Eicher Mammut HS/TL

  • Liebe Traktor-Freunde,

    ich bin dieser Tage beim Stöbern im Internet auf einen recht seltenen Eicher mit 4-Zylinder Turbo-Motor (75 PS) und MF MultiPower.Getriebe gestoßen. Der Traktor macht phototechnisch einen passablen Eindruck, wurde aber laut Besitzer schon einmal nachlackiert :-( Die hydraulische Schaltung des MultiPower-Getriebes wurde nach Pumpendefekt von der Arbeitshydraulikpumpe bedient. Diese Hydraulikpumpe habe ihre besten Tage nun auch schon hinter sich. Das hieße nach einem Kauf, die MultiPower-Hydraulikpumpe ersetzen oder instandsetzen und bei der Arbeitshydraulik ebenso. Bedeutet für mich einen Fachmann finden, der sich mit diesem MF-Getriebe auskennt, Schlepper trennen und instandsetzen.

    Wie auf den Bildern zu sehen ist, hat der Lack wieder ein paar Macken und die hinteren Kotflügel hatten auch schon Feindkontakt. Die Leuchten auf den Kotflügeln scheinen mir für diese Zeit nicht mehr original. Also auch ersetzen - gibt es zum Beispiel bei Granit

    Als Verkaufspreis hat der Besitzer um die 7000 € taxiert mit etwas Verhandlungsspielraum.


    Dass die Meinungen über das MultiPower-Getreibe weit auseinander gehen, weiß ich.

    Ich selber bin von dem Eicher angetan und gerade im "Musshaben-Modus". Trotzdem hätte ich sehr gerne Euer Urteil gehört. Vielleicht ist Euch auf den Bildern etwas aufgefallen, was ich übersehen habe. Egal; vielen Dank für eure Tips und Anregungen.


    Rainer

  • Hallo,

    Bei mir in der Familie läuft bzw. steht auch so eine Kiste rum nur ohne Turbo. Der Eichermotor ist ja bekanntlich so ziemlich das beste was es Motormäßig gibt... Aber das Multipower Getriebe ist gewöhnungsbedürftig und nicht jedermanns Sache. Problem bei diesen Schleppern ist das der Eicher Motor und das MF Getriebe drehzahlmäßig nicht so richtig zusammen passen. Das führt gerne mal zu Getriebeschäden. Wenn Eicher dann einer mit Eicher Motor und ZF Getriebe... Oder halt einen MF in blau


    MfG Felix

    Der Motor brennt er hat genug der arme Claas vorm Einschaarpflug 8):thumbsup:8o


    Wer gut schmiert der gut fährt. :thumbup:


    Sabbel nich dat geit :thumbsup:

  • Ja, sehe ich wie mein Vorredner. Lass die Finger davon. Ein echter Eicher hat ZF Getriebe. Die Ganzen verkleideten MFs... Wer die alten Eicher kennt, lässt die Finger davon. Es gibt 5 Buchstaben, die zusammengehören EDK und ZF, sonst wird das nichts... So genug gelässtert. Aber bei uns liefen zwei echte Eicher im Forst auf Haupteinkommensbasis und die leisten heute noch ihre Dienste in der Landwirtschaft. Die werden auch nicht mehr verkauft, nur noch vererbt. Dann noch ein bißchen suchen und ein altes Mammut kaufen mit dann halt nur 60 PS. Wenn das nicht reicht, gibts ja noch einen Wotan. Da braucht man aber mit 7000 Euro leider nicht mehr losgehen.

  • Ahja, noch zwei Sachen vergessen: Die ZF-Maschinen hatte auch noch Gewicht auf der Hinterachse. Ein Mammut mit ZF und einen MF 274 kann man zwar leistungsmäßig vergleichen aber eben nicht in Nutzbarkeit. Der Eicher hält auf, wo der MF schon lange abhebt. Und zweitens würde ich nicht auf Allrad verzichten. In der Leistungsklasse und je nach Anwendung benötige ich zumindest Allrad um die Leistung auf den Boden zu bekommen. Aber auch das ist alles Ansichtssache, es gibt auch Leute, die behaupten, es liegt am Fahrer; aber es war ja nach Meinungen gefragt und nun warte ich auf die Prügel....:thumbsup:

  • Ich setze seit Frühjahr 2018 einen Fendt Farmer 5 S in der Hinterradausführung für leichte Arbeiten ein. Besonders beim Getreide striegeln schätze ich seine Wendigkeit. Außerdem habe ich mit den Fendt 211 und 312 und einem MB-Trac 900 genug Allradler auf dem Hof :)


    Ich hatte beim Kauf den Farmer 5 S einem MF 188 vorgezogen, auch aufgrund der besseren Ergonomie des Fahrerstandes. Der oben beschriebene Eicher scheint mir ebenfalls ergonomischer zu sein als der 188er MF.

  • Moin


    Also meine Meinung zu dem Getriebe ist, das es schlechte Behandlung seitens des Fahrers überhaupt nicht verzeiht. Man muss wissen wie es zu bedienen ist dann ist alles gut, ABER 7000€ sind meiner Meinung nach zu viel, da müssten aber noch 2000€ bei weg und dann hast du immer noch einen Trecker den die Eicher Fangemeinde nur akzeptiert weil die mit ZF Getriebe selten und Teuer geworden sind. Unser Nachbar hatte auch einen Eicher mit MF Getriebe, den wollte keiner haben und jetzt ist es ein haufen Gusseisen und Rost im lehren Fahrsilo. ;(


    Gruß Tim

    Meine Diesel waren alle vor dem Dieselskandal gebaut, sind demnach hoch ehrbare und saubere Aggregate8o

  • Hallo,

    Bei den MF Eichern ist es fast so das die in rot mehr wert sind. Ein Kumpel von mir hat nen Königstiger 74 Allrad im Blechkleid vom 135er MF. Als Eicher extrem selten aber trotzdem nix wert. Als MF dagegen verdreifacht sich der Wert mal eben.


    PS: Das HS in der Typenbezeichnung steht für Hinten schei....8)


    MfG Felix

    Der Motor brennt er hat genug der arme Claas vorm Einschaarpflug 8):thumbsup:8o


    Wer gut schmiert der gut fährt. :thumbup:


    Sabbel nich dat geit :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fendt Farmer 2/ 4s ()

  • Moin,


    mal ein weniger qualifizierter aber nicht ganz aus der Luft gegriffener Beitrag von mir:


    Weil hier wie anderswo, alle auf den MF-Eichern rumhacken: Kauf dir das Ding, da gibt es bald gar keine mehr von. Und dann sagen alle: "Ach hätte man doch nur...". Und wenn es nur als Anschauungsmaterial für die Nachwelt dient um zu zeigen: "Und früher war (zwar vieles) aber eben doch nicht alles gut."


    Ich muss mich hier mal für diese ganzen Exoten, Entgleisungen der deutschen Schlepperkunst und Randwesen ins Zeug legen, bin´s ja selbst oft genug.



    Gruß

    Kai