Fendt Farmer 2 (Lackierung)

  • Hallo Leute uns war geht es um meinen Fendt der Motor ist nun drin und die Woche wird er zum laufen gebracht . Danke mal an alle die mir geholfen haben mit den Tipps . Nun wollte ich euch fragen wie fange ich an ihn zu lackieren und wie kriege ich den alten Lack ab . Und wie fange ich dann beim Aufbau am besten an ? Ist mein erster Schlepper den ich Restauriere . :thumbsup: anbei mal Bilder von heute

  • Hallo,
    als erstes würde ich die ganzen Blechteile demontieren und danach den Schlepper erstmal gründlich mit Kaltreiniger einsprühen und mit einem Hochdruckreiniger abwaschen. Dann würde ich den Rumpf mit der Flex und einer Topfbürste soweit es geht entlacken( der alte Lack muss nicht Komplett runter Haupsache ist der "lose" Lack ist runter). Und dann kann nach ordentlichem Entfetten schon Lackiert werden. Bei den Blechteilen ist es am sinnvollsten diese Sandstrahlen zu lassen( zur not geht auch Flex mit Topfbürste). Da beim Sandstrahlen eine sehr rauhe Oberfläche entsteht solltest du zum Grundieren eine Füllergrundierung benutzen um eine schönere Oberfläche zu bekommen. Dann noch Farbe drauf, und dann kann wieder zusammen gebaut werden.


    MfG Felix

    Der Motor brennt er hat genug der arme Claas vorm Einschaarpflug 8):thumbsup:8o


    Wer gut schmiert der gut fährt. :thumbup:


    Sabbel nich dat geit :thumbsup:

  • Hallo Felix ... ein bisschen Beulen raus klopfen und schweißen sollte man auch schon an den Blechteilen bevor man lackiert ;)
    kann mir nicht vorstellen das der Fendt ein tadelloses Blechkleid hat...


    Hallo Farmer Mike...


    wie sieht es denn mit Abdichtungsarbeiten aus? Z.B am Steuergerät,Getriebe oder Motor? das sollte vor dem Lackieren alles gemacht sein...gibt nichts schlimmeres wie wenn die Ölmope am frischen Lack runter läuft...


    Ich würde den Fendt gar nicht lackieren...alles vernünftig abdichten durch reparieren und dann mit Owatrol Öl konservieren...


    Aber das musst du selbst wissen ;) ...


    MFG