Fendt Farmer 2 - Glühkerzen

  • Hallo zusammen,


    habe mir vor ca. 4-5 Jahren einen restaurierten Farmer 2 gekauft.


    Jetzt springt er schlecht an und die Glühkontrolle funktioniert nicht mehr.


    1. Maßnahme Stromaufnahme messen:



    • Kerze 1 - 15A
    • Kerze 2 - 10A
    • Kerze 3 - 0 A (also definitiv defekt)


    Habe alle 3 Kerzen ausgebaut und es sind 3 identische verbaut (BERU 119M 10,5V !) Habe beschlossen dem Fendt 3 Neue zu spendieren.


    Wenn ich nach dieser Kerze im Internet suche bekomme ich aber immer nur eine Kerze 119M mit 9,5V angeboten. Kann ich die verwenden? Ich vermute nicht, da dann vermutlich die Glühkontrolle nicht mehr richtig funktioniert - oder?


    Im Forum hier fand ich diesen Beitrag: Glühkerzen !


    Jetzt bin ich verwirrt ?( - In diesem Beitrag wird von einer mit 9,5V und einer mit 11V gesprochen.
    Ist bei mir etwa eine falsche verbaut?


    http://www.ersatzteile-landtechnik.de/pr…-f-r-Fendt.html
    http://www.ersatzteile-landtechnik.de/pr…-f-r-Fendt.html




    Was ist denn nun die Richtige? Wer kann hier zuverlässig Auskunft erteilen?




    Viele Grüße


    FUX

  • Hm das sind stab glühkerzen.
    Da ist das ganz simple u gibt keine wiederstànde beim glühen.
    Die kerzen bek9mmen vollen saft u der wendel glüht wenn die kerzen keinen strom oder weniger ziehen.
    Nur suf passende länge u gewinde achten 3 neue rein u fertig.
    Trotzdem hätte deine glühanzeige glühen müssen.
    Wenn nein ist die defekt

  • Achso.
    9.5v ist bei dir richtig.
    Die 10.5 sind fürn 2s der kann beide vertragen.
    Wahrscheinlich sin die maße dort min. Anders.
    D.h 3 neue kerzen oder 1e u glühüberwacher. Da der anscheind bei dir durchgebrant ist



    Hallo Michael2005,


    danke für die schnelle Antwort - ob ich Kerzen mit 9,5V 10,5V oder 11V verwende, wird auf das Startverhalten des Motors wenig Auswirkung haben, da hast Du sicherlich recht, wie Du schon sagtest Stabkerzen müssen ja "nur" glühen.


    Aus Sicht eines Elektrikers bin ich aber sehr skeptisch über deine Aussage. Meines Wissens liegt elektrisch gesehen, die Glühkontrolle in Reihe zu den 3 parallel geschalteten Glühkerzen.


    d.H. der Strom der 3 Kerzen muss auch über die Glühkontrolle fließen und es fallen je nach Ausführung der Glühkontrolle (http://www.theopold-parts-shop…c282_Fendt-Fendt-282.html) zwischen 0,6 bis 1,7V ab. Anders ausgedrückt - für die korrekte Funktionsweise der Glühkontrolle ist die Summe der beiden Spannungen (Glühkerze + Glühkontrolle) ausschlaggebend.


    Da an meiner Glühkontrolle leider nicht mehr zu lesen ist für welche Spannung diese ist, kann ich auch nicht Rückschlüsse auf die nötige Spannung für die Kerze ziehen. Ich glaube daher auch nicht, dass die Glühkontrolle defekt ist, es fließt ja, durch die defekte Kerze bedingt, nicht genügend Strom um diese zum Glühen zu bringen. (Warm wird sie ja noch ;) )



    Gruß FUX

  • Hallo Fux,


    genau so ist es. Nachdem bei den alten Glühanlagen die Glühkerzen in Reihe geschalten sind, ist die Funktionsweise so, dass die Stromstärke durch alle Glühkerzen gleich ist. Fällt eine Glühkerze aus, fließt kein Strom mehr.
    Die Spannung reduziert sich entsprechend dem Widerstand der Glühkerze. Wie hoch der Spannungsabfall ist kann man berechnen. Ich müßte aber wieder nachlesen wie.
    Deshalb ist es schon wichtig, dass die Glühkerze für die richtige Spannung ausgelegt ist, da sonst der Widerstand nicht stimmt und diese nicht richtig warm werden oder eben durchbrennen.


    Was für einen Motor hat der Farmer 2 genau verbaut? MWM 3- Zylinder, was für ein Typ. Anhand der Bezeichnung bekommt man mit etwas googlen schon die richtigen Glühkerzen raus. Wenn nicht, schick mir eine PN und ich schau mal was ich machen kann.


