Fendt 612 LS drucklosen Rücklauf nachrüsten

  • Hallo zusammen,


    ich möchte an meinem Fendt 612 LS Baujahr 79 gerne einen drucklosen Rücklauf für die Hydraulik nachrüsten.


    Kann mir jemand sagen, wo ich diesen anschließen kann bzw. wo sich ein Blindstopfen im Getriebegehäuse befindet?

  • Moin,


    schau mal, dass das Öl nicht direkt ins Getriebe zurückläuft, sondern erst durch einen Filter läuft, dass Getriebe wird es dir danken.
    Vielleicht lässt sich bei ner alten Fendtwerkstatt rauskriegen, ob und wie Fendt das gedacht hat, dass kann ich dir leider nicht beantworten. Evtl. kann man da nen eigenes Patent bauen.


    Wir waren schon am überlegen, an der Stelle wo sonst der Dieselzusatztank ist, nen komplett getrennten Hydraulikölkreis zu bauen. Man leiht sich ja doch immer wieder fremde Maschinen aus und schwupps hat man wieder irgendwelche dreckige Plörre im Getriebe, aber dafür macht unser 612er eigentlich zu wenig Stunden. Tatsächlich ein Punkt, den ich an den 600ern kritisiere.


    Gruß
    Kai

  • Hallo MHE und Fendt 16


    Da der Fendt 612 einen gemeinsamen Ölhaushalt für Getriebe und Hydraulik hat und das Rücklauföl der Hydraulik zur Getriebeschmierung umgeleitet wird, kannst du den drucklosen Rücklauf nicht irgendwo ins Getriebe zurück führen .Ich habe in den 70er Jahren mal einen 612S nachgerüstet und habe den Rücklauf über das Regelsteuergerät geführt . Auf dem Regelsteuergerät ist oben eine große Verschlußschraube (glaube17 er inbus ) diese heraus drehen und hier den drucklosen Rücklauf anschließen . ( Einschraubstutzen ,Winkelverschraubung, Leitung, Kupplungsdose evt . 18er Leitungsquerschnitt ) Ich denke , ihr könnt damit was anfangen .


    gruß schrauber ottmar

  • Hallo,

    ich habe mich nochmals ans Werk gemacht und den Schmodder mal abgekratzt, das Foto ist vom Heck aufgenommen,

    kann mir jemand Bestätigen, das ich richtig liege ?


    gruß

    fendt16