Instandsetzung Zwischenachsrahmen F220

  • Hallo zusammen,

    nachdem ich schon seit längerer Zeit eine Drille für meinen GT besitze und beim Kauf damals nebst Segmentgitterräder auch einen Zwischenachsrahmen dazubekommen habe, musste ich leider feststellen, dass der Zwischenachsrahmen verbogen war. Das konnte jedoch gut mit einer Spindelpresse gerichtet werden. Jetzt fehlen mir die Recheckbolzen (Pos. 3 im Bild). Ich würde am liebsten verzinkte Bolzen kaufen, weiß aber nicht, wo es passende gibt. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mein Lama-Händler vor Ort konnte mir nicht helfen.

    Wenn jemand die Maße vom Originalbolzen hat, könnte ich diese nachfräsen und in die Galvanik geben. Da ich Werkzeugmacher bin hat sich in der Vergangenheit schon häufiger gezeigt, dass meine Vorstellungen von Toleranzen nicht immer gut zum landwirtschaftlichen Spiel passen und es dann klemmt...also Maße vom Ist-Teil wären klasse!:thumbsup:

    Ich danke Euch schon jetzt im Voraus für die Hilfe!

    PS: Die Segmenträder inkl. Halter sind für meinen kleinen F220 zu groß, die stammen wohl vom 231. Falls wer Interesse hat, im 49er PLZ-Bereich sind diese günstig an Forumsmitglieder abzugeben, dazu aber nochmals ein extra Angebot auf dem Forums-Marktplatz!

  • Da ich Werkzeugmacher bin hat sich in der Vergangenheit schon häufiger gezeigt, dass meine Vorstellungen von Toleranzen nicht immer gut zum landwirtschaftlichen Spiel passen und es dann klemmt...

    Das kenn ich. Habe auch schon oft Lehrgeld zahlen müssen.;)

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram

  • Es ist einfach so. Mein Vater ist gelernter Landmaschinenschlosser und sagt immer: ,,Großes Loch und kleiner Zapfen wird schon ineinander schnapfen!" Ist was Wahres dran, widerstrebt mir aber zutiefst.

    Ich fühl dabei die Nackenschläge meines Meisters, der immer sehr auf genaue und präzise Arbeit geachtet hat. Allein die Tatsache, dass bei den Landmaschinenschlossern der alten Schule mit dem Zollstock gemessen wird verursacht bei mir leichte Zahnschmerzen^^

    Und wenn ich dann mit dem Messschieber anfange was am Trecker auszumessen wird Vaddern nervös:wacko:

  • Nimm einfach immer Allgemeintoleranz ISO 2768-v und gehe auf maximale Toleranz. Dann sollte es gehen.^^

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram

  • Genau den, dieser Vierkantbolzen, Pos. 3 auf dem Bild zu Beginn dieses Themas.

    Ich kann den nirgends mehr finden, auch bei Baywa nicht. Wie heißt so ein Bolzen denn? Vierkantbolzen? Rechteckbolzen? Klemmbolzen?

    Wenn mir wer die Maße geben könnte, dann wäre mir glaube ich auch schon geholfen.

    Gruß

  • Moin Einmann,


    klasse, vielen Dank! Damit ist mir und sicherlich auch noch dem ein oder anderen hier geholfen!

    Wobei das nur meine These mit dem genauen Arbeiten bestätigt. Ich habe jetzt am Rahmen gemessen, wonach ich einen Bolzen von 18x28 gefertigt hätte^^


    Beste Grüße!