Farmer 5Sa oder 106Sa?

  • kann mir ein fachkundiger unter euch sagen um welchen fendt es sich hier handelt?
    Der gehört einem Freund und ich kann aktuell nichts über den Mannheimer Motor sagen... Nachdem auch keine Schildchen an der Motorhaube Vorhaben sind,ist das für mich ein großes Rätselraten!
    Habe heute im Internet recherchiert und rausgefunden das der Farmer 5sa dem 106 Sa zumindest augenscheinlich doch sehr ähnelt und von der Leistung (65PS) auch kein wirklicher Unterschied besteht!


    Kann mir wer sagen um welchen fendt es sich hier handelt und welche Merkmale ihn deshalb vom anderen unterscheiden!?
    Danke schon mal!

  • Anhand der festen Seitenteile würde ich sagen 106er. Der Luftfilter würde auch Aufschluss geben, die 100er Serie hatten immer Trockenfilter und die 3,4,5S immer Ölbad.
    An der Tankuhr erkennt man es auch, 100er immer elektrische Tankuhr. 3,4,5S hatten nur den durchsichtigen Schlauch links neben dem Traktormeter.


    Aber 100%ig kann man das nur anhand der Typen- bzw. Fahrgestellnummer sagen.

  • danke für eure Antworten!
    Ich werde ihn erst wieder sehen wenn wir die grünland geräte warten bzw. reparieren ( grenzzettsteuerung am wender läuft an einem kreisel nicht mehr gerade)
    Ist es alleine vom motor her schon ausschlaggebend um welches modell es sich handelt?
    Die Tankuhr ist übrigens separat zusammen mit der Temperaturanzeige ziemlich rechts aussen am Amaturenbrett


    Gibts denn mehr eindeutige merkmale zum unterscheiden der beiden?

  • Ist es alleine vom motor her schon ausschlaggebend um welches modell es sich handelt? wrote:

    Im 5S sollte ein MWM 208 sein, im 106er ein MWM 226


    Wenn der Schlepper aber im Modellwechsel gebaut wurde, würde ich meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass es auch 100% am Motor fest zu machen ist,
    daher sollte die Fahrgestellnummer am eindeutigsten Aufschluss geben.

  • Hallo!


    Der Farmer 5S Hatte die Fahrgestellnummern von 268/01/0001 bis 268/01/4000. Der Farmer 5S Allrad
    hatte den gleichen Nummernbereich nur mit der Zwischennummer 268/02/.....
    Eingebaut war der Motor D225-4.


    Der Farmer 106 S oder SA begann mit der Fahrgestellnummer 268/01/4001 und hatte auch noch den Motor 225-4 eingebaut
    Davon gab es auch eine Variante LS mit der Zwischennummer 268/05/.....
    Die Allradvarianten hatte anolog dazu die Zwischennummern 268/21/ oder 268/25/
    Ab der Fahrgestellnummer 268/../8301 wurde der Motor D226-4 eingebaut, der ab der Fahrgestellnummer 268/../11952 durch den D226-4.2 Motor abgelöst wurde
    In alllen Allradmaschinen war die Bergische Achse BPW TTLAN eingebaut


    Schöne Grüsse von der Mosel


    Wolfgang

  • wo genau kann ich die fahrgestellnummer finden? Ist die auf dem typenschild vorhanden?
    Sicher bin ich mir nicht aber ich glaube mal was von dem mwm 226-4 gelesen zu haben...


    Ich kläre euch zu gegebener zeit auf... sofern ich es nicht vergesse

  • So... hingegen aller Erwartungen gibts hiermit des Rätsels Lösung! Es ist ein 106er mit der Fahrgestellnummer: 268/21/8184 Und wenn KDT90204 das korrekt erläutert hat, bzw. ich mich nicht verlesen habe, dann ist in diesem 106er der MWM 225-4 verbaut! mit Verlaub sogar einer der letzteren, die den 225-4 verbaut bekamen. Sorry für das vewackelte Bild... heut früh wars dann doch recht kalt ;)


    Ein rießiges Dankeschön nochmal an alle beteiligten!!
    mfG Daniel alias riesenradbremser