Posts by Waldbauer

    Ich war vor der Einführung sämtlicher Abgasreinigungsanlagen in der Lage mit verbundenen Augen jeden LKW am Abgasgeruch zu bestimmen, bei vielen PKW-Motoren konnte ich das auch. Heute stinken Motoren nicht mehr und das ist gut so.

    Aber mein Dieselroß, das erzeugt noch richtiges Abgas, so dass einem die Augen tränen, jaja, die gute alte Zeit...;)

    Ich wurde 1946 geboren und finde deinen Beitrag hervorragend !

    Es war alles so wie du schreibst.

    Wir gingen im Sommer Barfuß zur Schule, bei schlechtem Wetter in Gummistiefeln. Zur Erstkommunion wurde für mich ein dunkelblauer Anzug geschneidert, so groß dass er auch zur Firmung ein Jahr später noch getragen werden konnte. Auch ein Paar neue Schuhe bekam ich, die passten allerdings zur Firmung nicht mehr. So trug ich braune Sandalen zum dunkelblauen Anzug, neue Schuhe gab es nicht.

    Ich wurde 1952 eingeschult. Jeden Tag bekam ich 12 Pfennige abgezählt mit, dafür konnte man in der Pause 2 Brezen kaufen.

    Es gab keine Wegwerfartikel, aus alten Kleidungsstücken wurden Fleckerlteppiche gewebt.


    Umweltsünden wurden auch begangen, allerdings vollkommen unbewusst: Wurde beim Dieselroß das Öl gewechselt wurde das Altöl teilwiese aufbewahrt um damit die Messerschiene des Mähwerks zu schmieren, was nicht verbraucht wurde schüttete man hinterm Hof auf die Wiese wo es versickerte. Vorzugsweise wurde es bei uns auf Brennesseln geschüttet, deren Wachstum wurde damit nicht beeinträchtigt.

    Der Kleine ist auch schon mal gelackt worden so wie es ausschaut.

    Angestrichen ist er worden, die 1950er waren von Haus aus grau. Ausserdem ist da zu vieles in Grün überstrichen worden was von Haus aus nicht grün war und auch nicht grün gemacht gehört. Ich habe ganz den selben aus 1951, ebenfalls ohne Anlasser, mit Patina, er wird nicht frisch gestrichen.

    Und das Anwerfen funkioniert immer beim ersten Versuch. Ausser es wird nicht ausreichend vorgeglüht.

    40000 Euro für einen Schlepper mit 15000 Stunden ?

    Probieren kann es der Anbieter ja, ich glaube nicht dass jemand das bezahlt. Mit einer solchen Leistung ist auch ein Fendt ein wenig ausgelutscht.

    Ich würde mich schämen so etwas zu fotografieren und irgendwo zum Kauf anbieten.

    So verrostet wie allein die Pedale sind hat da schon länger mehr keiner draufgetreten. Und der Schlepper soll sogar noch laufen ?

    Ich war vor 3 Jahren in dem Museum, es ist wirklich sehenswert. Besonders beeindruckend fand ich die Sammlung an uralten amerikanischen Traktoren. Wo mag der Museumsbetreiber die alle gefunden haben ?

    Desweiteren alte Werkzeuge in ebenso altertümlichen Werkstätten. Man sieht dem Gebäude von aussen nicht an was es in sich birgt.


    #F10:

    Wenn du weit entfernt wohnst könnte sich eine Reise in die Bodenseeregion aus vielen Gründen lohnen, rund um den See wimmelt es von Sehenswürdigkeiten. Angefangen von der Insel Mainau über das Sealife in Konstanz bis zum Affenberg in Salem. In Uhldingen gibt es ausser dem Traktormuseum noch ein Reptilienhaus, da kannst du dem giftigsten Gewürm ins Auge blicken oder einen Python anfassen.

    In Friedrichshafen befindet sich ein Zeppelinmuseum, etwas ausserhalb das Dorniermuseum mit Flugzeugen ohne Ende. Vom angrenzenden Flughafen starten Zeppeline zu Rundflügen. Wäre zwar schön da mitzufliegen, leider ist ein Flug mit dem Zeppelin nicht direkt billig.

    Wie die Menschen in grauer Vorzeit hier gehaust haben läßt sich im Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen erkunden.

    Ich nehme an dass der Restaurierer die Technik auch gemacht hat, weiß es aber natürlich nicht. Das Resultat der optischen Arbeiten ist aber schon überzeugend, oder ? Einen alten Same hat er auch hergerichtet und die Bilder in Youtube veröffentlicht.