Zylinderkopfdichtung nach 30h wieder hin...

  • Hallo Leute,


    ich habe meinen kleinen Farmer 2D vor 30h generalüberholt. Was aber seit vorgestern auftrat ist eine schnelle Überhitzung des Motors. Erst dachte ich das Thermostat sei hin. Ausgebaut und 'abgekocht' - top in Ordnung. Kühler auch sauber und der wird auch auf der ganzen Fläche warm.
    Dann habe ich an 2 Kopfdichtungen ein zischen gehört und auch gesehen wo's raus kommt. Jetzt frage ich mich, ob ich bei der Montage was falsch gemacht habe. Kann mir mal jemand erklären wie ich die Köpfe 'Fachgerecht' montiere? Mit allen Anzugsmomenten wenn's geht, vielleicht habe ich beim umrechenen von KP nach NM, oder an anderer Stelle aus der Montageanleitung was verbockt. z.B. schraube ich (nach erstem warmlaufen) die Köpfe komplett nocheinmal los, oder nur nacheinander die Schrauben nochmal lösen und gleich wieder anziehen (so habe ich's gemacht)??



    Vielen dank im Vorraus!


    P.S. Passen die Zylinderkopfdichtungen der Farmer 102 Reihe mit dem MWM-D208-3 auch auf den 110,5??

  • Hallo,


    wenn Du eine Montageanleitung hast und genau danach vorgehst, dann ist das schon die halbe Miete! Umrechnung von mkg in Nm geht so: 10 mkg sind grob 100 Nm. Genauer musst Du nicht rechnen!!! Allerdings hat mich eine Angabe von Dir stutzig werden lassen: Nach dem ersten warmlaufenlassen machst Du die Kopfschrauben wieder auf?! Wenn überhaupt dann lässt man den Motor nach dem ersten Warmlaufen wieder vollständig abkühlen und zieht die Kopfschrauben ohne vorheriges Lösen mit dem Enddrehmomentwert nochmal nach. Aber Achtung: Es gibt Kopfdichtungen, da wird nichts mehr nachgezogen. Die sind dann auch von der Bauart anders als die vor 40 Jahren. Die Dichtungen von Dichtungen Schwarz werden in aller Regel so behandelt wie die vor 40 Jahren. Wenn Du aber welche von elring oder Victor Reinz hast, dann ist in der Verpackung auch eine Anleitung wie mit dieser Dichtung zu verfahren ist und genau die gilt dann und nicht das WHB. Hast Du vor der Kopfmontage auch auf den Büchsenüberstand geachtet? Dieser ist auch ein wesentlicher Faktor, damit die Dichtung überhaupt die richtige Vorspannung kriegt.


    Gruss f18h-doc

  • Juhuu!


    Danke für die Antworten! Die Montage Anleitung habe ich vorliegen und da steht auch das mit dem lösen der Köpfe nach dem ersten warmlaufen drin. Kann ich mir auch nur so erklären, das ggf. auftretende Spannungen im Kopf damit beseitigt werden sollen. Woran ich aber nicht gedacht habe ist das modernere Dichtungsmaterial. War dahin gehend warscheinlich Falsch sie noch mal zu lösen. Was mich allerdings geschockt hat sind die inzwischen doch "frech" angestiegenen Preise der Dichtungen und Teile für unsere alten Fendt. Wenn ich mir die Preise der anderen Schlepper in ähnlichem Alter anschaue werde ich schlicht neidisch (NUR auf die Preise ;-)
    Aber man braucht die Sachen eben - genau das wird schamlos ausgenutzt finde ich!


    Schönen Gruß vom Michel