Beiträge von Steuermann

    Moin,

    Dann den Schriftzug mit einer selbstgemachten Pappschablone auflackiert. Hat aber leicht unter die Kanten genebelt. habe den Nebel aber mit Verdünnung wegbekommen. (das grün untendrunter war 2K-Lack).

    ich habe die Schablone aufgeklebt, nochmal die Ränder mit grünem Lack überlackiert und erst dann die gelbe Fabe aufgetragen. So verhindert man ein Hinterlaufen.


    Gruß

    Moin,


    ich habe mir Bretter beim Tischler hobeln lassen, was wesentlich günstiger war, als zunächst angenommen. Die geforderten Dicken (ich meine, dass es 28mm am Boden und 21mm für die Klappen waren) waren in Nut- und Federbrettern aus Esche nicht lieferbar. Ich habe für das Holz ca. 300 € gezahlt, kesselimpägniert, und der Tischler hat mir die auf Fertigmaß gehobelt.


    Gestrichen wurde es mit Induline (Tip vom Tischler; Fäulnisschutz und als Grundierung ausreichend) und mit Erbedol Kunstharzlack. Nach ein paar Tagen Trocknungszeit konnte ich den Schriftzug wie von Dir beschrieben mit einem Aufkleber lackieren, ohne die grüne Farbe abzuziehen.


    Die Pritsche ist jetzt gut ein Jahr im ständig Einsatz, ohne Rücksicht auf das Transportgut. Es hält alles hervorragend, das teurere Eschenholz hält, was mir der Tischler versprochen hat und es quilt nichts auf. Den Spalt zwischen Kipperzett und Holz habe ich mit Sikaflex versiegelt. Scheuerspuren auf dem Pritschenboden bleiben beim Holzkippen oder dem Transport vom Steinen und Sand nicht aus.


    Gruß

    Markus

    Moin,


    ich wärm' das Ganze nochmal auf.

    Passt eine Antriebswelle vom F225 am F220? Eigentlich dürfte es da doch keine Probleme geben.


    Danke und Gruß

    Markus

    Moin,


    wie bereits in einem anderen Thread beschrieben, bin ich auf der Suche nach einer Gerätewelle oder Teilen davon für den Antrieb der Zwischenachsgeräte meines F220 GT.

    Mir wurde bereits eine Welle angeboten, wobei das Halteblech vorn, der Kettenspanner und das Kettenrad, welches auf den Zapfwellenstummel gesteckt wird, fehlen. Sollte jemand diese Bauteile haben, würde ich mich auch über Angebote zu diesen Einzelteilen freuen!


    Beste Grüße

    Markus

    Moin,


    vielen Dank, dem Anbieter habe ich schon geschrieben. Kettenritzel vom Zapfwellenstummer und Spanner fehlen hier leider auch...


    Gruß

    Markus

    Moin,


    beim Herrn Rößler habe ich schon angefragt, der konnte mir leider nicht helfen. Wie das nunmal bei Oldtimern ab und zu einfach ist, muss ich wohl warten und die Augen offen halten.

    Fall noch wer ein Foto vom Antrieb hat, würde ich mich freuen, ansonsten melde ich mich, wenn ich was gefunden habe. Vielen Dank!


    Gruß

    Markus

    Moin,


    danke für die schnelle Antwort:thumbup:

    Die Trommel wird heute direkt abgenommn und entfettet. Die Handbremse packt zwar noch sehr gut und ,,markieren" tut der GT auch nicht, das soll aber auch so bleiben.

    Hat wer vielleicht noch eine Adresse, wo man Teile geschlachteter GT's bekommt?

    Und wo gehört denn das Antriebsritzel überhaupt hin?:/


    Beste Güße

    Markus

    Moin,


    es hat sich was ergeben: Mir wurde eine Welle angeboten, allerdings nicht vollständig. Es fehlt nebst dem Halter vorn mit Schutzkappe, der Kettenspanner und das hintere Lager. Letzteres dürfte kein Problem zu beschaffen sein.


    Ich habe heute mal die hintere Abdeckung abgenommen und siehe da: Es ist gar kein Kettenrad verbaut. Stattdessen irgendein Gewicht....bei Deutz kenne ich mich ja aus, aber hier muss ich echt noch was dazulernen und hoffe auf Eure Kompetenzen ;-)

    Anbei ein paar Bilder von der angebotenen Welle mit Teilen und vom Hinterteil meines GT...vielleicht kann mir ja wer helfen. Ich würde mich sehr freuen und danke schon im Voraus herzlich!


    Beste Grüße

    Markus


    Moin,


    ich wärme diese Thema mal wieder auf.

    Für meine Sähmaschine fehlt mir die Frontzapfwelle. Laut den Beschreibungen oben würde DIESE Welle nicht an meinen F220 GT passen, oder?

    Die Gerätewelle an der Sähmaschine selbst habe ich, mir fehlt die ,,Frontzapfwelle" mit Kettenblatt am Traktor selbst. Hat wer zufällig noch eine liegen bzw. weiß, wo ich die bekommen kann?

    Wie immer freue ich mich über jede Antwort!

    Danke im Voraus und beste Grüße

    Markus

    Moin,


    jetzt bekomme ich doch tasächlich noch die Kurve zum Titel dieses Themas....