    Ich hab jetzt mal schnell gegooglet und bin auf diese Seite gestoßen, da stehen auch die Beru- Vergleichsnummern dabei. So wie einer der Vorredner schon geschrieben hat sollten die 9,5 V passen. Schau mal hier, da steht auch die passende Motorenbezeichnung dabei:


    http://www.theopold-parts-shop…c263_Fendt-Fendt-263.html


    Gruß
    Claus

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

    Edited once, last by Fendt 270 VA ().

  • Verwechselt bitte nicht stab mit wendel kerzen!
    du hast hier keinen vorwiderstand, stab kerzen ziehen das was sie brauchen!
    unterschidliche überwacher gibt es nicht, die sind 2 2s gleich.
    der unterschied wird hier anlasschalter, bordelk, oder einfach minimale länge sein weshalb der 2er nur die 9,5er verträgt, aber der 2s beide(9,5 und 10,5)
    bau eine neue kerze rein oder alle 3 mal neu machen und dann funktioniert das wieder;)
    aber eins noch wenn die kerzen fest sitzen würd nicht dran wie verrückt, diese haben eine sollbruchstelle und dann wirds teuer.
    etwas einspühen und stehen lassen übernacht dabei schonmal warm machen.
    rausschrauben dann direkt im warmen zustand wenn nix sich lösen will.


    hast du noch den vorkammermotor oder den d208?
    gab selten moddele auch mit d208 schon wie ich gesehen habe.


    ps.
    ich habe grad nicht im hinterkopf wie das hier war.
    weil es gab ausführungen da geht der strom durch den überwacher zu kerze.
    gibt aber auch welche da wird der überwacher überbrückt und strom geht direkt an die kerzen und wenn diese glühen und weniger strom aufnehmen gehts an den überwacher.
    Da bin ich jetzt selbst kein fachman sondern habe einfach orginal kerzen nach herstellerangabe verbaut und funktioniert.

  • Hallo Claus,


    auf dieser Seite habe ich auch schon mal persönlich nachgefragt.....


    Der Betreiber sagt der Glühstab 119M ist der Richtige - ist ja auch verbaut :thumbup:


    nur... bei allen Anbieter wird der Glühstab mit 9,5V angegeben und ich hatte meine ja ausgebaut und auf allen 3 steht 119M 10,5V ?( . Desshalb diese Diskussion.


    Wie finde ich eigentlich heraus welcher Motor bei mir verbaut ist? Hab da leider keine Ahnung.



    Gruß FUX

  • Hallo Fux,


    normalerweise ist der Typ entweder vorne rechts irgendwo als erhaben Zahlen eingegossen oder du findest den Typ am Motortypenschild, ebenfalls irgendwo vorne rechts.
    Leider sind meine Elektrikerkenntnisse zu gering um ins Detail zu gehen. Aber logisch betrachtet kann man nicht viel verkehrt machen:


    1. wenn du nur die defekte Glühkerze austauscht und durch eine neue Glühkerze mit 9,5V Angabe ersetzt, dann werden sie unterschiedlich schnell anfangen zu glühen, da der Widerstand der alten und neuen Kerzen unterschiedlich ist.


    Tauscht du alle aus, was ich immer gemacht habe, solltest du keine Probleme haben.



    2. Falls du wirklich nur die defekte Glühkerze austauschen willst ist die Gefahr relativ groß, dass diese dir schneller wieder durchbrennt, da sie auf die alten nicht abgestimmt ist.


    Deshalb mein Rat an dieser Stelle, bau drei neue ein und du hast Ruhe.


    Gruß
    Claus

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Hallo!
    Die Motornummer ist an der obersten Kante zu den Köpfen am Kurbelgehäuse eingeschlagen. Sie beginnt mit dem Typ dann die Zylinderzahl und dann eine Fortlaufende Nummer. Nach dem Muster D208.4.07541
    Der Strom einer Glühanlage geht immer über den Glühüberwacher. Sonst hätte das Ding ja keinen Sinn.
    Gruß!

  • Hallo,


    uuups, das habe ich glatt übersehen ;(


    Also die Originalkerze wäre die BERU 111 M mit 10,5 Volt! (alternativ BOSCH KE/GA 1,8)


    Diese beiden Typen gibt es aber nicht mehr zu kaufen, d.h. in meinem Farmer wurden diese schon mal durch den Ersatztyp 119M mit 10,5 Volt ersetzt. Womit wir wieder am Anfang wären, da es die 119M nur noch mit 9,5 Volt gibt. ?(