Bremsen beim 108s ziehen nicht

  • Moin in die Runde.

    Ich habe gerade ein Problem mit der Fußbremse von meinem 108s. Bei der Sanierung vor 2 Jahren haben wir die Bremsautomaten und die Radbremszylinder erneuert und auch neue Bremsflüssigkeit mit einem neuen Behälter und neuem Schlauch verwendet. Er hat nun rund 60 h gemacht und hat dabei beidseitig gut gebremst. Nun ist plötzlich die Bremswirkung weg. Werden beide Pedale getreten, gibt es eher eine abrupte Bremsung. Werden die Pedale einzeln getreten gibt es eher keine Wirkung. Auf der linken Seite gibt es nach zweimal treten eine Wirkung. Bei der rechten Seite gibt es keine Wirkung. Flüssigkeit im Behälter ist genügend drin. Bei Betätigung der Bremse bewegen sich auch beide Seiten die Bremsautomaten. Beim entlüften an de Radbremszylindern tröpfelte es beidseits raus. Worin kann das Problem liegen? Habt ihr vielleicht einen Rat?

  • Entschuldige, aber wenn ich lese es tröpfelte, dann stelle ich mir die Frage ob korrekt entlüftet wurde?


    Luft im System vermute ich mal zuerst.


    Verzögerte, das abrupte, ruckartige Bremsung kann aber auch schadhafte Bremsbeläge bedeuten.


    Verglast, mit Rost verschmiert, abgelöst etc...

  • Durchdrücken ist zuverlässiger als saugen!


    Bezogen auf das Entlüftungsgerät meine ich...



    Luft im System merkt man relativ einfach wenn man im Stand ungefähr 3/4 durchtritt und dann hält.


    Lässt der Gegendruck dann langsam nach weiss man dass etwas nicht stimmt