    Dass ein Unterlegteil fehlt, weiß ich. Aber kann es sein, dass die Segmentgitterräder für verschiedene Felgengrößen bzw. -reifengrößen hergestellt wurden?

    Ich freue mich über jede Antwort!


    Beste Grüß

    Markus

    Moin,


    ich habe leider ncoh immer keine Unterlegstücke für die Gitterradaufnahmen gefunden. Die fräse ich jetzt selbst. Falls mir wer ein paar Fotos mit Bemaßungen schicken oder zur Verfügung stellen könnt, wär ich sehr dankbar. Den 3d-Datensatz, den ich dafür erstellen würde, kann man dann gerne von mir bekommen, falls zukünftig wer vor einem ähnlichen Problem steht.


    Danke sehr!

    Moin,

    vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen euch allen!

    Die genannten Händler sind mir selbstverständlich bekannt, ich bin schon etwas länger im Oldtimer-Trecker-Geschäft;)auch, wenn es mein erster Fendt ist.

    Es mag vielleicht etwas falsch rüber gekommen sein, aber was ich suche ist kein nachgebauter Ersatz, wie bei Jehle, sondern ein originales Hella-Glas, bestenfalls ebenfalls mit leichten Gebrauchsspuren oder sogar verdunkelt. Hella selbst hat ja auch einen umfangreichen Online-Katalog, das Glas wird separat nicht mehr verkauft. Mein Lama kann mir nur nachgefertigte besorgen, auf die ich im Zweifelsfall zurückgreifen würde. Aber mir geht's bei meinen Treckern auch immer um's Detail:thumbsup:

    mit öligem Gruß

    Markus


    F12 Ich werde es morgen ausmessen und mich dann bei dir melden!

    stepetGT230 Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen, egal mit welchem Ergebnis!

    Moin,

    ich bin aktuell auf der Suche nach Ersatz-Lichtscheiben für meinen F220 GT. Ich möchte ihn gerne patiniert lassen, für den TÜV brauche ich aber neue Lichtscheiben.

    Die Hella-Nummer ist 4082300197907. Ich kann sie leider nirgends separat finden, möchte aber gerne die schön mitgealterten Gehäuse weiter nutzen.

    Ich freue mich über jeden Tipp!

    Beste Grüße

    Markus

    Moin,


    du hast Recht, Betriebsstundenzähler gibt es. Die hat allerdings nicht nur treckergarage.de, sondern auch einige andere Anbieter. Die Optik ist aber nicht der entsprechend, wie sie beim F220 GT verbaut waren. Ich meine genau DIESES.


    Beste Grüße

    Markus

    Moin,


    m.E. nach hat der Winkeltrieb keine eigene Untersetzung, sondern gibt 1:1 die Drehgeschwindigkeit weiter. So ist zumindest meine Erfahrung, aber ich lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren!


    Fendti Die gezeigten Traktormeter sind nicht für den F220, der hat nur ein Horameter mit Ø60 mm Einbaumaß. Oder liege ich falsch? Ich kenne zumindest keinen F220 mit Traktormeter und das Horameter ist quasi nicht mehr auf dem Markt...leider.


    Beste Grüße

    Markus

    Moin,


    800 €, für ein Gerät, dass man innerhalb kürzester Zeit quasi 1:1 nachbauen kann? Aber solange solche Preise gezahlt werden, ändert sich da auch nichts.

    Wenn etwas mehr Zeit ist, werde ich mal versuchen an die Maße zu kommen und den Nachbau versuchen. Das sieht mir doch sehr simpel aus. Oder verschätze ich mich da jetzt vollkommen?


    Beste Grüße

    Markus

    Moin,


    soweit ich das beurteilen kann, ist alles vorhanden. Die Drille ist aus Erstbesitz und in funktionierendem, einsatzbereiten Zustand.


    Der Vorbesitzer hat eine kleine Änderung vorgenommen, die leicht rückbaubar ist und spurlos verschwinden könnte, ich jedoch ganz gut finde. Technisch sauber gelöst hat er eine Hebelmechanik konstruiert und nachgerüstet, mit der man vom Fahrersitz aus leicht insgesamt vier Schieber schließen und öffnen kann. So können alle drei Saatreihen die Fahrspuren freigelassen werden. Man hat dann beim Spritzen mit dem GT-Spritzgestell direkt Fahrgassen freigelassen und fährt keinen einzigen Holm Getreide platt. Es ist zwar nicht original, aber eine gut durchdachte Verbesserung, die sich in der Anwendung bewährt hat.


    Der Striegel war absoluter Zufall. Der lag schon auf dem Schrott, wurde mir jedoch so überlassen. Das Typenschild kann ich am Wochenende gerne fotografieren. Ich bin derzeit mit ein paar anderen Projekten beschäftigt und habe die Sämaschine erst einmal konserviert und trocken gelagert.


    Was mir leider noch fehlt, ist die ,,Frontzapfwelle" meines 220 GT. Die Gelenkwelle der Sämaschine ist vorhanden, aber ich kann die momentan noch nirgends bei mir am Schlepper anklemmen. Aber dafür findet sich auch noch eine Lösung.


    Beste Grüße,
    Markus