Fendt Farmer 103S Hubarm abdichten

  • Moin,

    Mein Fendt Farmer 103S verliert (bei schwereren Hubarbeiten) Öl aus dem Hubarm. Deshalb möchte ich den Arm abnehmen und abdichten.

    Weiß jemand wie man den Arm geöffnet bekommt, braucht man Spezialwerkzeug?

    Habe mal ein Bild angehangen, damit jeder weiß, worum es geht.

    Wenn er nicht Großes leisten sollte, dann wäres es kein Fendt geworden!


    Fendt Favorit 611S

    Fendt Farmer 103S

    Fendt GT 231

    McCormick Farmall D324

  • Hallo,


    du kannst den Sicherungsring (auf den der Pfeil in deinem Bild zeigt) mit einer speziellen Zange abnehmen. Mehr Sicherungen gibt es nicht. Danach kannst du den Hubarm abziehen. Die Erfahrung zeigt, dass du den Hubarm mit einem Hammer runter treiben musst.


    Wenn du die Dichtung ersetzt solltest du die Verzahnung der Hubwelle abkleben oder anderweitig sichern, damit der neue Dichtring nicht beschädigt wird bei der Montage.

  • Hallo,


    ich habe das selbe Problem am rechten Hubarm. Kann mir jemand sagen wie ich die Dichtung abbekomme und ob dann Öl ausläuft.


    Evtl. hat mir auch jemand die Teilenummer für die Dichtung?


    Vielen Dank

  • Hallo,

    rechts ist nur mit einem O-Ring (32) und einer darüber liegenden Kunststoffring (37)abgedichtet.


    Öl steht da keins dahinter. Den O-Ring gefettet einsetzten. Der Kunststoffring muss unbedingt so lang sein dass bei aufschieben des Hubarms der O-Ring leicht vorgespannt wird. Sonst wirds nicht dicht


    Pos 32: X548.933.866.000 O-RING 54,2X5,7-NBR 70 FWN56402

    Pos 37: 238.860.030.530 BUCHSE




  • Der linke Hubarm wird mit einem Wellendichtring abgedichtet. Der Austausch ist weiter oben bereits beschrieben. Bei korrektem Ölstand im Hubwerksblock tritt hier Öl aus bei entfernen des alten Dichtrings.

    Der WeDi hat die Nummer / Abmessung: X550.222.502.000 WD-RING FWN65500 BF55X70X8 (Wellendichtring mit Blechmantel ohne Staublippe in 55x70x8