Mehrmengenknopf, Fendt GT 225, Motor MWM AKD 112Z,

  • Guten Morgen zusammen,

    ich wollte am Samstag meinen Traktor starten, trotz Starthilfe mit PKW ist der Motor nicht angesprungen. Ich weiß, dass die Batterie hinüber ist und besorge diese Woche eine neue. Ich hatte nach Anleitung den Mehrmengenknopf gedrückt und mit dem Dekompressionshebel vorgepumpt. Da der Startversuch misslang, ist der Mehrmengenknopf noch in gedrückter Stellung. Hat das Auswirkungen, wenn ich den Trecker nun diese Woche starten will ? Wie muss ich vorgehen ?

    Vielen Dank schon mal für Ratschläge,

    Gruß

    Winni

  • Danke für die Info, ich dachte nur, weil der Knopf nicht wegen dem misslungenen Start herrausgesprungen ist, läuft da vielleicht Diesel irgendwo rein, wo´s nicht hingehört. Zum Ende der Woche krieg ich die neue Batterie, dann versuch ichs mal.

    Danke und Gruß

    Winni

  • Moin

    Nein, dieser Knopf läßt nur die Regelstange einen kleinen weiteren Weg machen, das heißt, die Einspritzmenge wird erhöht. Normal der der Knopf auch raus, wenn man das Handgas zurückstellt auf Standgas. Spätestens wenn er die Standgas Drehzahl übersteigt, geht der Knopf heraus. Wenn es tatsächlich klemmen sollte, der Hebel zum vorpumpen und dekomprimieren herunterdrücken, dann geht er aus.....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Normal der der Knopf auch raus, wenn man das Handgas zurückstellt auf Standgas. Spätestens wenn er die Standgas Drehzahl übersteigt, geht der Knopf heraus.

    Das funktioniert ja auch, wenn der Trecker läuft. Er ist aber ja nicht angesprungen und steht jetzt mit eingedrücktem Mehrmengenknopf, bis ich die neue Batterie habe. Da wollt ich ja wissen, was mich da beim Starten erwartet. Aber lt. Claus brauch ich mir da keine Sorgen machen.

    Danke und Gruß

    Winni