Mythos 40km/h bei 300ern

  • Hallo ihr lieben,


    man ließt im Internet immer wieder an verschiedenen Stellen das einige 300er den 40km/h Overdrive verbaut hatten.

    Es ist aber nicht klar wie von außen (oder ob anhand der Fahrgestellnummer) möglich ist zu prüfen ob der Gang verbaut ist.


    Ebenso ist nicht klar was passiert wenn man die Sperre entfernt und der Gang fehlt. Fällt dann etwas ausseinander oder ist das gefahrlos möglich?


    Mich würde hierzu euer Wissen interessieren.


    Sollte mein 305 (1982 mit 2 Fach Splittung) das 40 kmh Rad verbaut haben müsste es ja möglich sein die Vorderradbremse nachzurüsten und das ganze offiziell eingetragen zu bekommen.


    Liebe Grüße,

    Christian

  • Ähem,

    Bin jetzt kein Experte für die 300er. Ich würde aber mal sagen, dass die meisten das 40kmh Getriebe haben. Woran man das sieht? Am Schaltknüppel und an der Eintragung im Fahrzeugschein.


    Ob die wenigen mit 30kmh nur ein gesperrtes Getriebe haben, das wissen andere besser.

  • Die Allradschlepper werden wohl alle den 40kmh gang haben.

    Denn um 40kmh fahren zu dürfen (damit das Fahrzeug in Deutschland eine zulassung erhält) MUSS es 4-Rad Bremsen haben.

    Das Trifft bei jedem Allrad-300er zu.


    Bei den Nicht-Allrad Fahrzeugen, kann ich mir gut vorstellen, dass daher auch kein Ritzel verbaut ist.


    Sicher bin ich mir da aber nicht. Das ist nur meine These.

  • Fraglich ist was passiert wenn man die Schraube entfernt und das Ritzel nicht vorhanden ist.

    Wenn da irgendwas auseinanderfällt und man deswegen den Spaß hat das Getriebe zu öffnen wäre das mehr als ärgerlich.


    Eventuell ist anhand der Fahrgestellnummer ja ersichtlich was verbaut wurde.

  • Hallo,


    doch, es passiert etwas. Es fällt zwar nichts ab oder ins Getriebe, aber der Schalthebel geht nicht mehr gefedert in die Gasse zwischen 2. und 3. Gang. Das Wiederhineinfummeln der Schraube macht keinen Spaß. Zumindest war das bei meinem 86er 304LS so.


    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

  • Hast du das mit der Rastung dann wieder hinbekommen?

    Und wie hast du das gelöst?


    Laut Werkstatthandbuch muss der Hebel in der Gasse 2/3 wenn man die Schraube ein- oder ausdreht.

  • Die Schraube mit dem abgesetzten Ende, also die obere, hatte schon mein Vorbesitzer durch eine normale kurze M8 Schraube ersetzt. An der Unterseite gegenüber dieser Schraube sitzt eine zweite, die vermutlich bei der 40km/h Version eine Rastkugel mit Feder hält. Wenn man diese entfernt kann man durch das Loch die Feder zurückhalten und die obere Schraube einsetzen.

    Bei mir war ein zusätzliches Problem, das ich die obere Schraube ohne ein Muster nachbauen musste. Bei einer späteren Reparatur der Schaltung habe ich dann gesehen, das das innere Schaltgestänge auch falsch zusammengebaut war. Bei richtiger Montage der Innenteile könnte auch das Wiedereinsetzen der oberen Schraube einfacher sein.


    Hier noch ein Bild der oberen Schraube bei abgenommener Kabine.



    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

  • fcogiw05

    Hallo Thomas

    Hab das mit dem 40km/h Gang heute bei meinem 307LSA probiert..... Schraube raus, nichts gebracht, also Schraube wieder reingedreht..... jetzt geht der Ganghebel nicht mehr gefedert in die Gasse! Wie hast du das wieder hingekriegt bei dir? Meine Schraube ging auch sofort ganz leicht wieder rein....

  • Hallo,

    ich habe weil ich es nicht besser wusste den Einbau zu kompliziert gemacht.

    Es sollte funktionieren, wenn du die Schraube noch mal heraus nimmst, den Schalthebel gegen die Federkraft drückst und festhältst (ich glaube das war in Richtung der schnellen Gänge) und in dieser Schalthebelstellung die Schraube wieder einsetzt. Wenn es nicht klappt musst du es noch mal in der anderen Endstellung des Schalthebels versuchen.

    Viel Erfolg!


    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas

  • Hast du das mit der Rastung dann wieder hinbekommen?

    Und wie hast du das gelöst?


    Laut Werkstatthandbuch muss der Hebel in der Gasse 2/3 wenn man die Schraube ein- oder ausdreht.

    Hallo zusammen.

    Bin heute eine ganze Weile am rumschrauben gewesen, aber habe das mit der Rastung nicht wieder hin gekriegt. Scheint als sei der Schlepper eine reine 30km/h Ausführung für den Schweizer Markt gewesen.....

    Deichwerkstatt : Hast du von der Schaltung vielleicht eine Zeichnung oder so etwas..... ich habe leider nur eine Betriebsanleitung, da für den 307LSA FWA 175S nirgends ein Werkstatthandbuch verfügbar ist!

    Mich dünkt dass da irgendwo eine Feder abgehauen oder verklemmt ist. Weil rausgefallen ist gar nichts beim rausnehmen der Schrauben.

    Schrauber Grüsse aus der Schweiz!



    Farmer 307 LSA Bj 1991

    Planierschild

    Seilwinde 5t Tajfun

    Holzspalter 15T