Lenkstock Fendt 275 GT vibriert bei untertouriger / langsamer Fahrt

  • Hallo zusammen,

    an meinem Fendt 275 GT vibriert bei langsamer untertouriger Fahrt der ganze Lenkstock. Sobald man wieder beschleunigt hört es sofort auf. Zuerst dachte ich es liegt an meinen eingelaufenen Buchsen / Aufhängung der Vorderräder, diese hab ich aber erneuert jetzt wackeln auch die Vorderräder nicht mehr. War also auch kein Fehler, hat aber leider nicht zum Erfolg geführt.

    Habt ihr eine Idee?

    Hab jetzt auch noch nicht weiter den Lenkstock zerlegt, dachte ich frage erstmal die Profis.

    Bin Dankbar für Tipps und Ideen.

    Danke

    Gruß Michael

  • Hallo zusammen!


    Auch ich habe einen Fendt GT 275 S (Fahrgestellnummer 2013, 5900 h) bei dem die selben Probleme mit der Lenkung auftreten, wie bei Michael beschrieben. Ich habe gehört in der Pumpe für die Lenkung, die in der Konsole verbaut ist soll ein Sieb/Filter verbaut sein. Stimmt das? Weiß dazu vielleicht jemand mehr?


    Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.


    Gruß, Frizz

  • Moin zusammen!


    Das kann natürlich auch sein mit dem Standplatten... Da habe ich gar nicht dran gedacht...


    Meiner Stand fast 2 Jahre und hat in dieser ganzen Zeit vielleicht 5-10 h auf die Uhr bekommen.


    Der lief auch nicht mehr richtig, da sich Dieselbakterien im Tank gebildet hatten. Die Handhebelfeder von der Vorförderpumpe war auch defekt. Also Pumpe neu, Filter neu, Tank raus und richtig gereinigt, Leitungen durchgepustet, einmal am Startknopf gezogen und er sprang sofort an.


    Allerdings "batscht" er wenn er gestartet wird und es ist etwas kalt. Wollte den Motor in nächster Zeit machen...


    Dazu nochmal eine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit Ersatzteilen aus dem Zubehör dafür? (Kolbenschmidt, Granit, Fricke und wie die alle heißen...) Buchsen, Kolben, Köpfe...?


    Ich habe mich nochmal schlau gemacht: Im Lenkungsturm sitzt die Pumpe und darin ist ein DBV mit einem Sieb verbaut.


    Das werde ich dann in den nächsten Tagen trotzdem mal aufmachen und einfach mal rein gucken! :)


    Vielen dank für Eure Antworten und allen ein schönes Wochenende!


    Grüße aus Hessen!


    Flo

  • Hallo,


    ich hab meinen 275 vor 2 Jahren auch etwas überarbeitet,

    hab alles bei Granit bekommen.

    beschreib mal dein batschen etwas genauer,

    hab das schon von mehreren GTs gehört, die haben das scheinbar wenn sie kalt sind.

    Hätte aber nichts mit nem kaputten Motor zu tun.

    Fendt GT275


    Lieber haben statt brauchen 8)
    Allradantrieb bedeutet, dass man erst dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt!

  • Hallo Fendt_105 S


    Das "batschen" könnte man auch alles leichtes "knallen" betrachten. Ich vermute, dass es die Kopfdichtung vom 1. Zylinder ist (Schwungradseite).

    Ich meine es tritt vermehrt auf, wenn der Motor Erstgestartet wird, bzw. noch keine vernünftige Betriebstemperatur erreicht hat.

    Muss das nochmal ausgiebig testen...

    Nur Kopfschrauben nachziehen... Da halte ich überhaupt nix von... Und ich kenn mich... Wenn ich die Köpfe runter habe, werde ich bestimmt einmal alles machen "wollen"... (Also Kolben, Buchse, Kopf, Düsen...) :D


    Gruß, Flo