Autoanhänger

  • Hallo, guten Morgen

    Ich würde mir gerne einen Autoanhänger zulegen. Es soll ein Kipper werden mit Laubaufsatz und er soll Auffahrrampen haben.

    Es gibt ja nun etliche Hersteller und viele Varianten.

    Welche Anhänger habt Ihr, und was würdet Ihr mir empfehlen? Würdet Ihr Alu oder Stahl- verzinkt bevorzugen?

    Viele Grüsse Klaus

  • Moin.


    Ich würde mein Augenmerk zumindest auf die Beschläge richten...


    Die Dinger welche in die Rungen eingelassen sind taugen gar nix.


    Alles andere is für mich nach Gusto und ne Preisefrage.


    Selber hab ich nen kleinen Pongratz als Kipper, 1.6t zGg, das geht noch von Hand zu Pumpen...

  • Hi,

    ich hab einen Humbaur Garant 3-S Alu 2600. Echt ein super Teil. 3-Seiten Kipper. Wird von Hand gepumpt und geht auch ohne Probleme. Ist ein Tandem-Fahrwerk, somit sehr ruhige Lage auf der Straße. Die Auffahrrampen werden unten im Fahrgestell, von hinten, eingeschoben und sind somit immer dabei. 2 Stützen sind auch dabei, damit, wenn was Schweres, über die Auffahrrampen aufgefahren wird, dieser nicht hinten überbelastet wird. Ich hab Alu-Bordwände (hinten pendelnd) bestellt, damit das Eigengewicht so niedrig wie möglich ist. Zuladung hat er 1904 Kg. Reicht mir.

    War natürlich nicht billig, aber dafür richtig zuverlässig, stabil und immer wieder ein gutes Gefühl, wenn ich ihn benutze.


         

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Ich bin so alt, bei uns kam die Navigationssoftware von Falk, die Einparkhilfe hieß Mama und der Spurassistent war n'e Leitplanke. :D

  • Hi,

    ich hab einen Humbaur Garant 3-S Alu 2600. Echt ein super Teil. 3-Seiten Kipper. Wird von Hand gepumpt und geht auch ohne Probleme. Ist ein Tandem-Fahrwerk, somit sehr ruhige Lage auf der Straße. Die Auffahrrampen werden unten im Fahrgestell, von hinten, eingeschoben und sind somit immer dabei. 2 Stützen sind auch dabei, damit, wenn was Schweres, über die Auffahrrampen aufgefahren wird, dieser nicht hinten überbelastet wird. Ich hab Alu-Bordwände (hinten pendelnd) bestellt, damit das Eigengewicht so niedrig wie möglich ist. Zuladung hat er 1904 Kg. Reicht mir.

    War natürlich nicht billig, aber dafür richtig zuverlässig, stabil und immer wieder ein gutes Gefühl, wenn ich ihn benutze.


         

    Moin,

    Schöner Anhänger👌👍,so könnte ich mir das für mich auch vorstellen. Werden die Stützen die vorne zu sehen sind dann hinten eingehängt? Wie geht das genau?

    Viele Grüsse Klaus

  • Hallo,

    mein Humbaur 2,5 to - 3-Seiten-Kipper hat vorige Woche seinen 30sten Geburtstag gefeiert und neuen TÜV geholt. Neue Reifen bekam er voriges Jahr.

    Auffahrrampen habe ich damals selbst gebaut und ein einziges mal benützt. Die lichte Breite von 166 cm hat für 2 Gitterboxen nebeneinander nie gereicht.

    Die Nutzlast von 1860 kg habe ich oft mit Sand usw. um 20 % überschritten, solange ich einen Pajero hatte.

    Das Fahrgefühl ist himmlisch gegenüber meinem 750 kg "Hüpfer".

    Die Handpumpe ist vollkommen ausreichend, aber heute, nach 30 Jahren, hätte ich das "Mehrgeld" und würde überlegen wie oft ich kippe. Alubordwände, alle Rungen abnehmbar (sehr wichtig).

    Der in die Rungen einsteckbare 70 cm hohe Aufbau (Eigenbau) ist für 5 rm lose Ware (Brennholz usw.)

    Evtl. nicht Bordwandhaken, sondern versenkte Verschlüsse bestellen.

    Leider ist heute die Anhängelast des Zugfahrzeugs oft nicht vorhanden.

    Gruß Lore

  • Hi Klaus,

    ja, die Stützen sind über ein Splint gesichert nur aufgesteckt. Da der Hänger die kurze Version ist, hatten die Stützen hinten kein Platz. Wenn also gebraucht, dann Splint raus, nach hinten stecken und wieder Splint rein. Mit der Kurbel hochdrehen. Klappe unter dem Kennzeichen öffnen, die beiden Auffahrrampen rausziehen und fertig.

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Ich bin so alt, bei uns kam die Navigationssoftware von Falk, die Einparkhilfe hieß Mama und der Spurassistent war n'e Leitplanke. :D

  • Wie lange pumpt man so in etwa bis der Endpunkt erreicht ist?

    Je nach Gewicht der Ladung, ein paar Minuten. Geht echt gut. Als Option gibt es natürlich auch eine E-Pumpe mit Kabel FB, aber dafür brauch ich die Kippfunktion zu wenig, als dass ich die, damals, 600,-€ noch draufgelegt hätte.

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Ich bin so alt, bei uns kam die Navigationssoftware von Falk, die Einparkhilfe hieß Mama und der Spurassistent war n'e Leitplanke. :D

  • Bei mir sind es 3 Stufen: ca. 45 mal pumpen leicht, ca. 20 mal pumpen mittel und ca. 20 mal pumpen etwas kräftiger. Ein kräftiger junger Mann dürfte in 60 Sekunden doch 80 mal pumpen können.

    Gruß Lore

    😅genau deswegen frage ich😉 bin nun auch leider nicht mehr jung und spüre das meine alten Kräfte so langsam nachlassen 🤷‍♂️

  • Hi Klaus,

    du bist doch nicht auf der Flucht und musst schnell mal kippen. Es wird eine Verlängerung auf die Pumpe gesteckt und das Pumpen geht echt leicht. Einfach langsam und gemütlich, hoch und runter.

    Ich sag immer, was ich heute kann besorgen, das hat auch noch Zeit bis morgen. ;)

    So eine Ladung Holz oder Grüngut ist nicht wirklich schwer, somit pumpst du das echt locker, ohne großen Kraftaufwand hoch.

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Ich bin so alt, bei uns kam die Navigationssoftware von Falk, die Einparkhilfe hieß Mama und der Spurassistent war n'e Leitplanke. :D

  • Für die Kippfunktion an meinem Böckmann 2,7 to hab ich mir von Bast-ing

    die Pump fast montiert. Man braucht zwar einen leistungsfähigen Akkuschrauber aber der war bei mir schon vorhanden. Ich kann das Teil nur empfehlen. Ich kann somit von Hand, mit Akkuschrauber und mit der Traktorhydraulik kippen ! Somit brauch ich keine Zusätzliche Batterie im Anhänger, die ständig geladen werden muß. Von der lLadefunktion übers Anhängerkabel halte ich gar nix, da das zu lange braucht und der Anhänger dafür zu wenig am Auto dran ist. Bei Bedarf kann ich noch Bilder einsetzen.