Kraftheberblock am Fendt Farmer 2D abbauen

  • Hallo,


    mein Farmer 2D verliert zwischen Kraftheber- und Getriebeblock Öl (siehe Fotos). Möchte jetzt das Hydrauliköl ablassen damit ich den Block richtig sauber machen kann. Kann mir jemand sagen ob der Abbau des Kraftheberblocks schwierig und mit herkömmlichen Werkzeug zu bewerkstelligen ist? Denn wenn es machbar wäre, würd ich den Block gerne abbauen und abdichten, ansonsten würde ich den Stoß mit Dirko HT von außen abdichten.
    Wäre über jede Hilfe und Tipps dankbar.


    Gruß Matthias

  • Hallo
    Kommt das Öl aus dem Getreibe oder der Hydraulik?Bei Hydraulik ist es weniger schwer.Bei Getriebe muss doch mehr geschraubt werden.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin
    Ich würde den Bereich mit Bremsenreiniger oder Ähnliches Waschen,und dann beobachten.
    Den Trecker normal benutzen,dann sieht man,wo was kommt...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Meinst du den Stoss senkrecht,also Schaltung richtung Hinterachse?Oder der Spalt zwischen Hydraulikblock und Hinterachsgehäuse?Wen der Spalt unter der Hrdraulik leckt,braucht man nur die Hydraulik ab und Flüssigdichtung erneuern,im anderen Fall muss der Schlepper getrennt werden.von Aussen die Dichtmasse wäre vergeudetes Geld,bringt nix.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin
    Dann würde ich die Hydraulik abbauen,ist nicht soviel Arbeit.Ölstand im Getriebe korrekt?

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin
    Ich begreif nicht,was du meinst,könntest du ein Bild mit einem grösseren Ausschnitt einstellen?Wäre ,soglaub ich,hilfreich.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo
    die Version der Hydraulik kenne ich nicht,ich würde bei der Zapfwelle den äusseren Ring abschrauben,evtl kann diese gezogen werden.Ansonsten alle Öle der Hydraulik und Getriebe ablassen,Leitungen der Hydraulik lösen.Und dann die Verbindungsschrauben der Blöcke lösen und Vorsichtig trennen.
    Verkehrt machen kann man hier nicht viel,denn laut meinen Unterlagen ist die Zapfwelle wahrscheinlich durchgeleitet durch die Hydraulik ohne Versatz.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

    Edited once, last by F12 ().

  • Hallo
    Habe bei meinen Farmer 2 den Hydraulikblock schon mal abgebaut hoffe ich kann es beschreiben, da es schon einige Zeit her ist.
    Hydrauliköl ablassen
    Getriebeöl ablassen
    Hydraulikleitungen abschrauben
    Platte mit Dichtring um Zapfwelle abbauen
    Der Zapfwellenstummel darf ja NICHT gezogen werden da er vom Getriebe hinten heraussteht
    Schrauben, mit denen Getriebe-u.Hydraulikblock verschraubt lösen
    Hydraulikblock vorsichtig über die Zapfwelle nach hinten wegziehen
    Unbedingt Dichtringe zwischen Getriebe und Hydraulik erneuern.
    Hoffe es hilft Dir weiter
    Gruß
    farmer 2

  • Hallo farmerdriver
    Der letzte Dichtring an der Dichtplatte(mit Kugellager), die hinten am Hydraulikblock sitzt habe ich im Teilehandel bekommen. Den anderen jedoch, der zwischen Getriebe und Hydraulikblock eingebaut ist konnte der Teilehändler nicht besorgen. Deshalb habe ich 2 schmale (glaube 7mm breit) Dichtringe hintereinander (zueinandergedreht) eingebaut und sie halten dicht. Diesen speziellen Dichtring müsste es aber auch noch als Originalersatzteil geben, der aber dann sehr teuer ist. Habe z.B für die Dichtmanschette des Krafthebers "67€" als Originalersatzteil bezahlt.
    Wenn der Dichtring zwischen Getriebe und Hydraulik nicht ausgetauscht wird, kann es sein, dass das dünne Hydrauliköl ins Getriebe läuft und das 80er Getriebeöl verdünnt.
    Gruß
    farmer 2