Holzspalter fahrbar, stehend, Benzin und Strom gesucht

  • Hallo, es gibt hier im Forum einige Holzprofis. Ich bin gerade für eine Gemeinschaftsanschaffung am Suchen und habe einige Vorgaben, die ich so in einer Maschine kombiniert noch nicht kenne. Vielleicht kennt jemand einen Anbieter.
    Der Spalter sollte mittels PKW (Kugelkopf) transportiert werden können und nach Möglichkeit mit 40 km/h und nicht nur 25 km/h. Der Spalter sollte stehend betrieben werden und eine Spaltlänge von mindestens 1 m haben und einen durchgängigen Zylinder (Spalten in einem Hub), Stammheber wünschenswert. Da er im Wald eingesetzt werden soll, benötigt er einen Benzin/Dieselmotor. Er wird aber auch zu hause betrieben und ein Starkstrommotor sollte ebenfalls verbaut sein, so dass er mit Benzin und Strom betrieben werden kann.
    Gibt es so etwas? Ich benötige einen kombinierten, nur anstatt Zapfelle und E-Motor mit Benzin und E-Motor mit eigenem Fahrwerk.


    Danke!

  • Ja, ich glaub das hab ich schon mal gesehen, such mal bischen im Netz
    hab mir das aber nicht so genau angesehen weil ich ja einen Zapfwellen Spalter hab und mich das damals nicht so interessierte.
    Die von den Jansen mulchern glaub ich hatten so was,aber da gab's auch noch andere.
    Mfg.

  • Ich schaue schon im Netz. Aber irgendwie fehlt mir bis jetzt das Trefferglück. Jansen ist ein guter Hinweis. Die haben aber entweder Benzin oder E-Motor, nicht beides zusammen. Zumindest habe ich die Kombination nicht gefunden.
    Zapfwelle und E-Motor gibt es häufig.

  • Das geht aber mächtig an den schwachen EUR ;) ,


    sucht Du so etwas, also in dieser Richtung http://forstmaschinenzentrum.d…1315/binderberger-ssp-450 :?:


    ,da musste gut Fett zwischen Daumen und Zeigefinger auftragen :D .



    Die Geräte gibt es, ist alles eine Preisfrage.
    Eine Kombination Verbrennungsmotor / E- Motor wird kaum zu finden sein, warum auch?


    Aber wenn Du es unbedingt so haben willst,
    da dürfte ein nachträglicher Ein-/Anbau eines E-Motors ggf. mit zweiter Hydraulikpumpe auch machbar sein.

  • Aber wenn Du es unbedingt so haben willst, da dürfte ein nachträglicher Ein-/Anbau eines E-Motors ggf. mit zweiter Hydraulikpumpe auch machbar sein.

    Ja, sieht nach Eigenbau aus. Vermutlich für ca. 300 Euro einen E-Motor mit Hydraulikpumpe dazukaufen und umbauen. Da ist dann aber die Frage, ob sich das rechnet.
    Suche etwas in die Richtung.

  • Da brauchst du aber dann schon ein größeres Zimmy Spalter und Sägen haben um so 5 KW.
    Wobei für mich Benzin Strom keinen so richtigen Sinn macht Zapfwelle Strom schon.
    Die gibt es sogar mit 100er Zulassung https://shop.strato.de/epages/…490146/Products/37MVS10PD


    Gruß Peter

  • Hallo,
    wozu am Auto? du hast doch nen Traktor mit Zapfwelle?

    Ich schon. Aber nicht jeder der Interessentengruppe.


    Hi Björn,


    habe noch was gefunden: http://hmg-maschinen.de/product/ba80 - könnte Deinen / Euren Vorstellungen auch gerecht werden.

    Das trifft es schon ganz gut. Damit kann ich mal ins Rennen gehen. Mal sehen, ob der Preis es erschwinglich macht. Schön ist auch, dass man die Geräte an eine Dreipunkthydraulik bekommt. Den E-Motor müsste man nachrüsten. Diese Kombination gibt es wohl nicht von der Stange, im Gegensatz zu Zapfwelle/E-Motor Kombination.