren bzw. später fahren.


    Ich verstehe auch nicht wie man das alles machen kann und sich dann damit zufrieden gibt wohl nen Einbaufehler gemacht zu haben...aber das werde ich ja bald rausfinden ob es so ist.


    Verbastelt ist er wirklich. Das Frontgewicht ist auch schon aus der Verschraubung gerissen. Sind wohl mal gut irgendwo dagegen gedonnert. Der Ratschgurt diente wohl als Bergungsgurt :D
    Der Schlauch hat keinen Knick, das ist ein Metallbogen bzw. Winkelstück. Sieht auf dem Foto nur etwas seltsam aus.


    Mit dem Ölfilter komme ich evtl. nochmal auf dich zurück. Der Dieselfilter ist auch nicht mehr original. Den bzw. die Originalen gibts aber dazu. Die sind mit Schauglas und halt kaputt, deswegen kam ein anderer dran.


    Die Traktormeterwelle ist nicht mehr angeklemmt, aber 10769 Stunden hat er definitiv. Die Kupplungspedalverlängerung war wohl einfach um nicht vom Pedal abzurutschen mit matschigen Schuhen. Da die Bremsen ja nicht gehen musste die Kupplung allzeit bereit sein um bei Vorwärtsfahrt in die Rückwärtsgruppe zu schalten und den Schlepper somit zu bremsen :cursing:


    Wenn alles klappt hole ich den 4er und den Eicher mit dem Kumpel der auch den Bayern-Favorit gefahren hatte per Tieflader. Favorit auf den Tieflader und Eicher auf die Ladefläche vom LKW :-)

    Motostandard D15, 15 PS, Bj. 1952

    Fendt Dieselross F12 GHS, Bj. 1956

    Fendt Dieselross F24 LA, 24 PS, Bj. 1957
    Fendt Dieselross FLS237, 24 PS, Bj. 1963
    Fendt Favorit 3, 52 PS, Bj. 1964
    Fendt Farmer 2D "P", 30 PS, Bj. 1964
    Fendt Favorit 4 SA, 100 PS, Bj. 1970
    Eicher 3714, 30 PS, Bj. 1968

    Fendt Farmer 204 P, 65 PS, Bj. 1982

  • Die wären Top wenn sie passen würden


    http://www.ebay.de/itm/Fritzmeier-Verdeck-M611-fur-Fendt-Farmer-100er-Serie-/251156413482?pt=Ersatzteile_Zubeh%C3%B6r_Landtechnik&hash=item3a7a16bc2a


    Quote

    Vielleicht ist ja was für Geld und gute Worte bei dem Schlacht-4er zu holen den zu an der Hand hast ;-)


    Da dachte ich auch schon dran ;) mal abwarten was sich da noch ergibt ...


    Quote

    Mit dem Ölfilter komme ich evtl. nochmal auf dich zurück


    Jupp gerne, wäre super wenn das passen würde - ich glaubs aber fast nicht.


    Quote

    Da die Bremsen ja nicht gehen musste die Kupplung allzeit bereit sein um bei Vorwärtsfahrt in die Rückwärtsgruppe zu schalten und den Schlepper somit zu bremsen


    Da fällt einen nix drauf ein =)


    Ich bin mal gespann

  • Soo, endlich sind meine zwei Neuzugänge Zuhause. Am Freitag Abend konnten wir den LKW bereits holen und Gestern gegen kurz vor 6 Uhr sind wir Richtung Frankreich gestartet. Dort angekommen wurde der Anhänger abgekoppelt und wie ich es mir schon dachte stand der Eicher nicht da. Also mit LKW runter zum Bauernhof, dort kam der Bauer dann grad erst vom Gülle fahren zurück. Der Eicher wurde mit einem langen Seil an den neuen MF gehangen um ihn hinter der abgestellten Rundballenpresse raus zu bekommen. Nach einigen Metern anschleppen lief er dann auch. Der Versuch ihn rückwärts auf den LKW zu fahren scheiterte an den nassen Reifen. Wenige Meter weiter befand sich eine "Rampe", eigentlich nur eine Mauer an die man ranfahren konnte. Mein Fahrer Dominik kam dann auch mit einigem flotten Anlauf rückwärts die nasse Wiese hinauf und der Eicher konnte bequem auf der Ebene auf den LKW gefahren werden. Alles wurde gut verzurrt und nachdem noch die Zahlung getätigt wurde bei einer Tasse Kaffee ging es auch gleich schon wieder Richtung Fendt. Nachdem dieser wieder überbrückt wurde lief er und das Auffahren auf den Tieflader war nachdem dieser wieder angehangen war ein Kinderspiel. Auch hier wieder alles verzurrt und ab Richtung Heimat, wo wir abgesehn von einem Tankstopp in Luxembourg nach 2,5 Stunden ankamen. Der Fendt wurde abgeladen, Hänger ab und dann gings an den Eicher. Doch an dem trennte die Kupplung plötzlich nicht mehr. Als wir den Gang draußen hatten kam irgendwann die Idee ihn mit dem Frontlader-Favorit runter zu ziehen, da er auch gleichzeitig per Frontlader "gestützt" werden musste um nicht den Abgang zu machen, da die Bremsen ja keine Funktion haben. Auch das wurde gemeistert und alles klappte reibungslos.

  • weitere Fotos :

  • ..excellent...


    Hallo,


    super Einsatz! :) War heute übrigens wieder in Weingartsgreuth, diesmal richtig geschrieben!!!, aber leider war kein Favorit 4S da da die Parkplatzwiese trocken war. Der Eicher hat doch einen 3 Zylinder Motor oder? So eine Motorhaube hab ich auch noch nicht gesehen also Eicherpoptik und Massey Aufschrift, aber da war ja mal was mit Übernahmen etc. Ist das dann in etwa die Größenordnung vom 178 er Massey Ferguson?


    Gruß Uli